zu den Fotos



       
Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
 Update    
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
  Update     Update
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

         
Mann von La Mancha Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
     
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
ChristO

     
Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

         
Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

         
Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;    
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini

JCS Hof
Hof

         
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim

Rocky Horror Hof
Hof


Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

         

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof

         

Das tote Pferd von Plön



Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof



Candide Pforzheim



Shylock Pforzheim

Pforzheim
         




















DRACULA


Hinweis Mouseover-Effekte


Gala zum 25jährigen Bestehen des Theaters am 12.9.2015.


Neue Spielzeit, neues Glück: Zum 25jährigen Jubiläum des Pforzheimer Theaters gab es eine große Open-Air-Gala (oder so war es jedenfalls geplant), u.a. auch mit Chris. Danke an Ulrike und Cristina für einige der schönen Bilder!

Aufbau vor dem Theater Pforzheim


Der Aufbau vor, oder eigentlich hinter, dem Theater in Pforzheim.

vor dem Konzert

Eröffnungsnummer


Langsam füllten sich die Stuhlreihen. Und dann begann es mit der Ouvertüre zu "Zauberflöte" - mit dieser Oper war seinerzeit das Theater eröffnet worden. Leider entpuppten sich die Wolken im Hintergrund dann doch als zu dunkel und nass, und deswegen...

im Theater

Chris Murray singt Blut 1


... zog man sehr spontan mit Sack und Pack und einer improvisierten Technik in das Innere des Theaters um, wo jeder Quadratzentimeter vom Publikum ausgenutzt wurde ;-). Eine der ersten Nummern: "Blut" aus DRACULA.

Chris Murray singt Blut 2

Chris Murray singt Blut 3


Natürlich mit der gewohnten... ... Intensität.

Chris Murray alias Dracula beißt den GMD

Chris Murray singt Gethsemane 1


Auch ein GMD kann gut schecken ;-). Als zweite Nummer für Chris stand ...

Chris Murray singt Gethsemane 2

Chris Murray singt Gethsemane 3


... "Gethsemane" auf dem Programm, ... wie üblich mit vollem Körpereinsatz,

Chris Murray singt Gethsemane 4

Applaus nach Gethsemane 1


... wie man hier gut erkennen kann. Natürlich...

Applaus nach Gethsemane 2

Schlussapplaus


... fand auch diese Nummer großen Anklang. Zum Abschluss eines gelungenen Abends gab es für alle Mitwirkenden den verdienten Schlussapplaus.




Melodienabend zum Abschied von Wolf Widder am 11.7.2015.


Zum Abschied seiner Pforzheimer Zeit gab es ein Abschiedskonzert für den scheidenden Intendanten Wolf Widder, in dem natürlich auch Musical-Nummern nicht fehlen durften. Danke an Ingrid und Cristina für einige der schönen Bilder!

Theaterfest zum Abschied von Wolf Widder

Videotest


Das Theater lud zum Spielzeitausklang zum Theaterfest. Vor dem Konzert wurde erst einmal der Projektor getestet.

Femke Soetenga und Wolf Widder

Wolf Widder mit Akkordeon


Mrs. Lovett alias Femke Soetenga servierte ein paar Pies... ... und auch der Intendant selber griff zum Mini-Akkordeon.

Chris Murray singt  Je länger ich lebe

Chris Murray singt  Je länger ich lebe 2


Mit "Je länger ich lebe" aus dem größten Hit der Widderschen Amtszeit, "Dracula", ... verabschiedete sich der Graf alias Chris Murray.

Der Dank des Intendanten


Ein gerührter Wolf Widder bedankt sich. Für die Mitwirkenden gab es wunderschöne Rosen.

Chris Murray bei der Aftershow-Party 1

Chris Murray bei der Aftershow-Party 2


Auch bei der anschließenden After-Show-Party mit Band... ... war Chris noch beteiligt.

Alle Beteiligten am Konzert


Noch einmal alle Beteiligten zusammen: Adieu Wolf Widder.





DRACULA-DERNIERE am 26.6.2015


Nach 41 Vorstellungen veranschiedete sich der Graf endgültig von seinen leckeren Menschlein - was nicht bedeuten soll, dass er seinen Weg nicht in anderer Kapazität wieder nach Pforzheim finden wird! Hier noch ein paar Eindrücke zum Abschied (und es war ein äußerst stimmungsvoller Abend, danke an alle!!!):

Monatsspielplan Juni 2015


Ein letztes Mal ruft der Graf seine Gefolgschaft.

Theater Pforzheim Dracula Derniere

Der Graf (Chris Murray) bereitet sich vor


Noch einmal: Das Theater... ... und der Herr Graf erwarten ihr Publikum.

Graf (Chris Murray) und Gräfin

Vampirnachwuchs


Zur Verstärkung hatte er sich die Gräfin... ... und den gräflichen Nachwuchs mitgebracht.

Dracula (Chris Murray) bewirtet Jonathan

Dracula (Chris Murray) beißt Lucy


Noch einmal bewirtet Graf Dracula Jonathan Harker in seinem Schloss, ... beißt Lucy...

Dracula (Chris Murray) tötet Renfield

Chris Murray (Dracula) beim Applaus


... und tötet den unglücklichen Renfield. Der nicht endenwollende Schlussapplaus galt natürlich voe allem, aber nicht nur dem Grafen selbst,

Das Dracula-Ensemble beim Schlussapplaus

Wolf Widder und Chris Murray


... sondern dem ganzen Ensemble... ... und besonders auch dem Mann, der zur Derniere der wohl erfolgreichsten Inszenierung seiner Pforzheimer Amtszeit es sich nicht nehmen ließ, in der Hochzeitsszene zumindest einmal auch selbst mit auf der Bühne zu stehen: Regisseur Wolf Widder.

