zu den Fotos



       
Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
 Update    
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
  Update     Update
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

         
Mann von La Mancha Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
     
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
ChristO

     
Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

         
Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

         
Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;    
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini

JCS Hof
Hof

         
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim

Rocky Horror Hof
Hof


Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

         

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof

         

Das tote Pferd von Plön



Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof



Candide Pforzheim



Shylock Pforzheim

Pforzheim





CANDIDE


Hinweis Mouseover-Effekte


Die wunderbare Pforzheimer Theaterfotografin Sabine Haymann hat uns tolle Fotos von Chris zur Verfügung gestellt. Deshalb gibt es hier einfach noch einmal einen "Porträt-Nachschlag" - viel Spaß!

Ich habe sie einfach mal nach Charakter geordnet. Beginnen wir mit Voltaire:

Chris Murray als Voltaire 1, Foto: Sabine Haymann

Chris Murray als Voltaire 2, Foto: Sabine Haymann


Chris Murray als Voltaire 3, Foto: Sabine Haymann

Chris Murray als Voltaire 4, Foto: Sabine Haymann


Chris Murray als Voltaire 5, Foto: Sabine Haymann

Chris Murray als Voltaire 6, Foto: Sabine Haymann


Dann gibt es hier ein paar Impressionen von Dr. Pangloss:

Chris Murray als Dr. Pangloss 1, Foto: Sabine Haymann

Chris Murray als Dr. Pangloss 2, Foto: Sabine Haymann


Chris Murray als Dr. Pangloss 3, Foto: Sabine Haymann

Chris Murray als Dr. Pangloss 4, Foto: Sabine Haymann


Chris Murray als Dr. Pangloss 5, Foto: Sabine Haymann

Chris Murray als Dr. Pangloss 6, Foto: Sabine Haymann


Außerdem gibt es noch Cacambo:

 Chris Murray als Cacambo 1, Foto: Sabine Haymann

 Chris Murray als Cacambo 2, Foto: Sabine Haymann


 Chris Murray als Cacambo 3, Foto: Sabine Haymann

 Chris Murray als Cacambo 4, Foto: Sabine Haymann


 Chris Murray als Cacambo 5, Foto: Sabine Haymann


Und zu guter Letzt ist da Martin:

Chris Murray als Martin 1, Foto: Sabine Haymann

Chris Murray als Martin 2, Foto: Sabine Haymann


Chris Murray als Martin 3, Foto: Sabine Haymann






Leonard Bernsteins Gattungszwitter zwischen Oper, Operette und Musical, CANDIDE, hatte am 25.2.2017 am Theater Pforzheim Premiere. Die Handlung ist ziemlich komplziert, aber man kann ja mal versuchen, sie zu erklären ;-).

Das Theater Pforzheim

Die Besetzung


Das Theater Pforzheim am Abend der Premiere. Die Premierenbesetzung - wie man sieht, hat Chris so Einiges zu tun.

Der Hof des Barons

Voltaire (Chris Murray)


Die Handlung beginnt am Hofe des Barons in einem deutschen Kleinstaat. Voltaire (Chris Murray) ist gleichzeitig Autor und Beteligter der Geschichte.

Voltaire (Chris Murray) steht der Welt skeptisch gegenüber

Dr. Pangloss (Chris Murray)


Voltaire ist eher ein Skeptiker. Am Hofe des Barons ist er Dr. Pangloss, ein Philosoph Leibnizscher Prägung:

Dr. Pangloss (Chris Murray) unterrichtet

Die beste aller möglichen Welten


Er bringt seinen Schülern nicht nur Latein bei, ... sondern lehrt sie auch, dass diese unsere Welt "die beste aller möglichen Welten" ist.

Dr. Pangloss (Chris Murray) und Paquette (Danielle Rohr)

Candide (Johannes Strauß) liebt Cunegonde (Elisandra Melián)


Dr. Pangloss betreibt "Liebessudien" mit dem Dienstmädchen Paquette. Candide (Johannes Strauß) und Cunegonde (Elisandra Melián), die die beiden überraschen, beschließen, es ihnen gleich zu tun.

Maximilian (Paul Jadach) verbannt Candide

Candide geht unter die Soldaten


Allerdings geht das gründlich schief: Sie werden von Cunegondes Bruder Maximilian (Paul Jadach) erwischt, und Candide wird vom Hof verbannt. Er trifft auf Soldaten, die ihn anheuern.

Candide findet die tote Cunegonde

Dr. Pangloss (Chris Murray) hat die Syphilis


Die Soldaten verwüsten Candides Heimatstadt, und er findet Cunegonde und hält sie für tot. Dafür findet er seinen Lehrer Dr. Pangloss wieder, der zwar die Syphilis bekommen hat, aber unverdrossen weiter Liebe und Optimismus verkündet.

Die Überfahrt

Schiffbruch


Zusammen mit James, einem Widertäufer, schiffen sie sich nach Lissabon ein. Aber das Schiff erleidet Schiffbruch, und James wird getötet..

Die Inqusition in Portugal

Dr. Pangloss (Chris Murray) besingt das Seil


In Lissabon gab es gerade ein verheerendes Erdbeben, und so sucht die Inquisition nach Sündenböcken zur Ablenkung. Ausländische Freigeister kommen da gerade recht. Dr. Pangloss bleibt sich jedoch treu und singt erst einmal ein Loblied auf die Nützlichkeit des Seils,

Dr. Pangloss (Chris Murray) soll gehängt werden

Candide ist traurig


... mit dem er gehängt werden soll. Candide wird freigelassen, versucht aber trotz aller Traurigkeit optimistisch zu bleiben.

