Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
     
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
  Update     Update
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

         
Mann von La Mancha Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
     
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
ChristO

     
Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

         
Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

         
Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;    
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini

JCS Hof
Hof

         
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim

Rocky Horror Hof
Hof


Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

         

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof

         

Das tote Pferd von Plön



Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof




Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7

Seite 8

Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18

Hinweis Mouseover-Effekt



Musical Stars Vol.3: Gala in Lohne am 7.8.2015
zugunsten von Everyday Art und der Lohner Bürgerstiftung


Zugunsten des guten Zwecks trafen sich am 7.8.2015 in Lohne, nicht weit von Osnabrück, Sabrina Weckerlin, Wietske van Tongeren, Isabel Dörfler, Florian Hinxlage als Organisator, Jerzy Jeszke und Chris. Es wurde ein langer und sehr schöner Abend! Vielen Dank An Anna-Virginia, Bettina und Ilona für die wunderbaren Fotos.


Das Plakat

Die Bühne vor dem Konzert


Vorfreude mit dem Poster. Noch herrscht Ruhe...

A New World

Chris Murray singt Falke auf der Jagd


Der Opener: "A New World", mit Wietske, Sabrina, Isabel, Florian und Chris. Das erste Solo des Abends war...

Chris Murray singt Falke auf der Jagd 2

Chris Murray singt Falke auf der Jagd 3


"Falke auf der Jagd" aus... . ... "The Scarlet Pimpernel".

Let it go

Rebecca


Wietske van Tongeren begeisterte mit einer wunderbaren deuschen Version von "Let it go" aus "Frozen" (Die Eiskönigin), die nicht nur mir besser gefiel als viele der offiziellen Versionen. Isabel Dörfler präsentierte eine ausdrucksvolle Version des Titelsongs aus "Rebecca".

Ich bin Musik

Will you still love me tomorrow


Es folgte Florian Hinxlage mit "Ich bin Musik" aus "Mozart!"... ... und Sabrina Weckerlin mit "Will you still love me tomorrow?"

Musik der Nacht

Chris Murray singt Macht 1


Jerzy Jeszke sang "Musik der Nacht". Dann war es wieder Zeit für ein Solo von Chris:

Chris Murray singt Macht 2

Chris Murray singt Macht 3


Ein eindrucksvoller Auftritt mit... ... "Macht" aus Frank Nimsgerns "Ring".

Perfect

Bild


Wietske sang dann den P!NK-Song "Perfect" mit dem lokalen Gitarristen Frank Börgerding, der auch noch einige Songs aus seinem neuen Album vorstellte. . Dann gab es eine Überraschung: Dieses Bild des Malers Thommes Nentwig...

Judith Lefeber und Bild

Durch das Dunkel der Welt


... bekam plötzlich Beine und entpuppte sich als... ... Judith Lefeber, die mit Florian Hinxlage das Duett "Durch das Dunkel der Welt" aus "Aida" sang.

Chris Murray singt Gethsemane 1

Chris Murray singt Gethsemane 2


Das nächste Solo von Chris war... . ... "Gethsemane".

Chris Murray singt Gethsemane 3

Chris Murray singt Gethsemane 4


Wie immer... ... stieß die intensive Interpretation dieses Songs auf begeisterte Publikumsreaktionen.

i wanna dance with somebody

Finale 1


Mit "I wanna dance with somebody"... ... ging es in die Pause.

Isis

Noelle


Die Geduld der Mädchen... . ... in Bezug auf die verteilten Leuchtstäbe wurde auf eine harte Probe gestellt.

Die Schöne und das Biest

Casanova mit Chris Murray und Florian Hinxlage


Den zweiten Teil eröffnete das Ensemble der Freilichtbühne Lohne mit Ausschnitten aus "Die Schöne und das Biest". Dann war es Zeit für Casanova, dem Conte alias Florian...

Chris Murray singt Casanova 

I know him so well


... seinen Standpunkt zu Fragen der Moral klarzumachen ("Auf Gewissen und Ehre") . Ein weiteres Duett: "I know him so well" aus "Chess" mit Isabel und Sabrina.

Falling slowly

Chris Murray singt Superstar 1


Sehr schön auch "Falling Slowly" aus "Once" mit Wietske und Florian. Bei "Superstar"...

Chris Murray mit Superstar 2

Chris Murray mit Superstar 3


wurden uns ein paar besonders spektakuläre... ... Fotos beschert.

Chris Murray mit Superstar 4

Blick von der Bühne


Ein illustrer Background-Chor. . Und so sah das Ganze von der Bühne gesehen aus.

Wer kann schon ohne Liebe sein

Bring ihn heim


Zwei Terzette: "Wer kann schon ohne Liebe sein" aus den "Musketieren" mit den drei Damen... ... und eine Terzett-Version von "Bring ihn heim" aus "Les Misérables" mit den drei Herren.

 Leonie Fuchs

Licht


Nach fast vier Stunden kündigte Moderatorin Leonie Fuchs mit "Licht" aus "Next to normal" den letzten Song an, . ... bei dem auch endlich die Knicklichter zum Einsatz kamen.

Isis mit Knicklicht

Applaus


Sehr zur Freude des Nachwuchses! . Standing Ovations dankten den Sängern...

Zugabe

Autogrammstunde Schlange


... und wurden mit einem Beatles-Medley als Zugabe belohnt. Die anschließende Autogrammstunde war sehr begehrt...

