Engagements-Archiv

aktuelle Shows
Les Misérables © by Stage Holding
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Dracula, Plakat St. Gallen
Jesus Christ Superstar, Plakat Domfestspiele Erfurt

Les Misérables © by Cameron Mackintosh
Der Mann von La Mancha
Jesus Christ Superstar © by Theater Regensburg
Vom Geist der Weihnacht
Les Misérables © by Cameron Mackintosh Diana
The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle

Jesus Christ Superstar
ChristO Scarlet Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Elisabeth, Spotlight Musicals Chess Evita
Jesus Christ Superstar Flensburg



Jekyll&Hyde

Children of Eden

Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt


Les Mis Innsbruck

Innsbruck


Aida




Shylock




Konzerte My musical life





Walküre Darmstadt





Evita Neustrelitz





Jesus Christ Superstar Hof


2012/2014

Friedrich-Mythos und Tragoedie


2013/2014

Jesus Christ Superstar Baden

Baden


2012-2015

Dracula Pforzheim

2013-2015

Rocky Horror Show


WLT

2014

Der große Houdini


2014/2015

Chess Pforzheim

Pforzheim


2015

Rocky Horror Show Hof

Hof



2014/2015

Casanova Dessau




2015

Paradise of Pain Saarbrücken


2016

Einstein Hof

2015


Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

2015/2016


Chess Chemnitz
Chemnitz

2016


JCS Basel
Basel

2016


Evita Oldenburg
Oldenburg


DRACULA

In St. Gallen wird DRACULA, ein Musical aus der Feder von Frank Wildhorn (Musik) und Chris Hampton und Don Black (Buch) seine deutschsprachige Uraufführung erleben. Die Übersetzung stammt von Roman Hinze.

Ein einsames, verfallenes Schloss in den Karpaten. Nebelschwaden ziehen herauf, Dunkelheit senkt sich über das Land. Ein Sargdeckel öffnet sich knarrend in der feuchten Gruft. Der Beginn einer ganz normalen Nacht - jedenfalls für einen Vampir. Doch heute ist ein besonderer Tag. Graf Dracula bekommt Besuch. Jonathan Harker, ein junger Anwalt, kommt aus England, um den Verkauf eines Anwesens in London abzuschliessen. Sein Aufenthalt gestaltet sich unheimlich und Grauen erregend. Harker spürt, dass etwas nicht stimmt mit seinem Gastgeber. Von Entsetzen gepackt, flieht er zurück in die Heimat. Aber auch der Graf erreicht die englische Metropole und treibt dort sein Unwesen. Lucy Westenra, eine junge Dame der Gesellschaft, wird sein erstes Opfer. Der Blutsauger hat es aber auch auf Mina, die Verlobte des jungen Harker, abgesehen. Doch Jonathan nimmt den Kampf auf, gemeinsam mit dem Vampirjäger Abraham van Helsing. Sie spüren Dracula in London auf, aber der Graf kann flüchten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Nachtmahre, Lamien, Nachzehrer, Wiedergänger - schon immer versuchten die Menschen, sich vor Vampiren, die sich auch in Fledermäuse oder Wölfe verwandeln können, mit Knoblauch, Weihwasser und Kruzifixen zu schätzen. Literarisch unsterblich wurden die Kreaturen der Nacht durch den Iren Bram Stoker, der in seinem Briefroman "Dracula" 1897 den uralten Volksglauben mit der historischen Gestalt des ungarischen Fürsten Vlad Tepes ("Vlad, der Pfähler") verband.


Besetzung

Dracula Thomas Borchert   Mina Murray Ann Christin
alternierend  
Drew Sarich     Elverum
Jonathan Harker Jesper Tydén   Lucy Westenra Caroline Vasicek
Abraham van Helsing Chris Murray      
Renfield Stefan Vinzberg   Ensemble: Marion Furtner
Arthur Holmwood Martin Pasching     Ines Hengl-Pirker
Jack Seward Alen Hodzovic     Anna Thorén
Quincey Morris Frank Winkels      

 

Wie lange braucht eigentlich eine Fledermaus von Siebenbürgen nach St.Gallen? Sie glauben nicht an Vampire? Wir auch nicht. Selbstverständlich nicht. Aber ein kleiner Knoblauchvorrat kann ja nicht schaden. Seien Sie herzlich willkommen im Reich des Grafen und geniessen Sie einen schaurig-schönen Musicalabend, bis das Blut gefriert.

