zu den Fotos



       
Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
 Update    
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
  Update     Update
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

         
Mann von La Mancha Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
     
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
ChristO

     
Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

         
Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

         
Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;    
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini

JCS Hof
Hof

         
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim

Rocky Horror Hof
Hof


Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

         

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof

         

Das tote Pferd von Plön



Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof



Candide Pforzheim



Shylock Pforzheim

Pforzheim




 Bahn

 Der Homo Murrayensis gehört der Spezies "Homo proficiscens via ferrata sedem in domicilio feriali habens" an

(lat., m., "der mit der Eisenbahn reisende Mensch, der in einer Ferienwohnung residiert")

Wohnung 


Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11

Seite 12

Seite 13

Seite 14

Seite 15

Seite 16

Seite 17
update
Seite 18

Hinweis Mouseover-Effekt



Wie der Titel schon sagt, ist Familie Murray mittlerweile Experte in Sachen Bahnfahren und Ferienwohnungen. 2015 war da keine Ausnahme, wie man unschwer erkennen kann. Und ich muss unsere "Via ferrata" einmal verteidigen: In Anbetracht der Masse an Bahnkilometern, die wir jedes Jahr zurücklegen, sind Verspätungen oder andere Desaster doch die verschwindende Ausnahme, und wirklich niemals hat Chris (oder wir) es nicht bezeiten zu seinen Vorstellungen geschafft.


Frühstück in Karlsruhe

Ankunft in Marne-la-vallee


Da es in Pforzheim offenbar keine Taxis gibt, die morgens am 1.1. arbeiten, begann das neue Jahr nach vier Stunden Schlaf mit einem zwanzigminütigen Fußmarsch zum Bahnhof. Deswegen musste sich in Karlsruhe dann erstmal mit einem Frühstück gestärkt werden, ... bevor es weiterging nach Frankreich.

Disneyland Eingang

Walt Disney Studios Eingang


Zur Mittagszeit waren wir dann am Ziel: Disneyland erwartete uns :-).

Ankunft in Disneyland

Die Burg in Disneyland


Das traditionelle Ankunftsfoto durfte natürlich nicht fehlen. Immer wieder schön: Das Schloss.

Merit mit Mausohren

Hotdogs


Mäuse überall :-). Kurze Verschnaufpause. Den Preis der Hotdogs möchte man übrigens vorher lieber nicht wissen!

Grinsekatze-Handschuhe

Eingang zum Labyrinth


Die passenden Handschuhe... ... für das "Alice im Wunderland" - Labyrinth hatten wir auch schon erlegt.

Die Burg der Herzkönigin

Ausgang Labyrinth


Und so schafften wir es bis auf die Burg der Herzkönigin... ... und konnten die "Nicht-Geburtstags-Party" unbeschadet wieder verlassen.

Frozen-Lichter-Show 1

Frozen-Lichter-Show 2


Die Lichter- und Feuerwerksshow mit Themen aus der "Eiskönigin" und Weihnachten war selbst für Disneyland-Verhältnisse die beste, die ich je gesehen habe - und ich habe im Laufe der Jahre viele gesehen! Was Showmagie angeht, ist das einfach der absolute Maßstab- vielleicht sollte man alle Bühnenausstatter und -regisseure mal zu einem Zwangslehrgang schicken ! ;-).

Frozen-Lichter-Show 3

Frozen-Lichter-Show 4


Noch zwei Impressionen von der Lichtershow, ... weil sie einfach grandios war.

vor dem Eingang

Ratatouille-Ride


Noch ein traditionelles Foto. Ja, es geht noch! Der neue Ratatouille-Ride ist definitv ein Must: Als Ratte flitzt man unter dem Gusteau's umher. Kleiner Tipp: In der Einzelschlange anstellen, man wird zumindest mit Kindern doch immer zu zweit einsortiert, und die Wartezeit ist deutlich annehmbarer.

Isis und der Besenstiel

Noelle und der Besenstiel


Zwei Zauberlehrlinge... ... vor dem Disney-Filmpark.

Schloss in der Dämmerung

Abschied von Disneyland


Und dann hieß es leider schon wieder... ... Abschied nehmen von Disneyland,

Chessposter

Charlie Hebdo

... denn CHESS rief in Pforzheim. Eine sehr ernste Note brachte am 7. Januar der furchtbare Anschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" und in der Folge auf einen jüdischen Supermarkt in Paris, besonders wenn man gerade eine Woche vorher in Paris war. Die Solidarität der Berliner war überwältigend, und Bundespräsident Gauck hielt auf einer von den Muslimen in Deutschland organisierten Gedenkveranstaltung eine sehr eindrückliche Rede.