Fangeschenke

Chris Murray bei der After-Show-Autogrammstunde


Aber der Abend war noch nicht zuende: Die Fans hatten sich eine wunderbare Abschiedsaktion mit Geschenken und sogar einem umgetexteten Lied ausgedacht, dass sie zur Abwechslung einmal den Darstellern vorsangen. Stundenlang wurden noch Autogramme geschrieben und für so manches Foto auch noch einmal gebissen ;-). Eine wunderbare Abschiedsaktion für eine wunderbare Derniere. Danke an alle nicht nur für diesen Abend, sondern auch für eure Treue über die Jahre. Ein Publikum wie euch gibt es nur sehr selten, es war eine Freude und eine Ehre mit euch!

Familie Dracula verlässt Pforzheim


Pünktlich zur Geisterstunde verließ Familie Dracula dann das Theater. Hoffentlich auf Wiedersehen!





Spürbar - Unsere Drei Tenöre
am 21.03.2015


Diesmal war bei "Spürbar" nur die Welt der männlichen Protagonisten vertreten. Unter dem Titel "Unsere 3 Tenöre" gaben die männlichen Hauptdarsteller der Pforzheimer Musicals Chris Murray, Andrea Pagani und Friedrich Rau ein umjubeltes Konzert. Danke an Betty, Ilona, Ingrid, Susanne und Tina für die Fotos.

Poster


Vielversprechende Ankündigung!

Programm 1. Teil

Programm 2. Teil


Auch diesmal... ... ein spannendes Programm.

Die Bühne

Wolf Widder bei der Moderation


Bühne und Publikum harrten der Dinge, die da kommen sollten. Wie immer fungierte Wolf Widder als Moderator.

Chris Murray beim Spürbar Konzert

Friedrich Rau


Der Abend began ruhig mit "Paradise Café" von Barry Manilow. Kollege Friedrich Rau brachte "Fremde wie ich" aus TARZAN zu Gehör und war im Laufe des Abends noch mit den Soli "Engel aus Kristall" aus DIE DREI MUSKETIERE, "Endless Night" aus LION KING, "You raise me up" und "Mann" zu erleben.

Hushabye Mountain

Andrea M. Pagani


"Hushabye Mountain" aus CHITTY CHITTY BANG BANG ist einer von Chris' persönlichen Lieblingssongs. Kollege Andrea M. Pagani brachte als erstes Solo "Der letzte Tanz" aus ELISABETH zu Gehör. Es folgten noch "Bring ihn heim" aus LES MIS, "Dann bist du da" von Roland Kaiser, "Ride like the wind" von Christopher Cross sowie "All about soul" von Billy Joel.

Die Schatten werden länger mit Friedrich Rau und Chris Murray

Konfrontation LES MIS mit Andrea Pagani und Chris Murray


Es gab natürlich auch Duette: "Der letzte Tanz" aus ELISABETH mit Friedrich als Rudolph und Chris als Tod... ... und die Konfrontation aus LES MISÉRABLES mit Andrea als Valjean und Chris als Javert.

Prof. Murray erzählt 1

Prof. Murray erzählt 2


Zwischendurch gab es immer wieder die allseits beliebten Momente von... ... "Professor Murray schlägt sein Buch auf und erzählt".

Chris Murray singt Sterne

O sole mio


"Stars" aus LES MIS ist immer ein beliebter Titel. Zum Abschluss des ersten Teils gab es den italienischen Klassiker "O sole mio" kombiniert mit der Elvis-Version "It's now or never" als Gruppennummer.

Blick ins Programm

Ich bin ich mit Chris Murray


Kritischer Blick ins Programm: Bin ich dran? Jetzt aber: "Ich bin ich" aus MANN VON LA MANCHA,

Chris Murray singt Der unmögliche Traum

Spaß


... gefolgt von "Der unmögliche Traum". Was war denn da Witziges passiert?

Absprachen

Andrea Pagani und Chris Murray mit Fragile von Sting


Letzte Absprachen... ... für "Fragile" von Sting mit Andrea und Chris.

Chris Murray singt Macht 1

Chris Murray singt Macht 2


Rockmucke: "Macht" aus Frank Nimsgerns Version des RING... ... mit tatkräftiger Unterstützung der Background-Damen.

You walk with me

Schuhe


Friedrich und Andrea präsentierten "You walk with me" aus THE FULL MONTY als Duett. Immer wieder ein Hingucker: Die Schuhe von Chris :-).

Grrrrr

Chris Murray singt Die Eine, die bleibt, aus Casanova


Ich habe keine Ahnung, zu welchem Song dieses Foto gehört, aber ich fand es zu cool, um es nicht unterzubringen ;-). Das letzte Solo des Abends für Chris war "Die Eine, die bleibt" aus dem wunderbaren CASANOVA von Stephan Kanyar.

No one but you

Hot Patootie


Offizieller Abschluss war die Gruppennummer "No one bot You" aus WE WILL ROCK YOU. "Und jetzt müsst ihr alle schön mitmachen, hehehe" - "Hot Patootie" aus der ROCKY HORROR SHOW gibt immer eine gute Zugabe ab.

Paradise Café zum Abschluss

Applaus


Zum Abschluss gab es noch einmal die "Abschiedsversion" von "Paradise Café". Fröhlich und glücklich: Es war wieder einmal ein gelungener Abend.





Spürbar - Ein Abend mit Femke und Chris
am 14.11.2014


Die neueste Edition der "Spürbar"-Konzerte hatte diesmal nur zwei Protagonisten, was dem Spaß aber ersichtlichermaßen keinen Abbruch tat. Mein Dank für die schönen Fotos geht diesmal an Bettina, Tatjana, Ingrind, Tina und Susanne, die mich auch netterweise gleich noch mit Programm und Reihenfolge versorgt hat.

