Engagements-Archiv

aktuelle Shows
Les Misérables © by Stage Holding
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Dracula, Plakat St. Gallen
Jesus Christ Superstar, Plakat Domfestspiele Erfurt

Les Misérables © by Cameron Mackintosh
Der Mann von La Mancha
Jesus Christ Superstar © by Theater Regensburg
Vom Geist der Weihnacht
Les Misérables © by Cameron Mackintosh Diana
The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle

Jesus Christ Superstar
ChristO Scarlet Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Elisabeth, Spotlight Musicals Chess Evita
Jesus Christ Superstar Flensburg


Jekyll&Hyde

Children of Eden

Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt


Les Mis Innsbruck

Innsbruck


Aida




Shylock




Konzerte My musical life





Walküre Darmstadt





Evita Neustrelitz





Jesus Christ Superstar Hof


2012/2014

Friedrich-Mythos und Tragoedie


2013/2014

Jesus Christ Superstar Baden

Baden


2012-2015

Dracula Pforzheim

2013-2015

Rocky Horror Show


WLT

2014

Der große Houdini


2014/2015

Chess Pforzheim

Pforzheim


2015

Rocky Horror Show Hof

Hof



2014/2015

Casanova Dessau




2015

Paradise of Pain Saarbrücken


2016

Einstein Hof

2015


Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

2015/2016


Chess Chemnitz
Chemnitz

2016


JCS Basel
Basel

2016


Evita Oldenburg
Oldenburg


2016/2017

Jekyll Hyde
Jekyll & Hyde
Greifswald/Stralsund

2017

Candide Pforzheim



2017

Shylock Pforzheim
Pforzheim
2017

Sternstunden 3

Sternstunden 3

2017

Dracula Nordhausen

Nordhausen


Jesus Christ Superstar

Das Opernhaus Halle hat mit der aktuellen Inszenierung von Jesus Christ Superstar bewiesen, dass diese Rock-Oper vorgetragen von einem starken Ensemble voller Energie und stimmlicher Akrobatik noch immer eine mitreissende Stimmung im Publikum freisetzen kann.

Judas Ischariot, der einem einerseits verständnisvollen und voller Energie geladenen und dann wieder (ver-)zweifelnden Jesus von Nazareth und einer ihn liebenden Maria Magdalena gegenübersteht, wird von den Hohenpriestern angeführt von Kaiphas und Annas zum Verrat an Jesus im Garten Gethsemane überredet. Pontius Pilatus als Stadthalter muss letztendlich seine verständnisvolle Position aufgeben, nachdem Jesus nicht widerspricht, Gottes Sohn zu sein, und ihn zum Tode verurteilen. Das Jesus erkennt, dass ihn Judas verraten wird, und die Verzweiflung über sein Tun, treibt Judas dann in den Selbstmord. Das Stück endet mit Jesus' Kreuzigung, seiner Bitte um Vergebung und Maria Magdalenas Abschied.

Die Rock-Oper von Andrew Lloyd Webber entstand in der Zusammenarbeit mit Tom Rice (Lyrics) bereits in den 70er Jahren.

Chris Murray als Jesus von Nazareth mit Ines Agnes Krautwurst als Maria Magdalena © by Manuela Kippes

Seit der Premiere am 15. Februar 2002 stand Sasche Th. G. Krebs in der Titelrolle des Jesus auf der Bühne. 2004 übernimmt Chris Murray, der gefeierte Chauvelin aus THE SCARLET PIMPERNEL, den Jesus. Weiterhin singt Ines Agnes Krautwurst die Maria Magdalena.


Chris Murray als Jesus von Nazareth © by unbekannt

Spieltermine 2003/2004:

Samstag, 3. April 2004
Sonntag , 18. April 2004

Freitag, 7. Mai 2004
Freitag, 28. Mai 2004

Samstag, 5. Juni 2004 (letzte Vorstellung dieser Spielzeit)




Kalender zur Planungshilfe
(Java Script)

Eintrittspreise:

Preisklasse 1 : 22,00 €uro
Preisklasse 2 : 20,00 €uro
Preisklasse 3 : 17,50 €uro
Preisklasse 4 : 13,00 €uro

Ermäßigte Preise:

Auszubildende, Schüler, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende sowie Schwerbeschädigte, die sich ausweisen, erhalten 30%, Inhaber des Halle-Passes A 50% Preisnachlaß

Oper Halle, © by  Oper Halle
Universitätsring 24
06108 Halle (Saale)

Telefon (03 45) 51 10-0

Tickets:
Theater- und Konzertkasse
Große Ulrichstrasse 51
06108 Halle (Saale)

Telefon (03 45) 20 50-222


http://www.oper-halle.de

Jesus Christ Superstar-Schriftzug © by  Oper Halle


Das Copyright für alle Grafiken dieser Seite, sofern nicht anders vermerkt, liegt bei der Oper Halle.
Textauszüge: Oper Halle