zu den Fotos



       
Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
 Update    
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
  Update     Update
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

         
Mann von La Mancha Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
     
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
ChristO

     
Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

         
Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

         
Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;    
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini

JCS Hof
Hof

         
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim

Rocky Horror Hof
Hof


Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

         

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof

         

Das tote Pferd von Plön



Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof



Candide Pforzheim



Shylock Pforzheim

Pforzheim
         




















DER RING


Hinweis Mouseover-Effekte


Am Ostermontag verabschiedete sich der RING mit der mittlerweile fünften Zusatzvorstellung aus Hof. Es war noch einmal eine spannende Vorstellung mit einer rauschenden Abschiedsparty in der Kulturkantine im Anschluss. Hier noch einmal ein paar Eindrücke:

Besetzung Ring Derniere

gespannte Erwartung


Der Besetzungszettel der Derniere. Gespannte Erwartung vor der Vorstellung.

Wotan (Christian Venzke) versenkt das Gold im Rhein

Alberich stößt beim Fischen auf die Rheintöchter


Vorgeschichte: Um den goldenen Ring der Macht vor dem Zugriff machtgieriger Wesen zu schützen, versenkte Wotan ihn einst im Rhein und beauftragte die Rheintöchter mit seiner Bewachung. Tausend Jahre später. Die Rheintöchter langweilen sich zu Tode und begrüßen Alberich, der sich beim Fischen zu ihnen verirrt hat, als willkommende Abwechslung.

Dei Rheintöchter stoßen Alberich zurück

Alberich (Chris Murray) findet den Ring

Seine Avancen weisen sie jedoch zurück und stoßen ihn in den Rhein. Dummerweise findet er dort den Ring der Macht.

Alberich (Chris Murray) verflucht die Liebe und nimmt den Ring

Brunhild (Zodwa Selele) und Wotan


Als er erfährt, dass er auf die Liebe verzichten muss, um Macht auszuüben, tut er das sofort,
da er eh nie Chancen bei Frauen hatte, und nimmt den Ring mit sich.
In Walhall: Wotan will seine neue Burg mit seiner Lieblingstochter Brunhild genießen.
Bezahlen will er die Riesen, die sie gebaut haben, mit dem Rheingold.

Wotan und die Rheintöchter

Wotan und Alberich (Chris Murray)


Die Rheintöchter müssen gestehen, dass sie den Ring an Alberich verloren haben. Umgehend sucht Wotan Alberich in seinem Reich auf.

Alberich (Chris Murray) zeigt seine Tarnkappe

Wotan raubt Ring und Tarnhelm


Alberich präsentiert voller Stolz einen Tarnhelm, den er geschmiedet hat. Wotan bringt ihn dazu, sich zur Demonstration in eine Kröte zu verwandeln, und raubt ihm in dieser Gestalt Ring und Tarnhelm. Alberich verflucht ihn und den Ring.

Brunhild stellt ihren Vater zur Rede


Brunhild macht ihrem Vater Vorwürfe wegen seines egoistischen Verhaltens. Wotan verbannt sie daraufhin in einen Feuerring.

Alberich (Chris Murray) plant seine Rache

Siegfried (Christopher Brose)


Alberich plant seine Rache: Er erschafft sich Siegfried, der den Ring für ihn zurückerobern soll.

Alberich (Chris Murray) schmiedet Siegfrieds Waffen

Alberich (Chris Murray) und Siegfried


Er schmiedet Waffen für Siegfried... ... und erklärt ihm, dass er für ihn einen Drachen töten soll.

Siegfried tötet den Drachen


Gehorsam tötet Siegfried den Drachen, in den der Riese Fafner sich verwandelt hatte, um den Ring zu bewachen. Den Ring nimmt er an sich.


PAUSE


Wotan träumt von Brunhild

Siegfried und die Rheintöchter


Wotan träumt von Brunhild, die ihn warnt, dass die Menschen ihn vergessen werden. Siegfried trifft auf die Rheintöchter, die ihn durchaus annehmbar finden,

Alberich will den Ring von Siegfried bekommen

Siegfried sieht Brunhild


... als Alberich auftaucht und versucht, von Siegfried den Ring zu bekommen. Siegfried wird zunächst einmal abgelenkt, weil er Brunhild in ihrem Feuerring entdeckt.