Spürbar Programm 1

Spürbar Programm 2


Das also war die Planung für die erste... ... und die zweite Hälfte des Konzerts.

Rock Merano - Chris Murray

Cabaret


Auf die Eröffnungsnummer "Rock Merano", die schon einmal auf die nächste Premiere einstimmte, ... folgte "Cabaret" von Femke.

Jung, schön und geliebt 1

On the Street where you live


Als nächstes stand "Jung, schön und geliebt" aus EVITA auf dem Plan. Weiter ging es mit einer etwas anderen Version von "On the street" aus MY FAIR LADY.

1. Fragerunde

Radames Brief - Chris Murray


Und dann kam zum ersten Mal die Spezialität dieses Konzerts zum Tragen: Aus Fragen, die das Publikum vorher eingereicht hatte, wurden einige ausgelost. Da er fuhr man dann Dinge z.B. über ein Treffen von Chris mit Heino und Femkes Fernsehambitionen :-). Musikalisch ging es mit AIDA weiter: "Radames' Brief"...

Mein Sinn für Stil

Zauberwelt - Chris Murray


... und "Mein Sinn für Stil". Aus der aktuellen Hofer Uraufführungsproduktion HOUDINI stellte Chris das wunderschöne "Zauberwelt" vor.

Gefährliches Spiel 1 - Chris Murray und Femke Soetenga

Gefährliches Spiel 2 - Chris Murray und Femke Soetenga


Dann wurde es wieder hochemotional mit... ... "Gefährliches Spiel" aus JEKYLL & HYDE.

Someone else's story

Das Mädchen von früher - Chris Murray


Emotional ging es weiter mit "Someone else's story" aus CHESS... ... und einem Ausschnitt aus einem der allerersten Erfolge von Chris:

Das Mädchen von früher 2 - Chris Murray

I know him so well - Femke Soetenga und Chris Murray


"Das Mädchen von früher" aus THE SCARLET PIMPERNEL. Der erste Teil endete mit einer faustdicken Überraschung für Chris: Femke hatte ihn ausersehen, bei "I know him so well" aus CHESS den Part der - SVETLANA SERGEIVSKY zu übernehmen!

 

I know him so well 2


Zu ihrem und des Publikums großem Vergnügen willigte Chris ein - es wurde ein großer Spaß für alle!


Und dann war PAUSE!


Die Band

Dunkel der Welt - Chris Murrray und Femke Soetenga


Den zweiten Teil eröffnete ein Band-Solo: "Sparks" aus TOMMY, dargeboten von Markus Herzer (auch der musikalische Leiter des Abends), Bernd Ballreich, Goran Mann, Alexander Kroll und KLaus Dusek. Dann ging es noch einmal zurück zu AIDA:

Dunkel der Welt 2 - Chris Murray und Femke Soetenga

Schuhe


Es erklang "Jeder irrt durch das Dunkel der Welt". Dann kam Femke mit dem Ina-Müller-Song "Schuhe".

Schuhe Chris Murray

Inspiratie


Ob sie diese meinte? ;-) Dann etwas Niederländisches: "Inspiratie".

Fragerunde Nummer zwei

Fragerunde Nummer zwei


Zwischendurch war es dann mal wieder Zeit, ... einige Publikumsfragen zu beantworten.

Ich leb nur weil es dich gibt  - Chris Murray und Femke Soetenga

loving you keeps me alive - Chris Murray und Femke Soetenga


Es folgte die Retourkutsche von Chris für das CHESS-Duett: Femke musste "Ich leb nur, weil es dich gibt" aus DRACULA mit ihm spontanerweise in Englisch singen!

Chris Murray - Je länger ich lebe 1

Chris Murray - Je länger ich lebe 2


Auf diesen Titel hatten viele gewartet: Mit "Je länger ich lebe" hatte der Graf in Pforzheim ein Heimspiel.

Der Sieger hat die Wahl

Chris beim Zuhören


Dann war wieder Femke an der Reihe mit "Der Sieger hat die Wahl". Ein aufmerksamer Zuhörer!

Chris Murray - Konfrontation Jesus-Judas 1

Chris Murray - Konfrontation Jesus-Judas 2


Eine Seltenheit bekam das Publikum als letzte Solo-Nummer von Chris zu hören: In der Konfrontation aus JCS war er sowohl Jesus... ... als auch Judas.

Applaus

Chris Murray und Femke Soetenga: You are the one I want


Auch die Kollegin war sehr angetan :-). Ein letztes Duett: "You are the one I want" aus GREASE.

Chris Murray und Femke Soetenga: We will rock you

Jamaica Farewell - Chris Murray und Femke Soetenga


Und natürlich gab es auch noch Zugaben: Ein temperamentvolles "We will rock you"... ... und ein stimmungsvolles "Jamaica Farewell" des großen Harry Belafonte zum Abschluss.

Schlussapplaus 1

Schlussapplaus 2


Den Applaus des begeisterten Publikums... ... nahmen die Beteiligten gern entgegen.

Chris Murray schreibt Autogramme


Am Ende wurden natürlich fleißig Autogramme geschrieben und schon einmal Reklame gemacht für CHESS. Man sieht sich dann also wieder in Pforzheim - bei CHESS, bei den neuen DRACULA-Terminen - oder wird es doch noch einmal "SPÜRBAR" heißen? ;-)




Am 18. Januar gab es im Theater in Pforzheim einen Workshop für Jugendliche mit Chris Murray. Hier ein paar Fotos, danke an das Theater dafür!

Chris Murray beim Workshop in Pforzheim, Foto: Theater Pforzheim


Grundvoraussetzung für jeden Unterricht: Alles hört auf mein Kommando ;-)!

