zu den Fotos




           Update    
Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
      Update     Update  
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

Mann von La Mancha
               
Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
         
ChristO

Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
         
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;        
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini
JCS Hof
Hof
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Hof
Hof
               

Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof


Das tote Pferd von Plön


         

Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof



Candide Pforzheim



Shylock Pforzheim

Pforzheim











Nordhausen
       





























HERZ AUS GOLD
DAS FUGGER - MUSICAL


Hinweis Mouseover-Effekte


Am 30.6.2018 war es endlich so weit: Der Tag der Uraufführung von "Herz aus Gold" auf der Freilichtbühne am Roten Tor zu Augsburg war gekommen! Die Wettergötter waren uns wohlgesinnt, und so konnte bei perfektem Freilichtwetter ein grandioses Stück das Licht der Welt erblicken.


Noelle und Isis vor dem Poster von Herz aus Gold

vor der Show

Die Besetzung


Wer könnte das wohl sein auf dem Poster... Gespannte Erwartung vor der Show. Die Besetzung der Uraufführung.

das Bühnenbild

der Reichsadler

Die Fugger-Gedenkmünzen


Das Bühnenbild war schon per se sehr beeindruckend und machte einen niocht unbeträchtlichen Teil der Stimmung aus. Zwei Adler wachten über das Geschehen. Für die goldene Treppe hatte sich Bühnenbildner Karel Spanhak von den Gedenkmünzen inspirieren lassen, die 1525 zum Tode Jakob Fuggers geprägt wurden.

das Orchester

GDM Domonkos Heja


Die Augsburger Philharmoniker... ... dirigierte GMD Domonkos Héja höchstselbst (in späteren Vorstellungen übernahmen Ivan Demidov und Piotr Kaczmarczyk die musikalische Leitung, die auch beide einen ausgezeichneten Job machten).

Augsburg du herrliche Stadt

Die Brüder Fugger mit Welser


Augsburg 1487: Die Stadt feiert sich selbst mit einem großen Fest. Am Rande des Festes besprechen die Brüder Fugger Geschäftliches mit ihrem Konkurrenten Welser.

     Barbara Fugger (Elke Kottmair)

Barbara begrüßt ihren heimgekehrten Sohn Jakob (Chris Murray)


Eigentliche Chefin des Familienunternehmens ist jedoch ihre Mutter Barbara (Elke Kottmair). Mitten in das Fest platzt ihr jüngster Sohn Jakob, der eben aus der Familienniederlasssung in Venedig zurückgekehrt ist.

Welser (Holger Hauer) will Jakob (Chris Murray) zur Ordnung rufen

Jakob (Chris Murray) tanzt

Sibylla (Roberta Valentini) tanzt mit


Als Jakob sich verächtlich äußert über die altmodischen Tänze, geht Welser ihn an, aber Barbara tritt dazwischen. Jakob demonstriert die modernen Tänze aus Venedig. Auch Sibylla (Roberta Valentini) schließt sich dem Tanz an.

Jakob (Chris Murray) und Sibylla schwelgen in Erinnerungen

Die kleine Sibylla (Jonna Lenke) sucht ihre Mutter


Glücklich erinnert Jakob seine Jugendliebe Sibylla an ihr Treueversprechen, als er nach Venedig ging, aber sie weicht ihm aus. Als die kleine Sibylla (Jonna Lenke) auftaucht und nach ihrer Mutter sucht, begreift Jakob: Sibylla ist inzwischen mit einem anderen verheiratet.

     Jakob (Chris Murray) erläutert seiner Familie seine Pläne

Jakob (Chris Murray) erzählt von den Bergwerken in Tirol

nur seine Mutter unterstützt Jakob (Chris Murray)


In der Faktorei: Jakob erzählt von seinen geschäftlichen Plänen. Er ist mit einem Kredit an den Erzherzog von Tirol in den Bergwerkshandel eingestiegen und hofft für die Zukunft auf Geschäfte mit dem jungen König Maximilian. Ulrich (Gerhard Werlitz) und Georg (Stanislav Sergeev) lehnen seine Plaäne ab, nur seine Mutter unterstützt ihn zögernd.

Jakob (Chris Murray) wil nach oben

Jakob (Chris Murray) hat große Pläne

Nach oben


Allein geblieben denkt Jakob über die Enge seiner Heimatstadt... ... und seine eigenen ehrgeizigen Pläne nach: Er will "Nach oben!"

Jakob (Chris Murray) mit seiner Mutter

Jakob erklärt seiner Mutter, nicht heiraten zu wollen


Das Verhältnis zu seiner Mutter bleibt liebevoll, aber den Wunsch, endlich zu heiraten, schlägt er auch ihr ab: "Gefühle kann ich mir nicht leisten".