Alberich (Chris Murray) wartet erstmal ab

Siegfried und Brunhild kommen sich näher


ALberich, für den die Frauen "die Wurzel allen Übels" sind, wartet errtmal ab, was da kommt. Siegfried und Brunhild kommen sich näher,

Siegfried besiegt Wotan

Alle beten Siegfried als Ringträger an


... als plötzlich Wotan dazwischen tritt und ihn stoppen will. Siegfried zerschlägt Wotans Speer. Plötzlich tauchen die Menschen auf und umschwärmen Siegfried, der als Ringträger jetzt die Macht ausübt. Wotan und Alberich beobachten die Szene fast amüsiert, Brunhild erschrocken.

Brunhild ersticht Wotan

Alberich (Chris Murray) will Siegfried den Ring abschwatzen


Wotan kann seine Göttlichkeit, die er verlor, als er dem sterblichen Siegfried unterlag, nur wiederbekommen, wenn Siegfried stirbt. Er versucht Alberich zum Mord an Soegfried aufzustacheln und Brunhild zu erklären, dass Siegfried mit dem Ring eine Gefahr für alle ist. Brunhild aber sieht in ihm eine Gefahr für ihr und Siegfrieds Glück und tötet ihn. Währenddessen versucht Alberich es zunächst friedlich: Er erinnert Siegfried daran, dass dieser den Ring für ihn holen sollte, und versucht, ihm den Ring abzuschmeicheln.

Siegfried tötet Alberich (Chris Murray)

Brunhild gibt den Ring an die Rheintöchter zurück


Beeinflusst von Brunhild, die ihm sagt, Alberich wolle ihn töten, erschlägt Seigfried seinen Ziehvater. Nach einigem Zögern übergibt Siegfried den Ring an Brunhild, die ihn den Rheintöchtern zurückgibt.

Siegfried, Brunhild und die Menschen besingen eine Zukunft in Freiheit


Alle besingen nach dem Verschwinden des Rings die Möglichkeit, in Freiheit und Selbstverwirklichung zu leben.

Applaus Alberich

Applaus


Ein letztes Mal Applaus für Alberich... ... und Standing Ovations für das Ensemble.

Chris Murray singt Hamilton in Hof

Chris Murray und Frank Nimsgern mit Hamilton in Hof


Anschließend bat die Cast noch zur After-Show-Party in die Kulturkantine des Theaters. "King George's Song" aus HAMILTON war auch hier wieder ein Renner. Auf Wiedersehen RING - und hoffentlich bald!




Am 29.10.2016 war es so weit: DER RING von Frank Nimsgern (nach Richard Wagner) hatte am Theater Hof Premiere - mit so donnerndem Erfolg, dass inzwischen sogar Zusatzvorstellungen angesetzt wurden! Hier ein paar Eindrücke zum Appetit-Machen (danke an den Theaterfotografen H.Dietz und das Theater für einige der Fotos):

Ring Programm 1

Ring Programm 2


Das Kreativ-Team für den RING... ... und die, die das Stück zum Leben erwecken :-).

Alberich (Chris Murray) findet einen Riesenhecht

Alberich (Chris Murray) triggt auf die Rheinamazonen (Jessica Kessler, Cornelia Löhr, Georgia M. Reh


Auf einem gesunkenen Luxusdampfer taucht ein Besucher auf: Der Zwerg Alberich wurde von einem riesigen Fisch dorthin geführt. Dort trifft er auf die Rheinamazonen (Jessica Kessler, Cornelia Löhr, Georgia M. Reh).

Die Rheinamazonen machen Alberich (Chris Murray) schöne Augen

Alberich (Chris Murray) entdeckt das Rheingold

Die gelangweilten Rheintöchter betrachten ihn zunächst als hässlichen, aber harmlosen Zeitvertreib... ... bis er das Gold auf dem Grund des Flusses entdeckt und man die Melodie des Ringes hört.

