zu den Fotos




           Update    
Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
      Update     Update  
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

Mann von La Mancha
               
Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
         
ChristO

Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
         
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;        
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini
JCS Hof
Hof
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Hof
Hof
               

Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof


Das tote Pferd von Plön


         

Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof



Candide Pforzheim



Shylock Pforzheim

Pforzheim











Nordhausen
       





























Les Misérables


Hinweis Mouseover-Effekte


Nachlese Les Misérables


Wir bekamen diese wunderschönen Fotos, und ich fand, sie sind noch einmal eine kleine Nachlese wert. Vielen Dank dafür!

Javert  (Chris Murray) staunt über Valjeans Stärke 1

Javert  (Chris Murray) staunt über Valjeans Stärke 2


Javert realisiert mit Erstaunen... ... die Stärke des Bürgermeisters, der den Karren anhebt.

Javert (Chris Murray) und Thénardier

Chris Murray (Javert) singt Sterne


Das Geschleime von Thénardier ruft bei Javert eher Befremden hervor. "Sterne".

Javert (Chris Murray) auf der Barrikade

Javert (Chris Murray) und Valjean auf der Barrikade


Javert bringt seine Verachtung gegenüber den Revolutionären zum Ausdruck. Er ist nicht gerade begeistert, auch Valjean auf der Barrikade zu sehen.

Javert (Chris Murray) wird von Valjean gerettet

Javerts (Chris Murray) Selbstmord 1


Dass Valjean ihn rettet, ist Javert unverständlich. In dieser Welt will er nicht mehr leben:

Javerts (Chris Murray) Selbstmord 2

Applaus


Er begeht Selbstmord in der Seine. Freude über den Applaus am Schluss.

Chris Murray und Kollegen auf dem Premierenempfang





Nach getaner Arbeit wurde auf dem Premierenempfang entspannt gefeiert (mit Patricia Nessy und Darius Merstein).




LATE NIGHT SHOW 2011


In guter alter Badener Tradition gab es am 27.8. eine Late Night Show, ein Musicalkonzert mit Mitwirkenden aus LES MIS.

Isis und Noelle bei der Late Night Show

die Bühne


Gespannt auf die Dinge, die da kommen würden: Isis und Noelle im Foyer. Die Bühne am Beginn des Konzertes.

die Band

Stephan Wapenhans mit This Moment


Auftritt der Band. Stephan Wapenhans eröffnete das Programm mit "This Moment" (J. Bucchino).

Caroline Athanasiadis mit Die Kleptomanin

Auftritt Chris Murray


Caroline Athanasiadis präsentierte "Die Kleptomanin" von Georg Kreisler. Zeit für den ersten Musicalsong:

Chris Murray mit Unstillbare Gier 1

Chris Murray mit Unstillbare Gier 2


Chris eröffnete gleich mit einem "Klopper": Die "Unstillbare Gier" aus TANZ DER VAMPIRE.

Chris Murray mit Unstillbare Gier 3

Patricia Nessy singt Ich gehör nur mir


Wie immer erwies sich dieser Song als Showstopper. Es ging weiter mit den Klassikern: Patricia Nessy sang "Ich gehör nur mir" aus ELISABETH.

Darius Merstein mit Georgia on my mind

Ronny Hein mit Camping


Danach verließen die Sänger die Musical-Gefilde wieder: Darius Merstein sang "Georgia on my mind" (H. Carmichael)... ... und Ronny Hein brachte "Camping" von Piron und Knapp zu Gehör.

Elisabeth Schwarz singt Glitter and be gay

Chris Murray sagt Gethsemane an


Dann wurde es wieder klassischer: Elisabeth Schwarz sang "Glitter and be gay" aus Bernsteins CANDIDE. Wie Chris sich nach Monty Python ausdrückte: "And now to something completely different" :-).

Chris Murray singt Gethsemane 1

Chris Murray singt Gethsemane 2


Mit einem kompletten Stimmungswechsel... ... gab es jetzt "Gethsemane" (JESUS CHRIST SUPERSTAR).