     Jakob (Chris Murray) und Sibylla lieben einander noch immer

Sibylla will bei ihrem Mann bleiben


In Wirklichkeit liebt er noch immer Sibylla, mit der er ein Verhältnis unterhält. Sie aber erklärt, aus gesellschaftlichen Gründen bei ihrem Mann bleiben zu wollen, und verlässt Jakob.

die Herolde

Fugger (Chris Murray) und Welser


Vier Herolde (Christian Bock, Florian Koller, Edward Roland Serban, Thomas Zigon) treffen mit mehr oder weniger schlechten Nachrichten für Jakob ein, ... aber als dessen Konkurrent Welser erscheint, ergreifen sie lieber die Flucht.

Schachspiel 1

Schachspiel 2

Schachspiel 3


Anhand eines Schachspiels versucht Jakob, ... Welser seine Geschäftsphilosophie zu erklären: Risiko gehen statt schon im Vorfeld Kompromisse zu suchen.

Fugger (Chris Murray) und Welser vertreten unterschiedliche Geschäftsideen

Welsers Angebote lassen Jakob (Chris Murray) kalt

Jakob (Chris Murray) weist Welser endgültig ab


Es stellt sich jedoch heraus, ... dass ihre Ideen für eine Zusammenarbeit zu unterschiedlich sind. Eine Geschäftsvereinbarung lehnt Jakob schließlich ebenso ab wie die Ehe mit Welsers Tochter. Tödlich beleidigt verlässt Welser ihn.

     Sibylla ist Witwe

Sibylla will Jakob (Chris Murray) zur Ehe mit ihrer Tochter überreden


Sibyllas Mann ist gestorben. Jakob spricht sein Beileid aus, macht sich aber auch Hoffnungen. Sibylla aber hält sich für zu alt und überredet ihn, stattdessen ihre Tochter zu heiraten, damit er von ihr Kinder haben kann.

Die junge Sibylla (Katharina Wollmann) muss Jakob heiraten

Jakob (Chris Murray) heiratet nur Sibylla zuliebe ihre Tochter


Weder die junge Frau, die dem Druck ihrer Mutter gehorcht, ... noch Jakob, der der Heirat nur Sibylla zuliebe zustimmt, sind besonders glücklich über diese Ehe.

Welser stört die Hochzeit

Hochzeit 1

Hochzeit 2


Zu allem Überfluss versucht auch noch Welser die Hochzeit zu stören, in dem er sich beschwert, dass Jakob Sibyllas Tochter heiratet statt seiner. Aber schließlich geht die Hochzeit... ... ungestört vonstatten,

     Finale 1


... und Augsburg feiert wieder einmal ein rauschendes Fest.



PAUSE



das Bühnenbild im Dunkeln

Die Herolde kündigen den Kaiser an


Bei Dunkelheit und Beleuchtung wirkt das Bühnenbild natürlich noch viel besser. Augsburg 1518: Die vier Herolde kündigen den Besuch Kaiser Maximilians an.

Begrüßung des Kaisers

Kaiser Maximilian (André Wölkner)


Freudig begrüßen die Augsburger... ... den beliebten Kaiser (André Wölkner) wieder in ihrer Stadt.

     Sibylla und Jakob (Chris Murray) beraten

Jakob (Chris Murray) legt sich eine Strategie zurecht


Der Kaiser ist krank, und Jakob macht sich Sorgen wegen all der Schulden, die Maximilian bei ihm hat. Sibylla schlägt ein Fest in Jakobs Haus vor, damit Jakob und der Kaiser ungestört sprechen können. Jakob plant seine Strategie und denkt an seine Verbundenheit mit Sibylla.

Die beiden Sibyllas streiten 1

Die beiden Sibyllas streiten 2


Als Jakobs Frau, die jüngere Sibylla (Katharina Wollmann) mitbekommt, dass ihre Mutter das Fest für den Kaiser plant, platzt ihr der Kragen. Sie macht ihrer Mutter bittere Vorwürfe, dass diese sie mit dem Mann verheiratet habe, der doch eigentlich nur Gefühle für die Mutter hatte, und beklagt sich über die Unerfülltheit ihrer Ehe.

Welser hofft, dass Jakob (Chris Murray) in Schwierigkeiten steckt

Jakob (Chris Murray) begeistert Welser für neue Geschäfte im gerade entdeckten Amerika


Welser sieht seine Stunde gekommen, weil er glaubt, Jakob sei wegen der vielen Kredite an den Kaiser nicht mehr solvent. Jakob erklärt ihm aber, dass er mit Hilfe des Kaisers neue große Geschäftschancen im gerade entdeckten Amerika sieht, und begeistert auch Welser dafür.

Jakob Fugger (Chris Murray): Herz aus Gold 1

Jakob Fugger (Chris Murray): Herz aus Gold 2

Jakob Fugger (Chris Murray): Herz aus Gold 3


Allein zurückgeblieben gibt Jakob sich Rechenschaft... ... über das, was ihn im Innersten ausmacht: Seine Entschlossenheit, den eigenen Weg zu gehen, sein "Herz aus Gold".

die goldene Treppe

Meer aus Glühstäbchen


Die rotgolden glühende Treppe, auf der Jakob steht, sorgte allabendlich für einen "Wow"-Effekt. Und so sah das während "Herz aus Gold" bei der Derniere aus: Drei wunderbare Fans hatten das ganze ausverkaufte Theater mit Glühstäbchen versehen, die während des Songs geschwenkt wurden - Gänsehaut pur! Danke an die lieben Damen - und für alle, die es noch einmal auf sich wirken lassen wollen, das geht hier.