Chris Murray und die Workshop-Gruppe, Foto: Theater Pforzheim

Gruppengespräche, Foto: Theater Pforzheim


Arbeit mit der ganzen Gruppe... ... mit kleineren Gruppen...

Chris Murray beim Einzelcoaching 1, Foto: Theater Pforzheim

Chris Murray beim Einzelcoaching 2, Foto: Theater Pforzheim


... mit Aufmunterung.... ... und intensivem Einzelcoaching. Den Reaktionen bei Facebook nach zu urteilen, würden viele der Teilnehmer/innen gerne noch einmal kommen - vielleicht ergibt es sich ja noch mal.




Von der letzten Show von DRACULA in der aktuellen Spielzeit (31. Mai) haben uns so viele schöne Bilder erreicht, dass sich ein Fotobericht allemal noch einmal lohnt. Und natürlich wurde auch das anschließende Meet & Greet mit der Cast ausführlichst dokumentiert.
Danke an Dagmar, Martina, Ingrid, Jasmin, Susanne und Bettina!

Poster für die 2. Spielzeit

Dracula (Chris Murray) mit dem toten Kind


Das Wichtigste zuerst: Auch in der Folgespielzeit wird Graf Dracula sein Unwesen in Pforzheim treiben :-) ! Der Graf bringt seinen Vampiretten Futter in Babyform mit...

Dracula (Chris Murray) und die Vampiretten

Dracula (Chris Murray) beißt Jonathan (Thomas Christ)


... weil er... ... Jonathan für sich reklamieren möchte.

Sturzflug Draculas (Chris Murray) auf Jonathan

Ich leb nur, weil es dich gibt


Im Sturzflug stürzt sich Dracula auf Jonathan. Während Mina zu Jonathan fährt, sehnt sich der Graf nach ihr: "Ich leb nur, weil es dich gibt".

Dracula (Chris Murray) und Lucy (Yvonne Luithlen)

Dracula (Chris Murray) und Lucy (Yvonne Luithlen): Leb noch einmal


Graf Dracula mit Lucy, seinem ersten Opfer, ... die als Vampirin ungeahnte Fähigkeiten entwickelt.

Graf Dracula (Chris Murray) auf dem Weg zu Mina

Dracula (Chris Murray) verführt Mina (Femke Soetenga)


Der Graf macht sich auf, Mina zu verführen. Es scheint zu funktionieren :-).

Dracula (Chris Murray) auf dem Weg zum Biss

Dracula (Chris Murray) beißt Mina


Und dann setzt der Graf... ... zum Biss an.

Van Helsing (Jon Geoffrey Goldsworthy) will Mina vor Dracula (Chris Murray) beschützen

Mina hält zu Dracula (Chris Murray)


Auch als Van Helsing auftaucht, ... ist Mina zunächst auf Draculas Seite...

Mina will Dracula vor Van Helsing beschützen

Graf Dracula (Chris Murray)


... und versucht, Van Helsing zurückzuhalten. Allerdings ist Dracula ohnehin nicht besonders von Van Helsing beeindruckt.

Dracula (Chris Murray) entsteigt  seinem Sarg

Dracula (Chris Murray) sehnt sich nach Mina


Im heimischen Transsylvanien... ... wartet Dracula voller Sehnsucht auf Mina.

Dracula (Chris Murray) hadert mit seinem Schicksal

Je länger ich lebe


Er hadert mit seinem Schicksal als Untoter, ... von dem Mina ihn erlösen soll: "Je länger ich lebe".

Dracula (Chris Murray) empfängt Mina auf seinem Schloss

Dracula (Chris Murray) und Mina gestehen sich ihre Liebe


Schließlich kann er seine geliebte Mina auf dem Schloss begrüßen. Sie gestehen sich ihre Liebe.

Dracula (Chris Murray) verzichtet auf Mina

Dracula (Chris Murray) nimmt Abschied von Mina


Aber Dracula will Mina nicht zu einem Dasein als Vampirin verdammen. Traurig nehmen sie Abschied voneinander, bevor sie ihn als letzten Liebesbeweis tötet.

Chris Murray (Dracula) beim Applaus 1

Chris Murray (Dracula) beim Applaus 2


Geschafft! Es war eine Bombenstimmung.

Applaus 31.5.

Das Ensemble beim Applaus


Blumen und kleine Geschenke flogen auf die Bühne... ... und das Ensemble strahlte um die Wette.

Poster Meet and Greet Dracula

Das Ensemble beim Meet and Greet


Aber der Abend war noch nicht zuende! Meet & Greet war angesagt. Gruppenfoto mit Kopf.

Wolf Widder

Femke Soetenga, Chris Murray, Yvonne Luithlen


Intendant Wolf Widder übte sich als Salome (nur die Silberschüssel fehlte). Grafenbild mit Damen.

Chris Murray und Femke Soetenga

Chris Murray beim Autogramme Schreiben


Endlich mal keine Depri-Stimmung für Dracula und seine Mina :-). Es wurden fleißig Autogramme geschrieben.

Meet and Greet mit Chris Murray 1

Meet and Greet mit Chris Murray 2


Und es war natürlich die perfekte Foto-Opp... ... für alle...

Meet and Greet mit Chris Murray 3

Meet and Greet mit Chris Murray 4


... die schon immer einmal... ... dem Grafen näher kommen wollten.

To bite...

or not to bite


To bite... ... or not to bite - das ist hier die Frage.


Alles in allem ein gelungener Abschluss für eine Super-Spielzeit. Auf Wiedersehen am 6.10.!





Eine zweite Auflage des "Spürbar"-Konzerts gab es wegen des großen Erfolges am 25.5. Vielen Dank an Christina, Martina, Tatjana, Bettina und Susanne für die Bilder!

Spürbar Besetzungszettel

Spürbar Programm


Besetzung... ... und Programm.