Alberich (Chris Murray) nimmt den Ring der Macht an sich

Die Machtgier erfasst Alberich (Chris Murray)


Fasziniert nimmt Alberich den Ring an sich, als er von den Rheinamazonen hört, dass er unbegrenzte Macht verleiht. Umgehend zeigt sich die Veränderung:

Alberich (Chris Murray) entdeckt seine neue Stärke

Wotan (Christian Venzke) will Walhall in Besitz nehmen


Der geforderte Verzicht auf Liebe bringt sofort einen immensen Zuwachs an Macht- und Kraftgefühl. Währenddessen im Reich der Götter auf dem Oberdeck: Wotan (Christian Venzke) will seine neue Burg Walhall beziehen.

Wotan und Brunhild (Zodwa Selele)

Die Riesen fordern ihren Lohn


Wotans Lieblingstochter Brunhild (Zodwa Selele) ist als einzige Göttin noch bei ihm, die anderen hat er verbannt. Die Riesen Fasolt und Fafner fordern den vereinbarten Lohn für den Bau von Walhall: Das Rheingold.

Wotan erfährt vom Verlust des Rheingolds

Alberich (Chris Murray) genießt den Ring


Die Rheintöchter müssen gestehen, dass sie den Ring nicht mehr haben. Wotan beschließt wutentbrannt, ihn selbst Alberich wieder abzunehmen. In Alberichs Reich: Der Zwerg erfreut sich am Anblick seines Kleinods.

Alberich (Chris Murray) gefällt seine Popularität

Alberich (Chris Murray) sonnt sich im Gefühl seiner Macht, Foto: H. Dietz Theaterfotografie


Er genießt das Gefühl, umschwärmt zu werden ... ... und Macht auszuüben.

Wotan sucht Alberich (Chris Murray) auf

Wotan und Alberich (Chris Murray) fachsimpeln über Macht, Foto: H. Dietz Theaterfotografie


Als Wotan bei ihm auftaucht, ... fachsimpeln die beiden zunächst über Macht und Machterhalt.

Alberich (Chris Murray) zeigt Wotan seine Tarnkappe

Alberich (Chris Murray) verwandelt sich


Alberich lässt sich von Wotan verleiten, ihm seine selbstgeschmiedete Tarnkappe vorzuführen, ... mit der er sich erst in einen Bären und dann in eine Kröte verwandelt.

Wotan stiehlt Alberich (Chris Murray) den Ring

Alberich (Chris Murray) verflucht den Ring


In letzterer Gestalt entwendet Wotan ihm den Ring. Wütend und enttäuscht verflucht Alberich den Ring: Er soll durch die Gier nach Macht, die er auslöst, der Untergang jedes Besitzers sein.

Brunhild kritisiert Wotan

Wotan versenkt Brunhild in Schlaf


Brunhild macht Wotan Vorwürfe, dass er nur an sich denkt, und warnt ihn, dass die Menschen ihn vergessen werden. Er bestraft sie dafür, dass sie ihn kritisiert, und versenkt sie in einen magischen Schlaf, aus dem nur die Liebe sie erlösen kann.

Wotans Abschied, Foto: H. Dietz Theaterfotografie

Alberich (Chris Murray) schmiedet Siegfried (Christopher Brose)


Wotan nimmt Abschied von seiner schlafenden Tochter. Unterdessen schmiedet sich Alberich einen Menschen aus Metall, der ihm den Ring zurückgewinnen soll.

Siegfried erwacht zum Leben, Foto: H. Dietz Theaterfotografie

Alberich (Chris Murray) schmiedet ein Schwert für Siegfried


Mit Erfolg: Siegfried (Christopher Brose) erwacht zum Leben. Alberich schmiedet ein Schwert für ihn.

Alberich (Chris Murray) freut sich über die gelungene Erschaffung Siegfrieds

Alberich (Chris Murray) instruiert seinen Sohn


Alberich ist mit Siegfrieds Erschaffung außerordentlich zufrieden... ... und erklärt ihm, was er von ihm erwartet:

Alberich (Chris Murray) ruft Siegfried zum Kampf gegen den Drachen, Foto: H. Dietz Theaterfotografie

Siegried gelobt Alberich (Chris Murray) Gehorsam


Den Drachen, der den Ring bewacht (einer der Riesen hatte sich mit der Tarnkappe in einen Drachen verwandelt), zu töten und ihm, Alberich, den Ring zurückzugeben. Zu Alberichs Freude gelobt Siegfried umgehend Gehorsam.