     Sibylla junior greift Jakob (Chris Murray) an

Die ältere Sibylla klagt über ihr verpfuschtes Leben


Als Jakob mit Sibylla über das Fest sprechen will, lässt seine Frau ihn wissen, dass das ihre Aufgabe sei und nicht die ihrer Mutter. Nach der Auseinandersetzung mit ihrer Tochter ist es Sibylla klargeworden, dass sie ihr Leben falsch gelebt hat und es besser gewesen wäre für alle, wenn sie nicht versucht hätte, sich für ihre Tochter und Jakob zu opfern.

Jakob Fugger (Chris Murray) und der Kaiser

Narrenschiff

Sibylla stirbt


Der Kaiser besucht Jakob. Sie erinnern sich an ihre gemeinsame Jugend. Jakob erhält vom Kaiser die Rechte für den Handel mit der neuen Welt, wie er es zur Sicherung der kaiserlichen Schulden gehofft hatte. Er verspricht im Gegenzug, den Enkel Maximilians bei der Kaiserwahl zu unterstützen und ein Streitgespräch mit dem streitlustigen Mönch Martin Luther aus Wittenberg mit den revolutionären Thesen über die Rolle der Kirche auszurichten. Der Kaiser wird von Alpträumen heimgesucht, in denen er den Untergang seiner Gesellschaft und Epoche sieht, die auf einem Schiff ohne Steuermann dem Abgrund entgegenfährt. Während Jakob mit den politischen Problemen beschäftigt ist, stirbt Sibylla.

Jakob Fugger (Chris Murray) diskutiert mit Martin Luther (Thaisen Rusch)

Jakob (Chris Murray) ist nicht beeindruckt


Mit Jakob und Luther (Thaisen Rausch) treffen zwei Welten aufeinander: Jakob vertritt den Standpunkt der Kirche und beruft sich auf seine Werke und die entstehende Siedlung für die Armen der Stadt, um von Gott Gnade zu erlangen. Luther lehnt das ab und macht Geld im allgemeinen und Jakobs Vermögen im besonderen für die Übel der Welt verantwortlich. Ihre Standpunkte bleiben unvereinbar.

     Luthers Plädoyer

Sibylla junior bekennt sich zu Luthers Lehre


Luthers Plädoyer für religiöse Freiheit... ... beeindruckt Jakobs Frau so sehr, dass sie sich zu dieser Lehre bekennt und dadurch mit ihrem streng katholischen Mann bricht.

Jakob (Chris Murray) zieht Bilanz

die Toten erscheinen Jakob (Chris Murray)


Jakob zieht die Bilanz seines Lebens: Im Privaten war ihm Glück nicht vergönnt. Seine toten Weggefährten erscheinen ihm noch einmal.

Jakob (Chris Murray) erinnert sich an sein Leben

noch einmal Herz aus Gold


Aber in der Rückschau stellt er auch fest: Sein "Herz aus Gold" hat ihn den für ihn richtigen Lebensweg geführt.

Chris Murray (Jakob Fugger) beim Schlussapplaus

Schlussapplaus mit Kreativteam


Ein fröhlicher Chris beim Schlussapplaus. Es gab Standing Ovations für alle (links neben Chris die Kreativen wie Textautor, Choreograf und Komponist).

Chris Murray (Jakob Fugger) beim Schlussapplaus 2

Schlussapplaus


Und so begannen die Standing Ovations bei der Uraufführung wie auch in allen Folgeshows: Mit dem Solo-Vorhang für Chris. Schlussapplaus der Derniere: Holger Hauer (Welser), Roberta Valentini (Sibylla), Ivan Demidov (Dirigent) und Chris.

Premierenempfang mit Andre Bücker

André Bücker und Chris


Intendant André Bücker war auf dem Premierenempfang verständlicherweise sehr glücklich, ... ebenso wie Chris.

Die Familie Fugger mit Chris Murray

Familie Murray mit Jakob Fugger


Der Familie Fugger hatte es so gut gefallen, dass sie zur Derniere noch einmal kamen, was uns natürlich sehr gefreut hat. Auch sonst war der Kontakt ausgesprochen nett - mehr dazu unten.. Jakob Fugger und seine Familie :-).

Auf Wiedersehen


Auf Wiedersehen in Augsburg - vielleicht ja sogar schon 2019?




Augsburg ist eine wunderschöne Stadt mit sehr netten Leuten, also haben wir den Sommer dazu genutzt, die Stadt und Umgebung kennenzulernen und natürlich den Spuren Jakob Fuggers zu folgen.


Bikes

die Bühne von oben


Unsere treuen Drahtesel haben uns durch ganz Augsburg gefahren :-). So sieht übrigens die Bühne von oben aus..

