zu den Fotos




           Update    
Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
      Update     Update  
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

Mann von La Mancha
               
Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
         
ChristO

Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
         
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;        
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini
JCS Hof
Hof
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Hof
Hof
               

Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof


Das tote Pferd von Plön


         

Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof



Candide Pforzheim



Shylock Pforzheim

Pforzheim











Nordhausen
       





























EVITA (NEUSTRELITZ)


Hinweis Mouseover-Effekte


Auch 2013 sang Chris pünktlich zu Nikolaus eine Vorstellung von EVITA in Neustrelitz.

Chris Murray singt Was für ein Zirkus

Evita (Stefanie  Rhaue)


Ché (Chris Murray) nimmt den Zirkus um Evitas Tod mit einem gewissen Zynismus zur Kenntnis. Die Anfänge: Eva Duarte (Stefanie Rhaue) geht mit einem Tangosänger nach Buenes Aires, wird dort aber von diesem verlassen.

Che (Chris Murray) als Beobachter

Reise nach Jerusalem


Ché beobachtet die Situation. Wie in einer "Reise nach Jerusalem" eliminiert Perón (Robert Merwald) seine Widersacher einen nach dem anderen.

Eva und Peron

Die Gesellschaft verachtet Evita


Auf einer von ihm veranstalteten Wohltätigkeitsveranstaltung lernt die inzwischen arrivierte Moderatorin Eva Duarte Oberst Perón kennen. Die argentinische Gesellschaft verachtet Peróns neueste Flamme,

Eva kämpft für Perón

Wein nicht um mich Argentinien


... aber es sind nicht zuletzt Evitas gutes Verhältnis zu den Gewerkschaften und ihre persönliche Courage, die Perón an die Macht bringen. Vorläufig am Ziel: Die gefeierte Präsidentengattin.

jung, schön und geliebt

der Regenbogen verblasst


Evita ist "Jung, schön und geliebt". Nur Ché sieht, dass ihre Europareise kein Triumphzug geworden ist und auch in Argentinien die Zahl ihrer Kritiker wächst.

Perón verteidigt Evita

Evas letzte Rundfunkansprache


Vergeblich versucht Perón, Evas politische Ambitionen gegenüber dem Militär zu verteidigen. Es ist zu spät: Eva liegt im Sterben. Ein letztes Mal wendet sie sich per Radio an das Volk.

Evas Tod

Applaus Neustrelitz


Eva stirbt. Verdienter Applaus nach einer tollen Show.





Für einige Vorstellungen im November und Dezember 2012 übernahm Chris den Ché in der EVITA-Produktion in Neustrelitz, eine Übernahme aus Hof.

Theater Neustrelitz

Theater Neustrelitz innen


Neustrelitz hat... ... ein hübsches kleines Theater.

Chris, Isis und Noelle in Neustrelitz

Der eiserne Vorhang


Zwei begeisterte kleine Mädchen... ... warten auf den Beginn der Vorstellung.

Chris Murray (Che) im Kino

Chris Murray (Che) besingt den Zirkus um Eva Perons Tod


In einem Kino in Buenes Aires erfahren die Besucher vom Tod der First Lady Eva Perón. Ché staunt über die Trauer der Volksmassen: "Was für ein Zirkus, welch eine Show".

Che (Chris Murray) stellt Magaldi (Andrés Felipe Orozco) vor

Magaldi und Evita (Katja Berg)


Ché erzählt die Stationen von Evitas Leben: Als Fünfzehnjährige geht sie mit dem Tango-Sänger Magaldi (Andrés Felipe Orozco) nach Buenes Aires.

Evita auf dem Weg nach Buenes Aires

Che (Chris Murray) beobachtet Evita und Magaldi


Euphorisch besingt Evita (Katja Berg) ihren Aufbruch in die Großstadt. Ché steht der Sache eher zynisch gegenüber.

Magaldi verlässt Evita

Evitas Liebhaber


Zu Recht, wie sich herausstellt: In Buenes Aires wird Evita von ihrem verheirateten Liebhaber verlassen. Sie hält sich schadlos: Mit jedem ihrer Liebhaber klettert sie etwas höher auf der Karriereleiter.