Kleiner Mann

Drachenkampf


Beinahe liebevoll schildert Alberich seinem "Sohn" Siegfried die vor ihm liegende Aufgabe. Siegfried sucht den Drachen tatsächlich auf und greift ihn mit seinem Schwert an. Die Darstellung des Drachens aus sich immer wieder neu gruppierenden Tänzern entlockte dem Publikum Szenenapplaus!

Siegfried tötet den Drachen

Siegfried ergreift den Ring


Siegfried tötet schließlich den Drachen... und wird durch sein Blut unverwundbar. Er nimmt den Ring an sich.


PAUSE


Brunhild erscheint ihrem Vater

Siegfried entdeckt die Popularität, die die Macht des Rings verleiht


Die schlafende Brunhild erscheint ihrem Vater im Traum und warnt ihn, dass die Menschen ihn vergessen haben. Siegfried ist durch den Ring plötzlich sehr populär.

Siegfried und die Rheintöchter

Alberich (Chris Murray) fordert von Siegfried den Ring


Auch die Rheintöchter versuchen, Siegfried zu becircen. Alberich tritt auf den Plan und will den Ring von Siegfried einfordern.

Siegfried entdeckt die schlafende Brunhild

Brunhild erwacht


Leider kommt etwas dazwischen: Siegfried entdeckt die schlafenden Brunhild. Siegfried: "Was ist das?" - Alberich: "Das ist die Wurzel allen Unheils: Eine Frau" ;-). Siegfried küsst sie und weckt sie damit auf.

Wotan will sich zwischen Siegfried und Brunhild stellen

Siegfried besiegt Wotan


Das ruft Wotan auf den Plan, der Siegfried den Kontakt zu seiner Tochter verbieten will. Siegfried besiegt Wotan und zerschlägt seinen Speer, verschont aber auf Bitten Brunhilds sein Leben.

Alberich (Chris Murray) wartet auf seine Chance

Wotan versucht Alberich (Chris Murray) zu überzeugen, dass er Siegfried für den Ring töten soll


Alberich weiß nicht so ganz, was er von der ganzen Sache halten soll. Der besiegte Wotan versucht, ihm einzureden, dass der Weg zum Ring über die Tötung Siegfrieds führt.

Wotan gibt Alberich (Chris Murray) eine Hälfte seines Speeres

Brunhild tötet Wotan


Er gibt Alberich dafür eine Hälfte seines Speeres. Aber mit der anderen Hälfte tötet Brunhild ihren Vater, weil sie denkt, dass er einer neuen Weltordnung im Weg ist.

Siegfried entscheidet sich für die Macht

Alberich (Chris Murray) versucht, an den Ring zu gelangen


Siegfried erklärt nun, den Ring für sich behalten zu wollen. Alberich ist unschlüssig, wie er an den Ring gelangen kann.

Er oder ich

Siegfried hat seinen Vater getötet


Brunhild beschuldigt Alberich, Siegfried töten zu wollen und stellt diesen vor die Wahl: Er oder ich. Auch Siegfried entscheidet sich für den Vatermord und tötet Alberich.

Brunhild nimmt den Ring an sich

Brunhild gibt den Ring an die Rheintöchter zurück


Brunhild nimmt Siegfried den RIng ab... ... und gibt ihn an die Rheintöchter zurück.

Siegfried wird Mensch durch die Liebe

Finale


Siegfried wird durch die Liebe zu Brunhild und ohne den RIng zum Menschen. Alle besingen die Macht der Liebe und die endlich möglich gewordene Selbstbestimmung in einem großen Finale.

Schlussapplaus

Chris Murray (Alberich) beim Schlussapplaus


Standing Ovations schon beim ersten Vorhang - dem Publikum hat es gefallen :-). Natürlich bekam auch Chris seine wohlverdienten Ovationen.

Ring Schlussapplaus mit allen


Eine super erfolgreiche Premiere ist zuende. Auf noch viele Shows von diesem tollen Stück!