Schätzlerpalais

Jakob Fugger (Albrecht Dürer)

St. Anna   Grabplatte Jakob Fuggers


Im Schätzlerpalais, das als Einziges seiner Art den Zweiten Weltkrieg unbeschädigt überlebte, kann man nicht nur den wunderschönen Rokoko-Saal bestaunen, in dem schon Marie Antoinette tanzte, ... sondern auch diesen Herrn, dem wir in unserer Augsburger Zeit auf Schritt und Tritt begegnen sollten. Dieses Proträt von Albrecht Dürer hat wohl am meisten die Vorstellung geprägt, die wir alle von Jakob haben. Es gehört zeitlich in das Jahr des letzten Besuches von Kaiser Maximilian in Augsburg. In der St. Anna - Kirche ist Jakob begraben. Diese Kirche wurde bald nach Jakobs Tod evangelisch; da er aber seine Grabkapelle "für ewige Zeiten" ausgestattet hatte, blieb dieser Teil der Kirche bis heute katholisch. Für seine Grabkapelle, den ersten Renaissance-Bau nördlich der Alpen, ließ er sich extra Künstler aus Italien kommen. Sieben Mitglieder der Familie sind hier in der Gruft beerdigt.

Chris Murray und Stephan Kanyar im Steigenberger

der Fugger-Kamin

Ted Ganger spielt seine Songs


Weil man ja nicht genug zu tun hatte, gab es zwischendrin noch einen netten kleinen Auftritt mit Jakob Fugger himself und Komponist Stephan Kanyar am Flügel für die versammelten Angehörigen der Hotel- und Tourismusbranche im Steigenberger Hotel Drei Mohren. Dieses Hotel beherbergt den berühmtem Fugger-Kamin: Im Vorgänger dieses Kamins an gleicher Stelle (das Hotel wurde im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt) soll Anton Fugger (Jakobs Neffe und Nachfolger) die Schuldscheine Kaiser Karls V. verbrannt haben als Gegenleistung dafür, dass der Kaiser die Stadt, die sich im Schmalkaldischen Krieg den Protestanten angeschlossen hatte, ungeschoren ließ. Und noch ein bisschen Musik anderer Art: Ted Ganger, einer der Studienleiter am Theater, war so freundlich, uns und ein paar der Sängerkollegen seine selbstgeschriebenen Lieder vorzutragen. Sehr interessant und danke für den interessanten Nachmittag!

Fuggerei

In der Fuggerei mit Maria Theresia Gräfin Fugger von Glött


Natürlich durfte ein Besuch in der Fuggerei nicht fehlen. Diese 1521 eröffnete älteste Sozialsiedlung der Welt, in der die Bewohner bis heute nur 88 Cent Miete pro Jahr zahlen (das Äquivalent eines rheinischen Guldens seinerzeit), wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen (unverschuldete Notlage, Augsburger Bürger, täglich für Jakob beten :-)...), wird immer noch aus dem Kapital, das Jakob dafür hinterlassen hatte, bestritten (bzw. aus den Einkünften der Wälder, die Anton, Jakobs Nachfolger, dafür gekauft hat). Maria Theresia Gräfin Fugger von Glött, in 19. Generation Nachfahrin von Jakobs Bruder Georg, war so nett, uns persönlich herumzuführen. Ihr sowie Astrid Gabler von der Fuggerstiftung und den netten Bewohnern, die uns sogar einige heutige Fuggerei-Wohnungen zeigten, herzlichen Dank!

Dillingen Kirchen     

Dillingen Schloss


Auch auf Vermittlung von Frau Gabler kam zustande, dass wir das Fugger-Archiv in Dillingen besuchen durften. Dillingen war der Sitz der Bischöfe von Augsburg (wie so viele selbstbewusste Städte hatten die Augsburger ihrem Bischof nahegelegt, sich auf seine geistlichen Pflichten zu beschränken und sich aus der Politik herauszuhalten, am besten aus sicherer Entfernung) und besteht gefühlt nur aus Kirchen (allein auf diesem Bild gibt es drei, links die Kapelle des Franziskanerinnen-Klosters, in der Mitte die Stadtkirche, und dahinter erkennt man noch das Querhaus der Bischofskirche). Auch zum Dillinger Schloss, der Residenz der Augsburger Bischöfe bis ins 19. Jahrhundert, gibt es eine Jakob-Fugger-Geschichte: Jakob war der Meinung, dass der Pfarrer seiner Pfarrkirche, St. Moritz in Augsburg, für sein Amt nicht geeignet sei, weil er kaum Latein konnte und schlecht predigte. Er beschwerte sich beim Bischof und fuhr nach Dillingen, um ihn zu sprechen. Der Bischof, dem Jakobs Beschwerden offenbar ziemlich auf die Nerven gingen, ließ Jakob (vermutlich) vergiften, jedenfalls wurde dieser todkrank nach Augsburg zurückgebracht. Zum Pech für den Bischof starb er jedoch nicht, sondern beschwerte sich stattdessen ausfürhrlichst bei seinem Schuldner Papst Leo X., der sich daraufhin beeilte, das Recht zur Besetzung der Pfarrstelle dem Bischof zu entziehen und Jakob zu übertragen "für alle Zeiten". Nach einigem Hin und Her blieb es dabei, und so muss St. Moritz noch heute, wenn sie einen Pfarrer engagieren wollen, die Familie Fugger fragen, ob er ihnen genehm ist.