Juan Peron (Robert Merwald) beseitigt seine Rivalen

Magaldi im Luna Park


Währenddessen in der Politik: Oberst Juan Perón (Richard Merwald) beseitigt seine Rivalen im Militär und steigt zum mächtigsten Mann Argentiniens auf. Auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung, die er sponsort, begegnen sich Magaldi und die unterdessen zur erfolgreichen Moderatorin und Schauspielerin avancierte Evita zum letzten Mal und tauschen ein paar Gehässigkeiten aus.

Peron im Lunapark

Evita und Peron begegnen sich


Evitas eigentliches Ziel an diesem Abend... ... ist die Bekanntschaft mit dem Helden der Stunde, Perón.

Evita wirft Perons Geliebte hinaus

Che (Chris Murray) kommentiert die Verachtung der Gesellschaft für Evita


Sie wirft seine Geliebte aus dem Haus und zieht selbst bei ihm ein. Die argentinische Gesellschaft aber schneidet Evita...

Peron ist unsicher

Evita als Star


... und mit ihr auch den verunsicherten Perón. Evita ist mittlerweile ein umschwärmter Star, der sich zunehmend auch politisch engagiert.

Evita verleiht Peron Stärke

Peron wird bedroht


Evita beschwört den verunsicherten Perón, bei der Stange zu bleiben und nicht das Land zu verlassen. Als Perón vom Militär bedroht wird,

Wach auf Argentinien

Perons Sieg


... ist es Evita, die die Gewerkschaften und Arbeiter unter Führung von Ché zuhilfe ruft. Mit der Hilfe des Proletariats gewinnt Perón den Machtkampf.


PAUSE


Peron als Präsident

Wein nicht um mich, Argentinien


Perón hat sich durchgesetzt und ist der neue Präsident. Evita hält ihre erste große Rede: "Wein nicht um mich, Argentinien".

Die bessere Gesellschaft hasst Evita

Che (Chris Murray) denkt über Evita nach


Die "Oberen Zehntausend" haben Evita ihren Aufstieg immer noch nicht vergeben. Ché denkt darüber nach, wie das wohl ist: "Jung, schön und geliebt, das Volk um dich geschart...".

Jung, schön und geliebt 1

Jung, schön und geliebt 2


Während er zu der Erkenntnis kommt, dass es doch "langweilig sein muss", ... ist Evita vorläufig mit dem von ihr Erreichten zufrieden.

Evita hat es geschafft

Regenbogen-Tour 1


Evita ist auf dem Höhepunkt ihres Einflusses: Sie kann endlich die Oberschicht zwingen, sich an ihren Projekten für die Armen zu beteiligen. Das Militär hasst sie wegen ihres Einflusses, aber Perón...

Regenbogen-Tour 2

Chris Murray (Che) singt Spendengelder 1


... schickt sie als seine Botschafterin nach Europa, wo sie mal besser (im faschistischen Spanien) und mal schlechter (Frankreich) ankommt. In Argentinien äußert Ché Zweifel daran,

Chris Murray (Che) singt Spendengelder 2

Chris Murray (Che) singt Spendengelder 3


... dass die Spenden, die Evita recht rabiat eintreibt, tatsächlich nur bei den Armen landen. Wie schon in Hof war diese Nummer der Showstopper schlechthin.

Ches und Evitas Walzer

Evita bricht zusammen


Ché konfrontiert Evita mit seinen Zweifeln. Am Ende ihrer Auseinandersetzung bricht Evita zusammen.

Peron und das Militär

Evitas letzte Rede


Evita wollte Vizepräsidentin werden, aber Perón schafft es nicht, sich damit beim Militär durchzusetzen. Inzwischen ist sie ohnehin sterbenskrank. In einer letzten Radioansprache verabschiedet sie sich vom argentinischen Volk.

Evitas Tod

Ende


Evita stirbt. Und Ché berichtet vom Schicksal ihrer Leiche: Nach ihrem Tod und dem bald danach folgenden Sturz Peróns war ihre Leiche über viele Jahre verschwunden.
(Anmerkung: Heute liegt sie in Buenes Aires im Familiengrab ihrer Schwester begraben).


Schlussapplaus Evita mit Robert Merwald, Katja Berg und Chris Murray


Der Jubel des Publikums galt den drei Protagonisten. Auf Wiedersehen im Dezember!