Chris Murray singt Gethsemane 3

Chris Murray singt Gethsemane 4


Wie immer bei diesem Song... ... war Chris voll in Aktion.

Franziska Stanner singt As if we never said goodbye

Patricia Nessy singt Fever


Im Anschluss gab Franziska Stanner eine überzeugende Norma Desmond mit "As if we never said goodbye" aus SUNSET BOULEVARD... ... und Patricia Nessy besang mit Hilfe des Publikums "Fever" (E. Cooley),

Zoltan Tombor mit We will rock you 1

Zoltan Tombor mit We will rock you 2


bevor Zoltan Tombor das fröhlich mitsingende und -klatschende Publikum... ... mit "We will rock you" in die Pause entließ.

PAUSE


Isis und Noelle in der Garderobe bei Chris

Darius Merstein singt Summertime


Die Pause wurde zum Besuch in Daddys Garderobe benutzt :-). Der zweite Teil wurde von Darius Merstein mit "Summertime" aus PORGY AND BESS eröffnet.

Speaking French

Gute Nacht, Freunde


Es folgten Caroline Athanasiadis mit "Speaking French" (St. Flaherty), einer sehr amüsanten Nummer, ... und Ronny Hein mit dem Reinhard-May-Klassiker "Gute Nacht, Freunde".

I know him so well 1

I know him so well 2


Patricia Nessy und... ... Caroline Athanasiadis...

I know him so well 3

Chris Murray und Darius Merstein mit Superstar


... sangen "I know him so well" aus CHESS. Unsäglicher Text, aber immer wieder schön anzuhören. Und noch ein Duett: Darius und Chris in einer Duett-Version von...

Chris Murray singt Superstar

Superstar


... "Superstar" aus JCS. Patricia Nessy und Caroline Athanasiadis fungierten als Soulgirls.

Bidla Buh

Soul Man


Noch einmal Georg Kreisler: Stephan Wapenhans als Frauenmörder mit "Bidla Buh". Zoltan Tombor und Ronny Hein machten Stimmung als BLUES BROTHERS mit "Soul Man".

Bring ihn heim

Chris Murray mit dem Unmöglichen Traum


Als Reminiszenz an die Spielserie gab es noch "Bring ihn Heim" aus LES MIs von Darius, ... bevor Chris mit einer kurzen Erläuterung überleitete zu...

Chris Murray mit dem Unmöglichen Traum 2

Der unmögliche Traum


... einer Version von "Der unmöglcihe Traum" aus MANN VON LA MANCHA, ... in die nach und nach alle mit einstimmten.

Superstar Zugabe 1

Superstar Zugabe 2


Als Zugabe gab es dann noch einmal "Superstar", ... wobei Chris ...

Superstar Zugabe 3

Applaus


... Darius und alle anderen noch einmal kräftig abrockten. Standing Ovations der begeisterten Zuschauer!



Wiederaufnahme LES MISÉRABLES 2011


Bei der Generalprobe am 5.8.2011 ergab sich die Gelegenheit für ein paar Fotos.

Der Vorhang in Baden

Die Gefangenen


Dieser dekorative Vorhang begrüßt die Besucher im Theater. Auftritt des Chores respektive der Gefangenen.

Javert (Chris Murray) als Aufseher im Gefängnis

Javert (Chris Murray) entlässt Jean Valjean (Darius Merstein)


Die Aufsicht im Gefangenenlager führt Inspektor Javert (Chris Murray), ... der den gefangenen 24601 alias Jean Valjean (Darius Merstein-McLeod) auf Bewährung entlässt.

Valjean wird abgewiesen

Der Bischof von Digne (Christoph Goetten)


Die Freiheit wird für Valjean zur Enttäuschung: Überall wird er abgewiesen, ... nur der Bischof von Digne (Christoph Goetten) nimmt ihn freundlich auf.