Chris Murray und die Fugger-Büste

Chris Murray und der Brief von Jakob Fugger an den Papst


Der eigentliche Grund für unseren Besuch in Dillingen war allerdings das Fugger-Archiv. Es beherbergt nicht nur den Entwurf für Jakobs Büste in der Walhalla (er ist bis heute der einzige Kaufmann, der es dorthin geschafft hat), ... sondern auch Original - Schriften Jakob Fuggers (und natürlich vieler anderer Familienmitglieder). Der Brief, den Chris hier am Wickel hat, ist übrigens der, in dem sich Jakob beim Papst über den Mordversuch des Bischofs beschwert. Vielen Dank an Frau Gabler von der Fugger-Stiftung für das Arrangieren und vor allem an den überaus netten und unglaublich informierten Archivar Herrn Karg, der uns so viele interessante Dinge gezeigt und erzählt hat!

     Augsburger Puppenkiste 1

Augsburger Puppenkiste 2

Augsburger Puppenkiste 3


Augsburg hat aber auch Seiten, die nichts mit Jakob Fugger zu tun haben :-). So ermöglichte uns Kathrin, die dort arbeitet, eine kleine private Führung durch die weltberühmte Augsburger Puppenkiste. Wir durften sogar selber ein paar Puppen tanzen lassen. Außerdem gibt es da noch das schöne Museum, wo besonderns Jim Knopf Anklang fand, da die Mädchen den Film gerade gesehen hatten.

Leopold-Mozart-Haus

Bühnenbild Zauberflöte 1936


Ein weiterer berühmter Sohn der Stadt ist Leopold Mozart, der Vater von Wolfgang Amadeus. Die Mozarts lebten seit Jakobs Zeiten in Augsburg (es leben heute noch welche in Augsburg). Leopold, der selber ein großer Musiker und Musikpädagoge war, verließ Augsburg, weil er nicht, wie von den Eltern beschlossen, Priester werden wollte, sondern Geiger und Komponist. Als solcher fand er eine Anstellung beim Fürstbischof von Salzburg. Dort gab es auch ein Modell einer "Zauberflöten"-Inszenierung aus den 30er Jahren - ich habe keine Ahnung, wie man ohne Soundverstärkung die Sänger auf diese Entfernung hin hören sollte.

  Krypta im Dom   

Gitter in St. Ulrich und Afra


Die wichtigste Kirche Augsburgs in zweifelsohne der Hohe Dom, der in der Krypta sogar noch über einige Wandmalereien aus Ottonischer Zeit verfügt - über 1000 Jahre alt! Dieses perspektivisch gestaltete Gitter in St. Ulrich und Afra hatte es Isis angetan. Gestiftet wurde es, man ahnt es schon, von Jakob Fugger ;-).

Der Mutterturm in Landsberg am Lech

Herz-Jesu-Kirche in Landsberg


Noch eine nette Bekanntschaft: Melanie und Marcel luden uns nach Landsberg ein. Der Mutterturm, den Ende des 19. Jahrhunderts der berühmte deutsch-englische Maler Hubert von Herkomer für seine Mutter bauen ließ, ist der lebendige Beweis dafür, dass König Ludwig II. mit seiner Leidenschaft für dem Mittelalter nachgebildeten Burgen keineswegs alleine war. Die beeindruckende Jesuitenkirche Herz Jesu ließ uns, vor allem Chris, mit der Frage zurück: Wozu diente das kleine asymmetrische Fenster in der leeren Nische in der Mitte der Fassade?

Legoland Drachenburg

Ninjas


Auch ein bisschen reiner Familienspaß musste sein: Das Legoland in Günzburg ist definitiv einen Besuch wert! Merit und die Ninjas (für die Uneingeweihten: Der rote ist Kai, der grüne Loyd).

Der Damenhof der Fuggerhäuser

Freibad Augsburg

Rathaus Augsburg


Die Fuggerhäuser wurden im Zweiten Weltkrieg fast komplett zerstört. Allein der Damenhof ist aus Jakobs Zeit erhalten. Man kann sehen, dass sich sein Geschmack zeitlebens an Venedig, wo er seine Jugend verbracht hatte, orientierte. Das Augsburger Freibad (natürlich nur echt mit Zirbelnuss!) ist ebenfalls eine Empfehlung wert. Und das gilt natürlich auch für das herrliche barocke Rathaus von Elias Holl. Schönes Augsburg, wir kommen wieder!





Vom 21. bis 23.6.2018 feierte Augsburg die "Augsburger Sommernächte". Am Eröffnungskonzert "Classic for free" der Augsburger Philharmoniker war auch Chris mit "Herz aus Gold" beteiligt.