Warmup

Another opnin - Kiss me Kate


Kleines Warmup zu Beginn, ... bevor es mit der Eröffnungsnummer "Another Op'nin', Another Show" aus dem Klassiker KISS ME KATE losging.

Thomas Christ singt Piece of the Action aus The Life

Femke Soetenga mit Memory


Die erste Solo-Nummer steuerte Thomas Chris bei mit "Piece of the action" aus THE LIFE.
Im Laufe des Abends war er auch noch mit "I'll be here" aus WILD PARTY und "This is the moment" aus JEKYLL & HYDE solistisch vertreten.
Femke Soetenga eröffnete ihren Solo Part mit dem Klassiker "Memory" aus CATS.
Sie sang später noch das witzige "Mark" von Ina Müller sowie "Back on base" aus CLOSER THAN EVER.

Chris Murray singt Ebenbild 1

Chris Murray singt Ebenbild 2


Der nächste Solo-Auftritt gehörte Chris... ... mit "Ebenbild" aus FRIEDRICH.

Jon Geoffrey Goldsworthy singt Luck be a lady

Yvonne Luithlen mit Wahrheit aus AIDA


Noch ein Klassiker: "Luck be a Lady" mit Jon Geoffrey Goldsworthy,
der später auch noch "Being alive" aus Sondheims COMPANY zu Gehör brachte.
Yvonne Luithlens erste Solo-Nummer war "Wahrheit" aus Elton Johns AIDA. Es folgte im zweiten Teil noch "On my own" aus LES MIS.

Chris Murray und Femke Soetenga: Sind die Sterne gegen uns

Chris Murray singt Leah aus SHYLOCK


Leidenschaftlich wurde es mit Chris und Femke bei "Sind die Sterne gegen uns" aus AIDA. "Leah" aus SHYLCOK war dagegen eher ein Ruhepol.

Celebration 1

Celebration 2


Mit "Celebration" von Kool & the Gang... ... ging es beschwingt in die Pause.

Chris Murray und Yvonne Luithlen: Totale Finsternis

Chris Murray und Yvonne Luithlen: Totale Finsternis 2


Der zweite Teil begann mit "Totale Finsternis" aus TANZ DER VAMPIRE. Immer diese bissigen Grafen!

Chris Murray singt Unstillbare Gier

Anything you can do


Die "Gier" durfte natürlich nicht fehlen. Dann wandte man sich mit "Anything you can do" aus ANNIE GET YOUR GUN (Femke und Thomas) wieder den heiteren Gefilden zu.

Entspannung zwischendurch

Take me or leave me


Ganz entspannt den Kollegen zuhören ist zwischendurch auch mal nett. Zur Abwechslung mal ein Duett der beiden Damen: "Take me or leave me" aus RENT.

Ansage Gethsemane

Chris Murray singt Gethsemane


Und dann sagte Chris den Song an, der nach übereinstimmender Meinung aller (sogar der Presse, man höre und staune) einer der Höhepunkte des Abends war: "Gethsemane" aus JCS.

Abschluss

kurze Besprechung


Nach zwei rockigen Nummern zum Abschluss ("I want it all" aus WWRY und "Seasons of love" aus RENT)... ... gab es einen kurzen Kriegsrat...

I got rhythm - Crazy for you

Applaus


... und dann bei stimmungsvoller Knicklichtbeleuchtung noch "I got rhythm" aus CRAZY FOR YOU als Zugabe. Unter Standing Ovations entschwanden die Künstler in den wohlverdienten Feierabend.




Am 2.3. gab es im Kongresszentrum gleich neben dem Thetaer den traditionellen Opernball. Unter anderem waren Chris und Femke mit Ausschnitten aus DRACULA vertreten. Danke an Martina und das Theater für die Fotos.

Chris Murray und Femke Soetenga beim Opernball

Ich leb nur, weil es dich gibt


Die erste Nummer war... ... "Ich leb nur, weil es dich gibt",

Duett-Version

Applaus Ich leb nur

... was sie in einer Duett-Version sangen. Der Applaus des Publikums war ihnen gewiss.

Auftritt Leb noch einmal mit Chris Murray

Leb noch einmal

Mit einem spektukulären Auftritt... ... begann die letzte Nummer des DRACULA-Blocks:

Chris Murray und Femke Soetenga singen Leb noch einmal

Losverkauf, Foto: Theater Pforzheim

"Leb noch einmal". Und natürlich konnte auch beim Tombolaverkauf niemand dem Grafen und seiner Mina widerstehen :-).




Das Theater in Pforzheim hält regelmäßig "Schnupperkurse" in Sachen Theater für Grundschulklassen ab. Am 28.2. war die Reihe an Graf Dracula.

Chris Murray bei Hörzelt 1, Foto: Theater Pforzheim

Chris Murray bei Hörzelt 2, Foto: Theater Pforzheim


Die Kinder waren sehr interessiert, ... was ihnen der Oberste der Vampire zu sagen hatte (natürlich mit Zähnen!).

Chris Murray bei Hörzelt 3, Foto: Theater Pforzheim

Chris Murray bei Hörzelt 4, Foto: Theater Pforzheim

Es entspann sich eine lebhafte Diskussion, ... an der alle Beteilgten viel Spaß hatten.




Am 8.2.2013 gab es in Pforzheim ein Musicalkonzert der Hauptdarsteller von DRACULA unter dem Motto "Spürbar". Danke an Bettina, Bettina, Ilona, Kathrin, Sonja und Susanne, ohne deren Fotos es diesmal keinen Bericht gegeben hätte :-).