Der Bischof schützt Valjean vor der Polizei

Der Bischof bekehrt Valjean


Als Valjean den Bischof bestiehlt, schützt dieser ihn vor der Polizei. Dafür nimmt er ihm das Versprechen ab, ein guter Mensch zu werden.

ein neues Leben fängt nun an

Der Vorarbeiter (Artur Ortens) zahlt die Arbeiterinnen aus


Valjean schwört, unter neuem Namen ein ehrliches Leben anzufangen. Jahre später: Valjean ist unter dem Namen Madelaine Fabrikbesitzer und Bürgermeister. Sein Vorarbeiter (Artur Ortens) führt ein hartes Regiment.

Fantine (Patricia Nessy) bekommt einen Brief über ihre Tochter

Der Vorarbeiter entlässt Fantine


Eine der Arbeiterinnen, Fantine (Patricia Nessy), bekommt einen Brief, aus dem hervorgeht, dass sie eine Tochter hat. Es kommt zum Kampf mit den anderen Arbeiterinnen um den Brief, der Valjean auf den Plan ruft, der die Sache aber dem Vorarbeiter überlässt. Dieser benutzt die Gelegenheit, Fantine, die ihn hatte abfahren lassen, zu entlassen.

Ich hab geträumt

Fantine verkauft ihr Haar


Verzweifelt beklagt Fantine ihr hartes Leben. Sie ist gezwungen, ihre Haare zu verkaufen...

Fantine und Bamatabois

Javert (Chris Murray) tritt auf den Plan


... und als Prostituierte zu arbeiten. Als sie mit dem brutalen Bamatabois aneinandergrät, will Javert sie verhaften lassen.

Javert (Chris Murray) ist verwundert

Valjean setzt sich für Fantine ein


Zu seiner großen Überraschung... ... mischt sich Valjean ein und nimmt Fantine unter seine Fittiche.

Valjean rettet Fauchelevant

Javert (Chris Murray) fragt sich, wer Madelaine wirklich ist


Als Valjean mit Bärenkräften Fauchelevant unter einem Karren befreit, ... fragt sich Javert, der sich an den starken Sträfling erinnert, wer Valjean wirklich ist. Er ist aber der Ansicht, Valjean bereits verhaftet zu haben.

wer bin ich

die sterbende Fantine


Um den von Javert Verhafteten zu retten, bekennt sich Valjean in einem Brief zu seiner wahren Identität. Er besucht die sterbende Fantine und verspricht ihr, für ihre Tochter zu sorgen.

Javert (Chris Murray) will Valjean verhaften

Javert (Chris Murray) und Valjean an Fantines Totenbett


Javert kommt, um Valjean zu verhaften. Dieser bittet um Zeit, um sich um Fantines Tochter zu kümmern. Als Javert ihm das verweigert,

Valjean hat Javert (Chris Murray) niedergeschlagen

Klein Cosette (Maria Weber)


... schlägt er ihn nieder und flieht. Bei den Thénardiers: Fantines Tochter Cosette (Maria Weber) träumt von einem besseren Leben.

Thénardier (Gernot Kranner)

Valjean holt Cosette ab


Thénardier (Gernot Kranner) und die Gäste in seinem Wirtshaus besingen seine zweifelhafte Moral. Valjean erscheint und nimmt Thénardier und seiner Frau (Franziska Stanner) gegen Geld und Drohungen Cosette ab. Er geht mit ihr nach Paris.

Gavroche (Caroline Athanasiadis)

Paris: Marius (Zoltan Tombor) und Enjolras (Aris Sass)


Paris 1832: Der Straßenjunge Gavroche (Caroline Athanasiadis) besingt seinen Alltag. Die Studenten Enjolras (Aris Sas) und Marius (Zoltan Tombor) schmieden Pläne für einen politischen Umsturz.