Schnee in Pforzheim

Schnee in Hof


Chris pendelte derweil zwischen Pforzheim und... ... Hof, wobei die Verhältnisse in beiden Städten nicht so wahnsinnig fahrradfreundlich waren.

Noelle bei Shrek

Isis als Göttin


Besuch bei der Konkurrenz: Noelle gefiel SHREK gut. Zum Fasching: Isis als ägyptische Göttin Isis, wie passend :-).

Maske RiffRaff in Hof

Noelle mit Albert Einstein


Während sich RiffRaff in Hof auf die Premiere vorbereitete, ... befasste Noelle sich bei Madame Thussaud schon einmal mit der Hofer Uraufführung des Jahres 2016.

Stadthalle Aschaffenburg

Johannes-Schloss Aschaffenburg


ROCKY HORROR on Tour: Die doch recht nüchterne Stadthalle im schönen Aschaffenburg. Wahrzeichen: Das Johannes-Schloss. Für die Hallenser unter uns: Hierhin bzw. in den Vorgängerbau zog sich Albrecht von Brandenburg, der letzte Erzbischof, der in Halle residierte, zurück, als er Halle wegen der Reformation (offiziell) und seinen zahlreichen Schulden (inoffiziell, aber wohl ausschlaggebend) verließ. Da er ziemlich im Unfrieden schied, nahm er alles mit, was nicht niet- und nagelfest war, weswegen Aschaffenburg heute eine große Cranach- und Grünewald-Sammlung hat und Halle nicht ;-).

Chris bekommt den Da Capo Award

Noelle gewinnt Judo-Turnier


Eine schöne Erinnerung: Da-Capo-Chefredakteur Jörg Beese überreicht Chris und Femke ihre Awards als beste Musicaldarsteller 2014 nach einer DRACULA-Vorstellung in Pforzheim. Zeitgleich in Berlin: Noelle gewinnt ihr erstes Judo-Turnier.

Biosphäre Potsdam: Fledermaus

Biosphäre Potsdam: Pyramide


In der Biosphäre in Potsdam besuchte der Graf seine mitteleuropäischen Verwandten :-), ... während der Nachwuchs sich im Pyramidenklettern übte.

Ostern

Isis und Noelle und die Ostersphinx


Ostern: Bunte Eier und Kekse... ... und eine Ostersphinx :-).

Gärten der Welt in Marzahn

Frühling in Hof


Sehr zu empfehlen für einen Ausflug in Berlin sind die "Gärten der Welt", auch wenn Marzahn für die meisten von uns "JWD" (janz weit weg) ist. 2017 wird hier die Internationale Gartenschau zu sehen sein, das wird sicher ein Höhepunkt für alle Landschaftsparkliebhaber! Auch in Hof wurde es endlich Frühling - und wie man sieht, wurden zu Ostern nicht nur Ostereier bemalt ;-).

Hüpfburg


Am Berliner Bahnhof Südkreuz gibt es jedes Jahr im Frühjahr eine Art Hüpfburg-Festival.

Porzellanbrunnen Selb  Kaffeekanne Selb

Glockenpalast Gifhorn

Mühlenmuseum Gifhorn


Die Freuden des Tour-Lebens 1: Die Porzellanstadt Selb nennt nicht nur einen wunderschönen Porzellanbrunnen ihr Eigen, sondern auch die größte Kaffeekanne der Welt. Die Freuden des Tour-Lebens 2: In Gifhorn gibt es neben dem Mühlenmuseum auch den Glockenpalast zu bewundern, ein in der Art eines russisch-orthodoxen Klosters errichteter Bau, der unter der Schirmherrschaft des ehemaligen sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow das Europäische Kunsthandwerkerinstitut beherbergt, in dem Künstler aus Osteuropa in den traditionellen Kunsthandwerken wie Kunstschmiede, Glockengießerei, Kunstdruckerei, Altarbau, Mosaikherstellung und Ikonenmalerei ausgebildet werden.