Chris Murray als Abraham von Helsing © by Manuela Kippes

Chris Murray wird die Figur des
Abraham von Helsing
, dem Vampirjäger, verkörpern.


Stimmung von der Premiere im Theater St. Gallen © by St. Galler Tagblatt

Spieltermine 2005:


April:
Samstag, 23.04.2005 um 19:30 Uhr, Premiere
Mittwoch, 27.04.2005 um 20:00 Uhr
Donnerstag, 28.04.2005 um 20:00 Uhr
Freitag, 29.04.2005 um 20:00 Uhr
Samstag, 30.04.2005 um 19:30 Uhr

Mai:
Samstag, 14.05.2005 um 19:30 Uhr
Montag, 16.05.2005 um 20:00 Uhr
Mittwoch, 18.05.2005 um 20:00 Uhr
Samstag, 21.05.2005 um 19:30 Uhr
Sonntag, 22.05.2005 um 14:30 Uhr
Sonntag, 22.05.2005 um 20:00 Uhr
Sonntag, 29.05.2005 um 14:30 Uhr
Sonntag, 29.05.2005 um 20:00 Uhr

Juni:
Freitag, 03.06.2005 um 20:00 Uhr
Samstag, 04.06.2005 um 19:30 Uhr
Samstag, 11.06.2005 um 19:30 Uhr
Sonntag, 19.06.2005 um 14:30 Uhr
Dienstag, 21.06.2005 um 20:00 Uhr
Freitag, 24.06.2005 um 20:00 Uhr
Mittwoch, 29.06.2005 um 20:00 Uhr
(letzte Show vor der Sommerpause)

Stimmung von der Premiere im Theater St. Gallen © by St. Galler Tagblatt

Spieltermine 2005/2006:

September:
Dienstag, 13.09.2005
(Wiederaufnahme nach der Sommerpause)
Mittwoch, 14.09.2005
Montag, 26.09.2005

Oktober:
Samstag, 01.10.2005
Samstag, 08.10.2005
Sonntag, 09.10.2005
Samstag, 15.10.2005

November:
Donnerstag, 03.11.2005

Dezember:
Donnerstag, 01.12.2005
Freitag, 02.12.2005
Freitag, 16.12.2005
Donnerstag, 22.12.2005
Samstag, 31.12.2005

Januar:
Montag, 02.01.2006
(letzte Show in dieser Spielzeit)

Theater St. Gallen © by Theater St. Gallen

Eintrittspreise:

Preisklasse 1 : 95 SFR (ca. 62 €uro)
Preisklasse 2 : 88 SFR (ca. 58 €uro)
Preisklasse 3 : 80 SFR (ca. 53 €uro)
Preisklasse 4 : 75 SFR (ca. 50 €uro)
Preisklasse 5 : 50 SFR (ca. 33 €uro)


Leitungsteam:
Musikalische Leitung: Koen Schoots
Inszenierung: Matthias Davids
Bühnenbild: Matthias Fischer-Dieskau
Kostüme: Noelle Blancpain


Kalender zur Planungshilfe
(Java Script)

zum Sitzplan


Konzert und Theater St. Gallen © by Theater St. Gallen
Museumsstraße 1/24/25
CH-9004 St. Gallen

Schweiz

Telefon 0041 - 71 - 242 05 05 http://www.theatersg.ch
Dracula, Plakat St. Gallen

Das Copyright für alle Grafiken dieser Seite, sofern nicht anders vermerkt, liegen beim Theater St. Gallen.
Textauszüge:
Theater St. Gallen