Blick über den Ulrichsplatz

Chris Murray und Sally du Randt

Chris Murray singt Herz aus Gold auf dem Ulrichsplatz, Foto: Theater Augsburg


Da netterweise auch das Wetter mitspielte, waren zahlreiche Zuschauer gekommen. Kollegin Sally du Randt vom Augsburger Theater war die andere Solistin. "Herz aus Gold" kam vor der beeindruckenden Kulisse hervorragend an.

Chris Murray: Herz aus Gold 1, Foto: Roland Schnell

Chris Murray: Herz aus Gold 2, Foto: Roland Schnell

Chris Murray: Herz aus Gold 3, Foto: Roland Schnell


Wie man sieht, ... sind sowohl Chris als auch GMD Domonkos Héja... ... mit vollem Einsatz bei der Sache.

St. Ulrich und Afra bei Nacht


Lichtinstallationen verbreiteten magische Stimmung. Die Vorfreude auf die Premiere steigt!




Augsburg TV widmet HERZ AUS GOLD eine halbstündige Sendung am 23.6.2018. Fünf Tage vorher wurde die Sendung im Studio von Augsburg TV aufgezeichnet mit Stephan Kanyar, Roberta Valentini und Chris Murray. Danke an das Theater für einige der Fotos!


Fernsehstudio Augsburg TV

Chris Murray und Stephan Kanyar


So sieht das Studio aus. Chris und Komponist Stephan Kanyar freuen sich schon.

Aufzeichnung Fernsehstudio 1

Aufzeichnung Fernsehstudio 2


In einer halben Stunde... ... kann man das Stück durchaus von vielen Seiten beleuchten.

   Chris und Stephan sind zufrieden  

Roberta Valentini, Stephan Kanyar, Chris Murray und die Moderatorin


Das nette Gespräch fiel zur vollen Zufriedenheit... ... aller Beteiligten aus.




Mit dem Näherkommen der Premiere intensivieren sich auch die Pressetermine. Am 12.6. gab es einen Presseempfang für die Stadt Augsburg, der im Martini-Park stattfand und wo natürlich auch HERZ AUS GOLD gefeatured wurde. Zwei Tage später gab es noch einen Pressetermin speziell für HERZ AUS GOLD, der auch mit einem kurzen Fernsehinterview und -bericht gekoppelt war. Danke an das Theater Augsburg für die Fotos!


Das Team von HERZ AUS GOLD im Martini-Park

Roberta Valentini und Chris Murray singen Tanz deine eigene Weise


Auf der Bühne im Martini-Park versammelten sich alle, die mit HERZ AUS GOLD zu tun haben, mit den Künstlern in der Mitte. Chris und Roberta Valentini sangen dann aus dem Stück das Duett "Tanz deine eigene Weise".

     André Bücker und Stephan Kanyar stellen das Stück vor

Stephan Kanyar und Chris Murray mit Herz aus Gold

 


Intendant André Bücker und Komponist Stephan Kanyar stellten das Stück vor, ... bevor Stephan am Flügel und Chris den Titelsong "Herz aus Gold" zu Gehör brachten.

Chris Murray singt Herz aus Gold beim Presseempfang der Stadt Augsburg 1        Chris Murray singt Herz aus Gold beim Presseempfang der Stadt Augsburg 2

Pressekonferenz Herz aus Gold Augsburg 1

Pressekonferenz Herz aus Gold Augsburg 2

 


Man beachte das Fugger-Shirt (Copyright: Isis) ;-). Zwei Tage später wurde der Presse noch einmal speziell HERZ AUS GOLD nahegebracht mit einer Gesprächsrunde, in der sowohl Komponist, Texter und Regisseur als auch die beiden Darsteller der Hauptrollen zu Wort kamen und über ihre Sicht auf Fugger und das Musical sprachen.

Duett mit Roberta Valentini und Chris Murray

Kurzinterview für Augsburg TV mit Chris Murray


Auch hier gab es wieder das Duett mit Roberta und Chris... ... und im Anschluss ein kurzes Interview, nachzuhören hier.




Am 16. und 17. April fand in Augsburg die Versammlung des Präsidiums des Deutschen Städtetages (Zusammenschluss aller Städte, Landkreise und Gemeinden) statt. Natürlich wollte sich die Gastgeberstadt im besten Licht zeigen, und dazu gehörten auch Ausschnitte aus HERZ AUS GOLD :-).


Augsburg Goldener Saal


Die Location war wieder Augsburgs "Gute Stube": Der Goldene Saal des Rathauses.

Städtetag1      Städtetag2

Fürstenzimmer mit Gastgeschenken 1

Fürstenzimmer mit Gastgeschenken 2


Für diese Herrschaften fand die Veranstaltung statt. In der "Garderobe" gab es die Gastgeschenke zu bewundern, die Augsburg von seinen Partnerstädten bekommen hat, unter anderem aus Japan...

Fürstenzimmer mit Gastgeschenken 3

Chris Murray und Piotr Kaczmarczyk

Baum vor der Stadtbibliothek


... und aus Dayton in Oregon (USA). Piotr Kaczmarczyk, der Studienleiter des Theaters, begleitet Chris am Flügel. Nur, weil er so hübsch ist: ein Baum vor der Augsburger Stadtbibliothek :-).