Schloss Neuenbürg

Zeit für Casanova in Dessau


Auch nach einigen Jahren kann man in Pforzheim immer noch etwas entdecken: Sehenswert ist Schloss Neuenbürg mit seiner Ausstellung. Der verflossene Fürst hatte wohl ein Faible für die Jagd ;-). Wieder ein anderer Teil Deutschlands: In Dessau verabschiedete Chris den großen Verführer Casanova.

Petersberg bei Halle

Sommerrodelbahn Petersberg


Auch in Sachsen-Anhalt gibt es vieles zu entdecken: Das ehemalige Kloster Petersberg, das lange leerstand und verfiel und seit einigen Jahren durch die evangelische Christusbruderschaft Selbitz wieder benutzt und hergerichtet wird. Auch eine Sommerrodelbahn und ein kleiner Zoo machen den Petersberg zu einem lohnenden Ausflugsziel.

Holländer-Präsentation in Hamburg

Überbleibsel Zeche Victor-Ickern


Von dort aus ging es mit einem Umweg zu einer ROCKY HORROR Show in Hückelhoven (diese Bahnfahrt hält den diesjährigen Rekord von Chris in Sachen Umsteigen: Ich glaube, es waren sechs Mal.) nach Hamburg zum CREATORS Wettbewerb für neue Musicals. Chris präsentierte dort mit einigen Kollegen und den Komponisten Philipp Polzin und Christian Dellacher einige Songs aus dem FLIEGENDEN HOLLÄNDER. Auch wenn es in Hamburg leider nicht klappte, so wird es doch hoffentlich bald positive Nachrichten über den HOLLÄNDER geben. Noch einmal Castrop Rauxel, die Basis all der ROCKY HORROR Abstecher: MIt solchen Maschinen wurden in die Bergbauschächte sogenannte Schilde eingezogen, die die Decke stützten und damit ein Einbrechen verhinderten. Auch wenn der Bergbau dort nicht mehr existiert, wird diese Technik doch weltweit immer noch verwendet.

Saalbau Witten


Von Castrop aus ging es nach Witten zu noch einer ROCKY HORROR Vorstellung.

Hameln

ROCKY HORROR Hamm


Und dann in das schöne Hameln... ... und dann nach Hamm, diesmal mit Begleitschutz.

Theater Saarbrücken

Isis und Noelle bei Paradise of Pain


In Hamm kam dann ein Anruf von Frank Nimsgern, ob Chris nicht bis Ende der kommenden Woche spontan als Johannes in PARADISE OF PAIN einspringen könnte - die kürzeste Frist, die er je zum Erlernen einer neuen Rolle hatte. Also ging es am nächsten Tag samt Begleitschutz gleich weiter nach Saarbrücken zum Proben. Nur einige Tage später konnten wir dann das Resultat bewundern im Staatstheater Saarbrücken.

Chris und die Mädchen in Saarbrücken

Dracula und Draculine


Dieser Brunnen in Saarbrücken fällt dann wohl unter moderne Kunst. Begleitschutz auch in Pforzheim: Dracula und Draculine.

Noelle in Saarbrücken 1

Noelle in Saarbrücken 2


Die lieben Maskenbildner in Saarbrücken taten Noelle einen Riesengefallen und schminkten und frisierten sie professionell. Sie war so stolz, dass sie die Haare zwei Tage lang nicht angefasst hat, damit sie es ja auch noch in der Schule vorzeigen konnte :-)!

BUGA in der Johanniskirche in Brandenburg

Spielplatz auf der Buga


Die Bundesgartenschau verteilte sich in diesem Jahr auf mehrere Standorte. In Brandenburg an der Havel gab es nicht nur eine wunderbare ehemalige Klosterkirche als Standort zu bewundern, ... sondern auch einen großen Park auf dem Marienberg, der neben wunderschönen Blumen einen der besten Spielplätze aufzuweisen hatte, den ich in den letzten Jahren für größere Kinder gesehen habe.

Plakette für Erich Maria Remarque

Plakette für Edith Wolff


Heimatkunde Berlin: Erich Maria Remarque schrieb in Charlottenburg den wohl berühmtesten Antikriegsroman über den Ersten Weltkrieg: "Im Westen nichts Neues". Edith Wolff war eine Jüdin, die es nicht nur schaffte, die Verfolgung durch die Nazis zu überleben, sondern noch den Mut hatte, anderen Verfolgten zu helfen. So wurden durch ihre Bemühungen und Beziehungen unter anderem 33 jüdische Schulkinder mit falschen Papieren aus Deutschland geschmuggelt.