Cunegonde und ihre Liebhaber in Paris

Glitter and be gay


Inzwischen in Paris: Cunegonde ist keineswegs tot, sondern lebt in Paris als Geliebte eines reichen Juden und des katholischen Bischofs. Sie klagt über das schwere Schicksal, reich, aber unglücklich zu sein.

Candide findet Cunegonde wieder in Paris

Candide tötet den reichen Juden


Candide, der zufällig auch in Paris ist, und Cunegonde freuen sich über ihr unerwartetes Wiedersehen. Durch ein Versehen tötet Candide sowohl den jüdischen Liebhaber Cunegondes...

Candide tötet den Bischof

Flucht nach Cadiz


... als auch den Bischof. Auf Anraten der Alten Lady (Anna Agathonos) fliehen sie daraufhin zusammen nach Cadiz.

Cacambo (Chris Murray)

Cacambo (Chris Murray) organisiert eine Überfahrt nach Argentinien


Sie treffen in einer Hafenkneipe auf den Spanier Cacambo, ... der ihnen eine Überfahrt in die "neue Welt" nach Argentinien vermittelt.


PAUSE


Cacambo (Chris Murray), Candide, Cunegonde und die Alte Lady werden versklavt


Das Unglück geht weiter: In Buenes Aires angekommen, werden die Reisenden in die Sklaverei an den Gouverneur verkauft- Sie treffen Maximilian und Paquette wieder, die es auch dorthin verschlagen hat.

Cunegonde als Geliebte des Gouverneurs

We are women


Cunegonde wird die Geliebte des Gouverneurs. Sie und die Alte Lady sinnieren darüber, dass man als hübsche Frau immer irgendwie zurecht kommt.

Maximilian ist immer noch ein arroganter Snob

Candide tötet Maximilian


Candide erklärt Maximilian, dass er Cunegonde befreien und dann heiraten will. Maximilian ist empört, weil er Candide immer noch für nicht ebenbürtig erachtet. Candide tötet Maximilian - wieder einmal aus Versehen.

Cunegonde und die Alte Lady langweilen sich

Cacambo (Chris Murray) spricht mit den Indianern


Die Zeit vergeht, und Cunegonde und die Alte Lady langweilen sich beim Gouverneur. Candide ist mit Cacambo wieder einmal auf der Flucht. Cacambo gelingt es sogar, sich mit den Indianern zu verständigen.

El Dorado

Martin (Chris Murray)


Mit Hilfe der Indianer finden Candide und Cacambo El Dorado, wo es Schafe mit Fellen aus Gold gibt. Sie dürfen einige Schaffelle mitnehmen. Im Hafen treffen sie Martin, einen Holländer. Im Gegensatz zu allem, was Candide bisher glaubte, vertritt er die Meinung, dass diese Welt schlecht ist.

Candide wird übervorteilt

Der Sturm


Candide will nach Europa zurück und zahlt dem geschäftstüchtigen Kapitän viel zu viel von seinem Gold. Das Schiff gerät in einen Sturm. Martin geht über Bord und Candide verliert sein letztes Gold, findet es aber später nach seiner Rettung wieder.

Die vier Könige

Das Casino in Venedig


Auf See erscheinen den Passagieren vier entthronte Könige, die den Wert des einfachen Lebens besingen. Man gelangt schließlich nach Venedig. Dorthin hat es auch Cunegonde und die Alte Lady verschlagen, die dort für einen russischen Prinzen die Gäste im Casino zum Spielen animieren.

Candide kauft Cunegonde frei

Dr. Pangloss (Chris Murray) im Casino


Mit seinem verbliebenen Gold kauft Candide Cunegonde frei. Auch Dr. Pangloss, der in Lissabon doch nicht gestorben ist, weil das Seil riss, ist im Casino und gewinnt viel Geld.

Candide ist unsicher

Der Garten


Candide ist jetzt doch in seinem Weltbild erschüttert. Schließlich einigt man sich auf einen realistischeren Blick auf die Welt: Candide und Cunegonde werden heiraten,

Finale

Voltaire (Chris Murray) ist zufrieden


... und zusammen mit ihren Freunden werden sie ein Stück Land kaufen und es bestellen und so versuchen, Zufriedenheit zu finden. Auch Voltaire ist schlussendlich mit dieser Lösung zufrieden.

Chris Murray beim Schlussapplaus

Das Leitungsteam


Voltaire alias Chris Murray ist sichtlich zufrieden mit der herzlichen Publikumsreaktion. Auch das Leitungsteam des Abends(Choreograf Guido Markowitz, Kostümbildnerin Kathrin Hegedüsch, Bühnenbildner Dirk Steffen Göpfert und Regisseurin Magdalena Fuchsberger, dahinter Dirigent Mino Marani) durfte sich...

das gesamte Ensemble beim Applaus

Noelle mit Globus


... ebenso wie das gesamte Ensemble über die positive Publikumsreaktion freuen. Bei der anschließenden Premierenfeier durfte man sogar den Original-Globus aus der Show bewundern.

Premierenfeier 1, Foto: Ingrid Kernbach

Premierenfeier 2, Foto: Ingrid Kernbach


Außerdem wurden alle Ensemblemitglieder noch einmal gesondert vorgestellt, ... und es gab noch Gelegenheit für alle, sich mit den Künstlern zu unterhalten. Danke an Ingrid Kernbach für die beiden schönen Fotos vom Empfang!