Am 9. März ludt das Team von HERZ AUS GOLD zusammen mit der Stadt Augsburg in die Bayerische Landesvertretung in der Berliner Behrenstraße zur offiziellen Pressekonferenz von HERZ AUS GOLD. Anwesend waren Journalisten, Touristik-Fachleute und einiges an Kameras.


Bayerische Landesvertretung in Berlin

Blumenschmuck


Die Bayerische Landesvertretung ist ein dekoratives wilhelminisches Gebäude. Den Innenhof hat man überdacht und benutzt ihn als Saal. Hübsch geschmückt war er auch.

Thomas Weitzel begrüßt die Gäste

André Bücker, Götz Beck, Astrid Gabler, Holger Hauer, Stephan Kanyar


Der Kulturreferent der Stadt Augsburg, Thomas Weitzel, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste. Erläuterungen zu Fugger und zum Musical gaben: André Bücker, der Intendant des Theaters, Götz Beck, der Tourismuschef von Augsburg, Astrid Gabler, Sprecherin der Familie Fugger, Holger Hauer, der Regisseur, und Stephan Kanyar, der Komponist.

André Bücker und Götz Beck

Astrid Gabler spricht über die Fuggerei


André Bücker und Götz Beck gaben der Hoffnung Ausdruck, dass das Fugger-Musical Augsburg auch touristisch zugute kommt und sich vielleicht sogar als regelmäßige Veranstaltung etabliert. Astrid Gabler gab interessante Einblicke in das soziale Engagement Jakob Fuggers und die Organisation der Fuggerei, Jakobs heute noch existierender Sozialstiftung.

Herz aus Gold - PK: Chris Murray singt Nach oben

Herz aus Gold PK: Chris Murray - Nach oben


An diesem Punkt war es dann Zeit für die erste musikalische Einlage: Chris sang, begleitet vom Komponisten am Flügel, "Nach oben".

Holger Hauer und Stephan Kanyar

Herz aus Gold PK: Chris Murray singt Herz aus Gold 1


Regisseur Holger Hauer und Komponist Stephan Kanyar gaben dann Einblicke in das Stück. Noch einen zweiten Song hatten Chris und Stephan mitgebracht:

Herz aus Gold PK: Chris Murray singt Herz aus Gold 2

Herz aus Gold PK: Chris Murray singt Herz aus Gold 3


Den Titelsong... "Herz aus Gold".

Applaus Augsburg PK

Stephan Kanyar erläutert sein Stück


Freudig stellten sie fest, dass es beim Publikum sehr gut ankam. Abschließend gab Stephan noch ein paar Erläuterungen zur Komposition. Im Anschluss gab es noch leckeres Essen und nette Gespräche. Wir freuen uns alle auf den Sommer!

Wer die beiden Songs von der Pressekonferenz noch einmal ansehen möchte: voilà.




Im Januar gab es zwei weitere Werbeauftritte für HERZ AUS GOLD. Zum einen bei einer internen Veranstaltung der Fuggerbank:

Promo im Martinipark für die Fuggerbank

Fuggermedaille 1

Fuggermedaille 2


Diese Veranstaltung fand im Theater im Martinipark statt. Dort gab es diese Jakob-Fugger-Gedenkmedaillen.

Stephan Kanyar im Kongresszentrum

das Kongresszentrum Augsburg

Chris Murray, Katharina Wollmann, Stephan Kanyar


Die nächste Veranstaltung fand gleich am nächsten Tag im Kongresszentrum Augsburg für die IHK statt. Komponist Stephan Kanyar begleitete wieder höchstselbst. Während die Herrschaften rechts im Bild für das Organisatorische zuständig waren, ... steckten Chris, Katharina Wollmann und Stephan Kanyar lieber noch einmal die Nase in die Noten. Katharina sprang an diesem Abend für die verhinderte Roberta Valentini ein - im Sommer wird sie die Rolle ihrer Tochter übernehmen. Roberta wiederum wird für Wietske van Tongeren übernehmen, die die Produktion leider aufgrund ihrer Schwangerschaft (Glückwunsch!) abgeben musste.

<

Kongresszentrum Bühne


Es ist angerichtet :-).

Chris Murray, Katharina Wollmann, Stephan Kanyar im Kongresszentrum

Garderobe Kongresszentrum


Auch hier waren die Künstler... ... wieder recht nobel untergebracht.

Chris Murray bei der Aufnahme Herz aus Gold

Aufnahmen Herz aus Gold

Chris Murray und Stephan Kanyar


Und weil schon einmal Chris und Stephan da waren, ... wurden gleich zwei Songs aufgenommen, bei bierernster Stimmung ;-). Die Beteiligten waren mit dem Resultat zufrieden. Anhören kann man sich die Sache auf der Homepage des Theaters Augsburg.