Chris Murray singt Shylock, Foto: Susanne Thamm

Femke Soetenga mit Mark, Foto: Susanne Thamm


Im ersten Teil war Chris mit "Ebenbild" aus FRIEDRICH, einem kleinen SHYLOCK-Block mit "Leah" und "Sie schlagen ihre Türen zu" sowie mit dem Duett "Sind die Sterne gegen uns" aus AIDA.... ... mit Femke Soetenga vertreten, die außerdem noch "Memory" aus CATS und "Mark" von Ina Müller zu Gehör brachte.

Chris Murray mit Bangkok, Foto: Susanne Thamm

Totale Finsternis mit Chris Murray und Yvonne Luithlen, Foto: Ilona Seifermann


Zum Abschluss des ersten Teil gab es "One night in Bangkok" aus CHESS, wo auch noch Yvonne Luithlen (rechts) beteiligt war, die zuvor schon "Wahrheit" aus AIDA gesungen hatte. Der zweite Teil begann mit "Totale Finsternis" aus TANZ DER VAMPIRE mit Chris und Yvonne.

Unstillbare Gier von Chris Murray, Foto: Ilona Seifermann

Annie get your gun, Foto: Susanne Thamm


Dann folgte natürlich die "Unstillbare Gier", ... bevor es mit "Alles, was du kannst" aus ANNIE GET YOUR GUN mit Femke und Thomas Christ - und einer situationsbedingten Textfassung ;-) - heiter weiterging.

Nur für mich, Foto: Susanne Thamm

Take me or leave me, Foto: Susanne Thamm


Es gab ein gefühlvolles "Nur für mich" aus LES MIS mit Yvonne Luithlen, ... bevor sich die beiden Damen mit "Take me or leave me" aus RENT fetzten.

Chris Murray bei der Moderation, Foto: Ilona Seifermann

Chris Murray singt Gethsemane, Foto: Susanne Thamm


"And now for something completely different:". "Gethsemane" - mit Standing Ovations des begeisterten Publikums.

Thomas Christ, Foto: Sonja Schuhmacher

I want it all, Foto: Sonja Schuhmacher


Da Thomas Christ an einer schweren Erkältung litt, konnte er nur sporadisch mitwirken und betätigte sich nebenbei als Kameramann. Party gegen Ende: Vom erkrankten Kollegen übernahm Chris dessen Part in "I want it all" aus WE WILL ROCK YOU.

Seasons of love, Foto: Kathrin Heck

Applaus 1, Foto: Kathrin Heck


Als Gruppennummer gab es dann noch "Seasons of love" aus RENT. Femke, Chris, Yvonne und Thomas nahmen den Jubel des Publikums entgegen.

I want it all Zugabe, Fotos: Sonja Schuhmacher, Kathrin Heck

Chris Murray bei der Zugabe, Foto: Bettina Lehmann


Als Zugabe noch einmal "Queen": Chris voll in Aktion. Auch das Publikum durfte/sollte kräftig mitsingen.

Action auf der Bühne, Foto: Sonja Schuhmacher

Chris Murray beim Applaus, Fotos: Bettina Lehmann und Bettina Ochs


Singen mit vollem Körpereinsatz ;-). Zufriedene Gesichter...

Applaus 2, Foto: Bettina Lehmann


... bei den Standing Ovations des begeisterten Publikums. Eine Wiederholung ist angedacht - wir halten euch auf dem Laufenden!




Die Theaterfotografin hat uns netterweise nochmals einige Fotos von der Fotoprobe zukommen lassen, von denen hier noch einmal eine Auswahl zu bewundern ist.

Chris Murray als alter Graf Dracula, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) erscheint, Foto: Theater Pforzheim


Der alte Graf Dracula bittet Jonathan zum Essen. Die Vampiretten wollen sich über Jonathan hermachen, aber der Graf geht dazwischen.

Dracula (Chris Murray) beißt Jonathan, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) verjüngt sich, Foto: Theater Pforzheim


Er reklamiert Jonathan für sich selbst... ... und wird sofort magisch verjüngt.

Dracula (Chris Murray) kommt nach England, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) geht auf die Jagd, Foto: Theater Pforzheim


Kopfüber wie eine Fledermaus bewegt sich Dracula fort. In England angekommen, macht er sich auf die Jagd.

Dracula (Chris Murray) und Lucy, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) besucht Renfield, Foto: Theater Pforzheim


Sein erstes Opfer ist Lucy. Später besucht er den verrückten Renfield, über den er Macht ausübt,

Dracula (Chris Murray) und Renfield, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) besucht Mina, Foto: Theater Pforzheim


... und tötet ihn, weil er Mina vor ihm gewarnt hat. Dann sucht er Mina auf.

Dracula (Chris Murray) beißt Mina, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) und van Helsing streiten um Mina, Foto: Theater Pforzheim


Dracula beißt Mina, ... muss sich dann aber zunächst vor van Helsing zurückziehen.

Je länger ich lebe 1, Foto: Theater Pforzheim

Je länger ich lebe 2, Foto: Theater Pforzheim


Dracula flieht zurück auf sein Schloss... ... und sehnt sich nach Mina.

Dracula (Chris Murray) weist Mina ab, Foto: Theater Pforzheim

Der alte Graf (Chris Murray), Foto: Theater Pforzheim


Als Mina kommt, weist er sie zurück: Er will sie nicht zur Vampirin machen. Nachschlag von der Generalprobe: Noch einmal der alte Graf.

Dracula (Chris Murray) attackiert Jonathan, Foto: Theater Pforzheim

Blut, Foto: Theater Pforzheim


Attacke! "Blut".

Liebesduett, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) sehnt sich nach Mina, Foto: Theater Pforzheim


Liebe: Dracula und Mina. Sehnsucht: "Je länger ich lebe".




Am Silvesterabend hatte der Vampirfürst in Pforzheim seine offizielle Premiere. Vielen Dank an das Theater, das uns einige sehr schöne Fotos zur Verfügung gestellt hat!