Chris neue Schuhe

Dom zu Minden


Daddys neue Schuhe haben die Mädchen doch wirklich gut hinbekommen :-). Einen unfreiwilligen Zweistundenaufenthalt in Minden (jaja, die "via ferrata") nutzte Chris zu einer Besichtigung des eindrucksvollen Domes. Das Westwerk stammt in seinen ältesten Teilen noch aus dem 10. Jahrhundert und hat seine jetztige Form fast unverändert seit ca. 1170. Es ist eine Erinnerung daran, dass Kirchen in dieser Zeit immer auch Wehrcharakter hatten, wo sich eben im Notfall auch einmal eine Bürgerschaft verschanzen konnte.

Noelles Geburtstag

Noelle zu Pferd am Geburtstag


Noelles Geburtstag... ... wurde natürlich auf einem Pferdehof gefeiert.

Abschied von Dracula

Abschied von Dracula 2


Zum leider letzten Mal hieß es nach drei Spielzeiten am 28.6. in Pforzheim "Heute Dracula" :-(. Letztes Grafenfoto mit Familie Dracula.

Isis und Noelle in der Minimoy-Welt

Isis und Noelle auf dem Freefall


Am nächsten Tag nutzten wir die Gelegenheit für einen Ausflug in den tollen Europapark mit der wunderschönen Minimoys-Welt. Lieblingsride mit gefühlten zwanzig Mal: Der dortige Freefall.

Wasserbahn im Europapark 2

Wasserbahn im Europapark


Auch sehr schön: Die Wasserbahn vorher... ... und nachher.

Saarlandhalle

ROCKY HORROR Zugabe in Saarbrücken


Das coole Treppenhaus der Saarlandhalle mit den Postern aller Künstler, die in den vergangenen Jahrzehnten dort auftraten, war die nächste Station. Natürlich war Noelle auch wieder voll dabei :-).

Derniere ROCKY HORROR

Abschied von Wolf Widder


Noch ein Abschied nach drei erfolgreichen Spielzeiten und vielen interessanten Spielorten: Beim Musiksommer Artland gab es am 4.7. die letzte Aufführung der erfolgreichen ROCKY HORROR SHOW in der wunderbaren Inszenierung des WLT. Eine Woche später wurde dann auch Wolf Widder in Pforzheim mit einer letzten Gala verabschiedet, bei der Chris ein letztes Mal DRACULA zu Gehör brachte.

Noelle bei Capoeira

Isis beim Theaterspielen


Endlich Ferien! Zum Schuljahresabschluss gab es bei Noelle eine Vorführung der Capoeira-Gruppe (eine brasilianische Mischung aus Kampfsport und Tanz)... ... und bei Isis ein Theaterstück über die Ermordung Caesars.

Tretbootfahren auf dem Tegeler See

Schwimmen im Wannsee


Es gab Tretbootfahren auf dem Tegeler See... ... Schwimmen im sehr empfehlenswerten Strandbad Wannsee...

Merits Geburtstagspicknick

Chris und Yngve Gasoy Romdal drehen einen Trailer für die Webserie


... und ein Grill-Geburtstagspicknick im Volkspark Friedrichshain für Mommy. Das erste Projekt für 2016 kündigte sich auch schon an: Ein kurzer Dreh für den Teaser für Deutschlands erste Musical-Webserie "Das tote Pferd von Plön" führte Chris zum erstenmal seit der SCHÖNE UND DAS BIEST - Tour wieder mit dem netten Kollegen Yngve Gasoy Romdal zusammen.

Lohne


Nach einem stimmungsvollen Open-Air-Konzert mit super lieben Kollegen in Lohne...

Automuseum Wolfsburg

Wasserspiele Wolfsburg


... stand ein Besuch in der Autostadt Wolfsburg auf dem Plan. Dieses Modell im Automuseum wurde umgehend "Chitty" getauft :-). Sehenswert die Wassershow in der Autostadt.

Wasserspiele mit nassen Kindern

Currywurst


Und ja, man wurde nass!!! Berliner Heimatkunde, nächster Teil: Damit das endlich ein- für allemal geklärt ist!

Noelle beim Klettern

Isis beim Bogenschießen


Der alljährlich stattfindende Tag der Berliner Sportvereine auf dem Olympiagelände ist eine coole Sache: Alle Sportvereine bzw. Sportarten Berlins stellen sich dort vor, man kann alles ausprobierenn, und es ist alles umsonst. Noelle zog es natürlich sofort zur Kletterwand, ... während Isis das Bogenschießen ausprobierte.