Was die Werbung angeht, macht das Theater Augsburg alles richtig: Bei jedem Event, das ansatzweise mit Fugger zu tun hat (und das sind in Augsburg viele), ist man dabei. Außerdem hat man sich auch der Unterstützung der Familie Fugger selbst versichert (ja, die gibt es noch, und sie sind immer noch recht wohlsituiert), wie sich bei der nächsten Veranstaltung zeigen sollte. Im imposanten Goldenen Saal des Rathauses der Stadt Augsburg gab es am 16.10.2017 einen Festakt zum Ereignis "650 Jahre Ankunft der Familie Fugger in Augsburg". Mit dabei auch diesmal: HERZ AUS GOLD.

Probe im Goldenen Saal mit Stephan Kanyar, Wietske van Tongeren und Chris Murray

Stephan Kanyar und Chris Murray


Im Vorfeld noch eine schnelle Probe mit Komponist Stephan Kanyar am Flügel, denn diesmal gab es auch das Duett "Tanz deine eigene Weise" mit Wietske van Tongeren, die als Sybilla vorgesehen war. Chris mit dem Komponisten Stephan Kanyar. Schön, drei Jahre nach EINSTEIN wieder einmal etwas zusammen zu machen!

Hinteres Fürstenzimmer

Chris und Wietske


Die Garderobe war nicht zu verachten: Das hintere Fürstenzimmer beherbergt die Gastgeschenke der Partnerstädte Augsburgs.

Goldener Saal 1

Goldener Saal 2

Goldener Saal 3


Man kann sehen, woher der "Goldene Saal" seinen Namen hat. Besonders spektakulär ist auch... ... die Decke.

650 Jahre Fugger im Goldenen Saal


Wie man sieht, zieht der Name Fugger in Augsburg auch heute noch.

mit Maria Elisabeth Gräfin Thun-Fugger

mit Maria Elisabeth Gräfin Thun-Fugger und Alexandra Fürstin Fugger-Babenhausen

mit Maria Theresia Gräfin Fugger von Glött


Die Fugger selbst waren natürlich auch vertreten. Diese Dame ist Maria Elisabeth Gräfin Thun-Fugger, als Vorsitzende des Familienseniorats so etwas wie die Oberchefin des Hauses Fugger. Sie vertritt die Linie Fugger-Kirchheim-Weißenhorn, die auf einen Neffen Jakob Fuggers zurückgeht. Die Dame ganz rechts ist Alexandra Fürstin Fugger-Babenhausen, Gattin des Senior- und Mutter des Juniorchefs der Linie Fugger-Babenhausen. Und schließlich war noch Maria Theresia Gräfin Fugger von Glött, die für ihren Vater Albert die Linie Fugger von Glött vertritt. Die beiden letzteren Fuggerlinien gehen auf Söhne Anton Fuggers zurück, der ein Neffe Jakobs war und diesen als Chef des Hauses und der Firma beerbte.

Jakob Fugger (Dürer)


Außerdem wurde um diesen Termin herum noch ein erstes Fotoshooting für Promo-Material gemacht. Ausgangsbasis war Albrecht Dürers berühmtes Porträt Jakob Fuggers.

Chris als Jakob Fugger 1

Chris als Jakob Fugger 2

Chris als Jakob Fugger 3


Jabob gibt es jetzt also einmal in ernst, ... einmal verschmitzt... ... und einmal fröhlich.




Zum 650. Jahrestag der Ankunft der Familie Fugger in Augsburg hat das Theater für seine Freilichtbühne am Roten Tor ein Stück über das berühmteste Familienmitglied, den seinerzeit und vielleicht zu allen Zeiten reichsten Mann der Welt, Jakob Fugger, in Auftrag gegeben. In einer Mischnung aus historischen Tatsachen und dichterischen Hinzufügungen erzählt das Stück von Jakob Fugger (dem Enkel des besagten ersten Fugger in Augsburg). Chris wird diese faszinierende Rolle übernehmen. Den ersten Vorgeschmack bekam das Augsburger Publikum bei der Spielzeitgala im neuen Haus am Martinipark am 24.9.2017.

Das Theater am Martinipark

Chris Murray bei der Spielzeitgala


Das ist der neue Übergangssaal des Theaters Augsburg (das Stammhaus muss für mehrere Jahre saniert werden). Da die Spielzeiteröffnung ansonsten ein eher klassisches Event war, wurde das Outfit entsprechend angepasst :-).

Provisorium hinter der Bühne 1

Provisorium hinter der Bühne 2


Am allerersten Tag im neuen Haus waren die meisten Dinge hinter der Bühne... ... noch etwas provisorisch.

Theaterfest

Blick von der Bühne


Rund um das Theater fand ein Fest statt. So sieht es aus, wenn man von der Bühne in den Zuschauerraum schaut.

Augsburg Spielzeitgala: Chris Murray singt Herz aus Gold, Foto: Theater Augsburg, Jan Pieter Fuhr

Chris Murray, Daniel Herzog, André Bücker


Chris präsentierte den Titelsong "Herz aus Gold". Wie man an den strahlenden Mienen von Operndirektor Daniel Herzog und Intendant André Bücker erkennen kann, war es ein voller Erfolg.