Theater Pforzheim außen

Poster am Theater


So begrüßt das Theater seine Gäste vor der Vorstellung... ... und das ist das unauffällige Poster an der Hauptfassade ;-).

Graf Dracula (Chris Murray) empfängt Jonathan Harker (Thomas Christ)

Dracula (Chris Murray) entdeckt Minas Bild


Auf seinem Schloss in Transsilvanien empfängt Graf Dracula den englischen Anwalt Jonathan Harker (Thomas Christ), von dem er ein Haus in England kaufen will. Er entdeckt ein Bild von Jonathans Verlobter Mina und ist sofort von ihr fasziniert.

Whitby Bay

Jonathan fühlt sich als Gefangener


Während sich Jonathan nach Mina sehnt, schreibt sie im fernen England einen Brief an ihn ("Whitby Bay"). Mit zunehmender Dauer seines Aufenthalts fühlt sich Jonathan mehr und mehr als Gefangener.

Dracula (Chris Murray) als Fledermaus

Dracula (Chris Murray) lechzt nach Blut, Foto: Theater Pforzheim


Er glaubt, an seinem Fenster den Grafen entlanglaufen zu sehen. Dieser lechzt inzwischen nach frischem Blut, das er in London zu finden hofft.

Die Vampiretten wollen Jonathan beißen

Dracula (Chris Murray) beißt Jonathan


Draculas Vampiretten wollen Jonathan beißen, da sie an Hunger leiden, ... aber Dracula speist sie mit einem geraubten Baby ab, da er Jonathan für sich selbst fordert.

Nach dem Biss

Nach dem Biss 2, Foto: Theater Pforzheim


Der Biss hat die unmittelbare Folge, ... dass Dracula sich drastisch verjüngt.

Renfield (Benjamin Savoie) erzählt dem Arzt Dr. Seward (Klaus Geber) von seinem Meister

Die Überfahrt


In England: Renfield (Benjamin Savoie) erzählt seinem Irrenarzt Dr. Seward (Klaus Geber) von seinem "Meister". In einer Vision erlebt er dessen Überfahrt nach England mit auf einem Schiff, wo er und seine Vampiretten alle Besatzungsmitglieder getötet haben.

Mina (Femke Soetenga) und Lucy (Yvonne Luithlen)

Wie wählt man aus


Derweil im benachbarten Whitby Bay: Lucy Westenra (Yvonne Luithlen) erzählt ihrer Freundin Mina Murray (Femke Soetenga) von den drei Heiratsanträgen, die sie an einem Tag bekommen hat. Neben Dr. Seward werben auch Qunicy Morris (Ingo Wagner) und Lord Arthur Holmwood (Steffen Fichtner) um ihre Hand.

Lucy verlobt sich

Dracula (Chris Murray) kommt nach England


Schließlich entscheidet sich Lucy für Arthur, während Mina die abgewiesenen Verehrer tröstet. In der Zwischenzeit ist das Geisterschiff mit Dracula an Bord in England eingetroffen - scheinbar ohne jede Besatzung außer einem toten Kapitän.

Dracula (Chris Murray) verführt Lucy, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) beißt Lucy, Foto: Theater Pforzheim


Die schlafwandelnde Lucy wird unwiderstehlich von Dracula angezogen, ... der sie schließlich beißt.

Dracula (Chris Murray) und Lucy, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) trifft Mina, Foto: Theater Pforzheim


Als Lucy ohnmächtig ist, ... erscheint Mina. Dracula sagt ihr, dass er eigentlich ihretwegen gekommen ist und Lucy eher zufällig sein Opfer geworden ist.

Mina ist besorgt um Lucy

Mina fährt nach Budapest

Dracula (Chris Murray) erscheint Mina im Zug, Foto: Theater Pforzheim


Mina ist besorgt wegen Lucys Gesundheitszustand. Sie bekommt Nachricht, dass Jonathan krank in Budapest liegt, und fährt umgehend dorthin. Doch noch während der Zugfahrt erscheint ihr wieder Dracula, der seine Liebe zu ihr beschwört.

Die Hochzeit

van Helsing (Jon Geoffrey Goldsworthy) erklärt Lucys Krankheit


In Budapest heiratet Mina Jonathan, während zeitgleich in England Lucy ihren Arthur heiratet. Als sich Lucys Gesundheitszustand nicht bessert, zieht Dr. Seward Professor van Helsing (Jon Geoffrey Goldsworthy), seinen alten Lehrer, hinzu. Dieser erklärt den entsetzten Männern, dass Lucy einem untoten Vampir verfallen sei.

Der Versuch, Lucy zu schützen

Lucys Einladung, Foto: Theater Pforzheim


Van Helsing versucht, Lucy mit Knoblauch zu schützen. Lucy ist aber Dracula bereits so sehr verfallen, dass sie den Schutz wegräumt und ihn zu sich einlädt.

Lucy stirbt

Nosferatu


Am nächsten Morgen finden die Freunde Lucy blutüberströmt und in ihrer Persönlichkeit verändert vor. Sie stirbt. Van Helsing schwört, diesmal Dracula zur Strecke zu bringen ("Nosferatu").

Nach Lucys Beerdigung

Leb noch einmal


Nachdem Lucy beerdigt ist, erscheint Dracula... ... und verspricht ihr ewiges Leben als Vampirin: "Leb noch einmal".


PAUSE


Pause

Lucy und das Kind


Und so sieht das Theater in der Pause aus. Beginn des 2. Aktes: Lucy hat sich in einen Vampir verwandelt und tötet verschiedene Kinder in der Umgebung.

das Kind wird gerettet

Mina in London


Die Freunde haben sie verfolgt. Während Mina das Kind in Sicherheit bringt, zwingen van Helsing und die Freunde Lucy, sich in ihren Sarg zurückzuziehen, wo sie sie mittels Enthaupten und Pfählen endgültig töten. Mina irrt durch die Straßen. Überall glaubt sie, Dracula zu sehen und zu hören.