Noelle auf dem Weg zur Klassenfahrt

Silberjubiläum des Theaters Pforzheim


Die Reisezeit setzte sich fort: Noelle auf dem Weg zur Klassenreise... ... und Chris beim Silberjubiläum des Theaters in Pforzheim.

Drachenfestival Berlin

Lichterfest am Berliner Dom


Zwischenstopp in Berlin beim Drachenfestival auf dem Tempelhofer Feld... ... und beim traditionellen Festival of Lights, wo am Dom schon das Reformationsjahr 2017 seine Schatten oder vielmehr Lichter vorauswarf (und wir alle fast erfroren sind, so kalt war es).

Chris und Veit Schäfermeyer in Kiel

Saarbrücken


Unverhofft kommt oft: Bei einem Konzert in Kiel für Deutschlands Top-Handballclub THW Kiel traf Chris einen anderen netten Kollegen aus LES MIS - Zeiten wieder: Veit Schäfermeyer. Anschließend ging es dann nach?

Hotelpool in Saarbrücken

Halloween-Party im Deutsch-Französischen Garten


In Saarbrücken hatten wir ein Hotel, das über das Wichtigste zum Wohlbefinden verfügte: Einen Pool :-). Die Stadt Saarbrücken organisierte im Deutsch-Französischen Garten, dem dortigen Stadtpark, am Sonntag vor Halloween eine große Party mit vielen Angeboten für alle. Das ist eine großartige Sache, die sich andere Städte gerne abgucken könnten!

Isis Geburtstag

Chris und die Mädchen in Saarbrücken bei ROCKY HORROR


Isis feierte ihren Geburtstag diesmal in Saarbrücken... ... und abends ging es dann zur ROCKY HORROR SHOW mit dieser interessanten Figur ;-).

Halloween

Chemnitz


Halloween mit Rotkäppchen :-). Nächste Station: Chemnitz, wo CHESS anstand.

Karl Marx in Chemnitz

Weihnachtskekse


Der ehemalige Namensgeber der Stadt ist immer noch in voller Größe zu bewundern. Erster Advent = Weihnachtskekse-Zeit

Weihnachtskonzert 1 Köln

Weihnachtskonzert 2 Berlin


Im Dezember gab es eine Neuheit für uns: Eine selbst produzierte Konzerttournee mit Philipp Polzin am Klavier und wechselnden Gästen. Den Auftakt machte das Gemeindezentrum der St. Rochusgemeinde in Köln. Als nächster Stopp kam der "Wilde Oscar" in Berlin, ein schöne Location mit ausgesprochen netten Leuten, die auch 2016 wieder auf dem Tourneeplan steht.

Nikolaus

Chris Geburtstag


Zwischendrin war dann Nikolaus... ... und seinen Geburtstag konnte Chris netterweise dieses Jahr zuhause feiern.

Der weiße Baum im Konzert

Der weiße Baum auf Tour


Heimlicher Star der Tour war dieser hübsche weiße Baum. Und so sah es aus, wenn der Baum auf Tour ging ;-).

Weihnachtskonzert 3 Hof

Weihnachtskonzert 4 Pforzheim


Aufbau für das Konzert: Hier im Studio des Theaters Hof (auch das wird 2016 wieder vertreten sein)... ... und hier in der Schlosskirche Pforzheim (Pforzheim ist 2016 auch wieder dabei, aber nicht dort, sondern im Podium des Theaters).

Weihnachtskonzert 5 Moers

Weihnachtskonzert 6 Dinklage


Die letzten Stationen waren Moers... ... und St. Catharina in Dinklage.

weißer Baum in Berlin Weihnachtsbaum

Weihnachten bei Murrays


Zwei Weihnachtsbäume... ... und eine Weihnachtsfamilie.

leckeres Silvester bei Freunden

Feuerwerk


Entspannung zum Ende des Jahres: Das leckere Silvesteressen richteten gute Freunde aus... ... und sogar ein präsentables Feuerwerksbild habe ich gefunden :-).

willkommen 2016


Möge 2016 so vielversprechend werden, wie wir alle es uns erhoffen!

Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11

Seite 12

Seite 13

Seite 14

Seite 15

Seite 16

Seite 17
update
Seite 18