Engagements-Archiv

aktuelle Shows
Les Misérables © by Stage Holding
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Dracula, Plakat St. Gallen
Jesus Christ Superstar, Plakat Domfestspiele Erfurt

Les Misérables © by Cameron Mackintosh
Der Mann von La Mancha
Jesus Christ Superstar © by Theater Regensburg
Vom Geist der Weihnacht
Les Misérables © by Cameron Mackintosh Diana
The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle

Jesus Christ Superstar
ChristO Scarlet Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Elisabeth, Spotlight Musicals Chess Evita
Jesus Christ Superstar Flensburg

Jekyll&Hyde

Children of Eden

Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt


Les Mis Innsbruck

Innsbruck


Aida




Shylock




Konzerte My musical life





Walküre Darmstadt





Evita Neustrelitz





Jesus Christ Superstar Hof


2012/2014

Friedrich-Mythos und Tragoedie


2013/2014

Jesus Christ Superstar Baden

Baden


2012-2015

Dracula Pforzheim

2013-2015

Rocky Horror Show


WLT

2014

Der große Houdini


2014/2015

Chess Pforzheim

Pforzheim


2015

Rocky Horror Show Hof

Hof



2014/2015

Casanova Dessau




2015

Paradise of Pain Saarbrücken


2016

Einstein Hof

2015


Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

2015/2016


Chess Chemnitz
Chemnitz

2016


JCS Basel
Basel

2016


Evita Oldenburg
Oldenburg




Chess

Chris Murray als Fredericj Trumper, Foto: Staatsoperette Dresden

Das Schach-Musical
Musik von Benny Andersson und Bjørn Ulvaeus (ABBA)
Buch und Text von Tim Rice



Schach – ein faszinierendes Spiel, Mann gegen Mann, Zug um Zug, bis einer der Kontrahenten schachmatt gesetzt ist: Bei einer Schachweltmeisterschaft in New York messen sich der amerikanische Weltmeister Frederick Trumper und sein russischer Kontrahent Anatoly Sergievsky – ein Spiel, das beider Leben verändern soll. Während der aggressive Trumper als Weltmeister entthront wird und seine Assistentin Florence Vassy an Sergievsky verliert, beschließt dieser im Westen zu bleiben. Ein Jahr später treffen sich die Kontrahenten in Bangkok erneut ... Kurz nach der Auflösung der schwedischen Popgruppe ABBA überraschten die beiden Männer der Band – Benny Andersson und Bjørn Ulvaeus – die Welt mit einem besonderen Projekt: Gemeinsam mit Tim Rice hatten sie ein Musical geschrieben, das 1986 in London seine Uraufführung erlebte. Nun ist „Chess“, aus dem Songs wie „One Night In Bangkok“ und „I Know Him So Well“ zu Hits wurden, erstmals in Dresden zu sehen.


Kreativ-Team:
Musikalische Leitung: Michael Fuchs
Regie: Wolf Widder
Ausstattung: Katja Schröder
Choreographie: Silvana Schröder



Spieltermine CHESS FEVER:
22.05.2008, 19.30
23.05.2008, 19.30

Weitere Infos zum Projekt hier.



Spieltermine 2008 mit Chris Murray:

27.06.2008 (Premiere), 19.30
29.06.2008, 15.00


Termine 2008/2009 mit Chris Murray:


Donnerstag, 04.09.2008, 19.30
Donnerstag, 25.09.2008, 19.30
Freitag, 26.09.2008, 19.30
Freitag, 14.11.2008, 20.00
Freitag, 21.11.2008, 20.00
Samstag, 22.11.2008, 20.00
Sonntag, 10.05.2009, 15.00
Donnerstag, 11.06.2009, 19.30
Freitag, 12.06.2009, 19.30


neu Spieltermine 2010 mit Chris Murray:

Dienstag, 09.03.2010, 19.30
Mittwoch, 10.03.2010, 19.30
Donnerstag, 01.04.2010, 19.30
Sonntag, 30.05.2010, 15.00 (Derniere)

Ticketpreise und Saalplan hier:


Kalender zur Planungshilfe
(Java Script)


 


Logo Staatsoperette Dresden ©  Staatsoperette Dresden
Staatsoperette Dresden

Pirnaer Landstraße 131
01257 Dresden

Telefon:(0351) 207 99 -29



Email: besucherdienst@staatsoperette-dresden.de

http://www.staatsoperette-dresden.de


Das Copyright für die Texte und Grafiken auf dieser Seite liegen bei der Staatsoperette Dresden.