Marius und Eponine (Nina Weiß)

Marius und Cosette (Elisabeth Schwarz)


Auch die Thénardiers leben jetzt als Räuber in Paris. Ihre Tochter Eponine (Nina Weiß) liebt den Studenten Marius, ... der sich allerdings seinerseits auf den ersten Blick in Cosette (Elisabeth Schwarz) verliebt,

Thénardier überfällt Valjean

Javert (Chris Murray) taucht auf


... als deren Vater Valjean von Thénardier erst überfallen und dann erkannt wird. Als Javert auftaucht, verschwindet Valjean schnell. Thénardier erklärt ihm, wer Valjean ist.

Chris Murray (Javert) singt Sterne 1

Chris Murray (Javert) singt Sterne 2


Javert schwört, dass er nicht ruhen wird, ... bis er Valjean gefunden haben wird.

Marius fragt Eponine nach dem Weg zu Cosette

ABC-Café


Zu ihrer Enttäuschung fragt Marius Eponine nach dem Weg zu Cosettes Haus. Im ABC-Café träumen die Studenten von der Revolution.

Marius erzählt von Cosette

Lied des Volkes


Enjolras, ihr Anführer, hat für die frische Liebe von Marius nur abwertende Worte übrig. Als die Nachricht vom Tod des volksfreundlichen Generals Lamarque kommt, wollen die Studenten das zum Anlass für ihre Revolte nehmen. Sie besingen den Heroismus der Barrikade.

Mein Herz ruft nach dir

Der Überfall


Eponine hat Marius zu Cosette geführt und hört unglücklich ihren Liebesbekundungen zu. Sie verhindert mit ihrer Warnung einen Überfall der Bande ihres Vaters auf Valjeans Haus.

Valjean beschließt die Flucht

Javert (Chris Murray) verkleidet sich als Revolutionär


Valjean vermutet Javert hinter der Attacke und beschließt, mit Cosette Frankreich zu verlassen. Javert seinerseits verkleidet sich als Revolutionär, um die Studenten auszuspionieren.

Morgen schon





Alle denken darüber nach, was der nächste Tag bringen wird: "Morgen schon".

PAUSE


Die Barrikade

Eponine und Valjean


Die Barrikade wird gebaut (die man in dieser Produktion nicht sieht, da sie theoretischerweise im Publikum sein müsste). Marius schickt Eponine mit einem Brief zu Cosette. Sie übergibt ihn Valjean, der zu seinem Erstaunen von der Liebe seiner Tochter zu Marius erfährt.

Nur für mich

Der Offizier warnt die Studenten


Allein auf dem Rückweg zur Barrikade singt Eponine von ihrer aussichtslosen Liebe zu Marius. Auf der Barrikade: Die Regierungstruppen warnen die aufständischen Studenten vor dem tödlichen Ausgang ihres Aufstandes.

Javert (Chris Murray) wird enttarnt

Eponines Rückkehr


Javert, der sich zum Schein den Studenten angeschlossen hatte, wird von Gavroche erkannt und von den Studenten eingesperrt. Verletzt kehrt Eponine zur Barrikade zurück.

Eponines Tod

Valjean und Javert auf der Barrikade


Zu Marius' Entsetzen stirbt sie in seinen Armen. Auch Valjean hat sich den Aufständischen angeschlossen und rettet Enjolras das Leben. Zum Schein erbittet er Javerts Leben, den er dann unbemerkt entkommen lässt.

Trink mit mir

Bring ihn heim


Mit Einbruch der Nacht besingen die Studenten noch einmal ihre Freundschaft. Valjean bittet Gott für Marius.

Gavroches Tod

Der Tod der Studenten


Bei der Suche nach Munition wird Gavroche erschossen. Nach dem Scheitern des Aufstandes lassen die Regierungstruppen die Studenten erschießen.

Thénardier raubt Marius aus

Javert (Chris Murray) spürt Valjean in der Kanalisation auf


In der Kanalisation raubt Thénardier die Gefallenen aus, auch Marius, den Valjean hierher getragen hat und den er für tot hält. Auch Javert taucht auf, der Valjean bis hierher verfolgt hat.