Renfield warnt Mina

Dracula (Chris Murray) tötet Renfield


Zusammen mit van Helsing und Dr. Seward besucht Mina Renfield in der Irrenanstalt. In einem lichten Moment warnt er sie vor Dracula. Für diesen "Verrat" wird er von Dracula getötet.

Mina macht sich Sorgen

Mina und Jonathan


Mina ist wegen Dracula beunruhigt... ... und bittet Jonathan, mit ihr wach zu bleiben.

Dracula (Chris Murray) bei Mina, Foto: Theater Pforzheim

Dracula besucht Mina


Als dieser dann jedoch erscheint, ... hat er keine Probleme, Jonathan außer Gefecht zu setzen.

Dracula (Chris Murray) umgarnt Mina, Foto: Theater Pforzheim

Dracula (Chris Murray) und Mina kommen zusammen


Mehr und mehr... ... verfällt Mina Dracula.

Dracula (Chris Murray) beißt Mina

van Helsing stellt Dracula


Schließlich beißt er sie. In diesem Moment stürzt van Helsing herein.

van Helsing kämpft gegen Dracula (Chris Murray)

das Kreuz stoppt Dracula (Chris Murray), Foto: Theater Pforzheim


Mithilfe eines Kreuzes versucht er, Dracula abzuwehren ("Zuende"). Das Kreuz geht in Flammen auf, aber Dracula verschwindet.

Kriegsrat

van Helsing hypnotisiert Mina


Anschließend wird im Hause Harker Kriegsrat gehalten, wie man Dracula beikommen könnte. Da Mina seit dem Biss eine telepathische Verbindung zu Dracula hat, hypnotisiert van Helsing sie.

Mina verlangt von Jonathan, sie notfalls zu töten

In dunkler Nacht


Mina verlangt von Jonathan das Versprechen, sie zu töten, wenn sie zum Vampir wird. Quincy, van Helsimg, Dr. Seward und Arthur schwören, Dracula und seine Helfer auszurotten ("In dunkler Nacht").

Jonathan leidet unter seiner Entscheidung

im Zug


Jonathan leidet unter dem Versprechen, das er Mina gegeben hat. Ihm graut davor, sie töten zu müssen. Im Zug nach Transsilvanien, wo sie Dracula finden wollen, hypnotisiert van Helsing Mina wieder. In Trance sieht sie ihn und wiederholt seine Worte, so dass jetzt alle wissen, dass er zu seinem Schloss zurückkehrt.

Dracula (Chris Murray) leidet unter seiner Einsamkeit

der Kampf mit den Vampiretten


In seinem Schloss beklagt der Graf seine Einsamkeit und sehnt sich nach Mina ("Je länger ich lebe"). Die Freunde dringen in das Schloss ein und nehmen den Kampf mit den Vampiretten auf.

van Helsing sucht Dracula

Dracula (Chris Murray) erwartet Mina in seinem Schloss, Foto: Theater Pforzheim


Van Helsing macht sich auf die Suche nach Dracula. Dieser hat Mina erwartet.

Liebeserklärung

Dracula (Chris Murray) erbittet von Mina Erlösung


Dracula und Mina bekennen ihre Liebe zueinander. Aber er will sie nicht in seine Welt hineinziehen und erbittet stattdessen von ihr, ihn zu töten und ihm damit ewige Ruhe zu geben.

Abschied 1

Abschied 2


Schweren Herzens willigt sie ihn. Sie nehmen Abschied voneinander.

das Ende

Applaus 1


Mina tötet Dracula. Als die anderen eintreffen, ist nur noch ein leerer Sarg zu sehen. Mit Jonathan verlässt sie das Schloss für immer. Das Publikum war begeistert und feierte alle Akteure mit Standing Ovations (Thomas Christ, Femke Soetenga, Chris, Dirigent Tobias Leppert).

Chris Murray beim Applaus

Chris Murray und Wolf Widder


Ein glücklicher Dracula. Zusammen mit Regisseur Wolf Widder gab es noch ein Glas Sekt zum Jahreswechsel. Auf baldiges Wiedersehen!



DRACULA wirft seine Schatten voraus. Hier ein paar erste Impressionen aus Pforzheim. Vielen Dank an das Theater, die uns die Kostüm- und Probenfotos zur Verfügung gestellt haben!

Theater Pforzheim

Theater an der Enz


Das Theater Pforzheim ist ein modernes Haus, ... das an der Promenade der Enz liegt.

Kostümentwurf 1

Kostümentwurf 2


Netterweise dürfen wir auch ein paar der... ... Kostümzeichnungen...

Kostümentwurf 3

Chris Murray bei der Probe, Foto: Theater


... zeigen. Auch von den Proben haben wir schon ein paar Impressionen bekommen: Mit Zähnen...

Chris Murray (Dracula) im Flug, Foto: Theater

Dracula (Chris Murray) als Verführer, Foto: Theater


... bei der Flugattacke... ... als Verführer...

Dracula (Chris Murray) stürzt sich auf Jonathan, Foto: Theater

Dracula (Chris Murray) und die Vampiretten, Foto: Theater


... als Jäger... ... und als Oberster seiner Vampirgehilfinnen.

Chris Murray in der Zahnarztpraxis

Chris Murray beim Makeuptest von Dracula


Diese nette Zahnarztpraxis verpasste Chris die "Beißerchen"... ... und zusammen mit Maske und Perücke wird das wohl recht furchterregend aussehen -
im Hintergrund Regisseur Wolf Widder, der die Sache wohl auch schon mal mit dem Handy dokumentiert;-).