Javert (Chris Murray) lässt Valjean gehen

Chris Murray (Javert) entscheidet sich für den Selbstmord 1


Zu seinem eigenen Erstaunen lässt er Valjean und Marius gehen. Zum erstenmal in seinem Leben verspürt er Zweifel, ob sein Weg des Gesetzes der richtige war.

Chris Murray (Javert) entscheidet sich für den Selbstmord 2

die Seine


Da er in einer Welt der moralischen Relativität nicht leben will, begeht er Selbstmord mit einem Sprung in die Seine.

weiter weiter

Dunkles Schweigen


Die Frauen von Paris beklagen den Tod der jungen Leute, ... Marius den seiner Feunde.

Valjean stimmt der Heirat zu

Valjeans Geständnis


Valjean gibt seine Zustimmung zur Hochzeit von Marius und Cosette. Valjean erzählt Marius, dass er ein entflohener Sträfling ist, und bittet ihn, das Cosette zu verschweigen. Dafür will er sich aus ihrem Leben zurückziehen.

Die Erpressung

Marius und Cosette eilen zu Valjean


Auff der Hochzeit von Marius und Cosette wollen die Thénardiers ihn mit Valjeans Vergangenheit erpressen. Er aber erkennt aus ihren Reden, dass Valjean ihn vom Tod auf der Barrikade gerettet hat, ... und bricht mit Cosette sofort zu Valjean auf.

Fantine erscheint dem sterbenden Valjean

Cosette und Marius bei Valjean


Valjean ist schwer krank. Dem Sterbenden erscheint Fantine, die ihm für die Fürsorge gegenüber ihrer Tochter dankt. Noch einmal erwachen seine Lebensgeister, als Cosette und Marius voller Dankbarkeit bei ihm erscheinen.

Die Erscheinung der Toten

Die Wahrheit


Die Toten erscheinen, um Valjean zu sich zu holen, ... während Cosette und Marius endlich alles über Valjeans Leben erfahren.

Finale

Chris Murray (Javert) beim Finale


Die Toten wie die Lebenden... ... besingen eine bessere Zukunft.

Applaus

Chris Murray beim Applaus


Alle Mitwirkenden... ... und natürlich Chris freuten sich über die Standing Ovations. Les Mis ist einfach ein tolles Stück!




Als "Appetizer" gab es am 24.7.2011 in der Brieflos-Show (eine Gameshow in ORF 2) einen Promotion-Auftritt der Bühne Baden, bei dem Chris mit "Sterne" und Kollege Darius Merstein mit "Bring ihn heim" zu hören waren.

Das Logo der Brieflos-Show

Warten auf den Auftritt


Das Logo und Spielgerät der Brieflos-Show. Warten auf den Auftritt :-).

Isis und Noelle beim ORF

Isis und Noelle beobachten die Brieflos-Show


Isis und Noelle warteten schon ganz gespannt... ... auf Daddys Auftritt.

Absprache mit dem Assistenten

Chris Murray singt Sterne 1


Nach einer kurzen Absprache mit dem Assistenten des Moderators... ... begann Chris mit "Sterne".

Franz Josef Breznik am Keyboard

Chris Murray und Franz Josef Breznik


Am Keyboard begleitete Franz Josef Breznik, ... der musikalische Leiter der Produktion.

Chris Murray singt Sterne 2

Chris Murray singt Sterne 3


Wie immer kam Chris' intensive Interpretation von "Sterne"... ... beim Publikum gut an (ja, es gab Publikum im Studio).

Darius Merstein mit Bring ihn heim

Mit dem Moderator Peter Rapp


Im Anschluss sang Kollege Darius Merstein "Bring ihn heim". Zum Abschluss gab es noch ein kurzes, aber nettes Gespräch mit dem Moderator der Sendung, Peter Rapp.