Chris gibt Autogramme


... aber Chris bewältigte sie mit töchterlicher Unterstützung.
Übrigens: Es kamen stattliche 11.000 Euro für die guten Zwecke zusammen - so hatten wir einen wunderbaren Abend und haben noch etwas Gutes getan. So soll es sein!





Präsentation DER FLIEGENDE HOLLÄNDER
beim CREATORS-Wettbewerb in Hamburg am 4.5.2015


Die dritte und letzte Vorrunde des Wettbewerbs beinhaltete auch die Präsentation des FLIEGENDEN HOLLÄNDERS (von Philipp Polzin und Christian Dellacher) mit Chris in der Titelpartie. Danke an Anne für ein paar Fotos und an den offiziellen Fotografen der Veranstaltung. Übrigens: Es gibt vielleicht noch einen Platz für das Finale, der von den Reaktionen des Publikums abhängt. Wer also mehr vom HOLLÄNDER sehen möchte, sollte das auf dieser Seite kundtun.


Das Holländer-Team

Das Holländer-Team: Chris Murray, Dave Mandell, Katrin Taylor, Thomas Hover, Philipp Polzin


Das HOLLÄNDER-Team: Chris Murray, Dave Mandell, Katrin Taylor, Thomas Hover und Philipp Polzin.

Die Kreativteams

Daland (Thomas Hover) erzählt die Geschichte vom Fliegenden Holländer


Alle Autorenteams der 3. Vorrunde wurden vorgestellt. Daland (Thomas Hover) fungiert als Erzähler der Geschichte vom Fliegenden Holländer.

Chris Murray singt Heut Nacht

Chris Murray singt Aline


Chris war mit den Holländer-Nummern "Heut' Nacht" ... . ... und "Aline" vertreten.

Erik (Dave Mandell) besingt die Liebe zu Senta

Das Feuer der Nacht mit Chris Murray und Katrin Taylor


Erik (Dave Mandell) besingt seine Liebe zu Senta ("Mit dir"). Diese (Katrin Taylor) fühlt sich zum Holländer hingezogen: "Welch ein Gefühl" / "Das Feuer der Nacht".

Männer der See 1

Männer der See 2


In dem Quartett "Männer der See"... . ... besingen die vier Protagonisten ihre widersprüchlichen Gefühle.

Holländer-Applaus


Die Beteiligten nehmen den wohlverdienten Applaus entgegen. Wer sie weiter unterstützen möchte - siehe oben ;-). .





VERLEIHUNG DES DA-CAPO-AWARDS
im Theater Pforzheim am 14.3.2015


Die Leser von Da Capo hatten abgestimmt: 2014 war Chris Murray der beste Darsteller in einem Short Term Musical - sowohl DRACULA als auch FRIEDRICH hatten das Ihre dazu beigetragen. Da war es nur folgerichtig, dass die Verleihung am 14.3.2015 im Theater Pforzheim stattfand. Chefredakteur Jörg Beese war persönlich zur Überreichung der Preise angereist. Danke an Ilona, Cristina, Kerstin, Sonja, Ingrid und das Theater Pforzheim für die Bilder!


Chris Murray (Dracula) beim Schlussapplaus am 14.3.2015

Warten auf Jörg Beese


Auch am 14.3. war es zunächst einmal Zeit für "Dracula", die Ovationen des Publikums entgegenzunehmen . Dann begann das Warten...

Chris Murray und Femke Soetenga

Wolf Widder begrüßt Jörg Beese


... auf den "offiziellen" Teil: Intendant und Regisseur Wolf Widder begrüßt Jörg Beese, den Chefredakteur der "Da Capo".

Jörg Besse redet

Jörg Beese überreicht den Award an Chris Murray


Dieser erwähnt erst lobend den zweiten Preis für das Theater selbst, überreicht dann den Preis als beste Darstellerin an Femke Soetenga und schließlich... ... den Award für den besten Darsteller in einem Short Term Musical an Chris Murray :-).

Chris Murray bei der Dankesrede 1

Chris Murray bei der Dankesrede 2


Herzlich bedankte Chris sich... ... bei allen, die mit ihren Stimmen diesen schönen Moment ermöglicht hatten.

Gratulation 1

Gratulation 2


Gratulationen von Femke und Wolf Widder, ... der sich sichtlich mitfreute.

Applaus vom Ensemble

Freude bei Chris Murray und Femke Soetenga


Applaus auch vom Ensemble. Chris und Femke freuten sich sichtlich.

Ende des Applauses

Chris Murray verabschiedet sich vom Publikum


Und schließlich kam dann der Moment, in dem sich Chris vom Publikum verabschiedete.

Das DRACULA-Ensemble mit den Preisträgern, Foto: Theater Pforzheim

Chris Murray, Wolf Widder und Femke Soetenga, Foto: Theater Pforzheim


Stolz: Wolf Widder, Chris Murray, Jörg Beese, Femke Soetenga und Dirigent Tobias Leppert. Die Ausgezeichneten unter sich :-).

Dracula mit Award, Foto: Theater Pforzheim

Chris Murray mit Award


Ein Graf mit seinem Preis. Auch an der Stage Door wurde der Award noch einmal bewundert.

Der Da-Capo-Award 2014


Das Objekt der Begierde ;-). Noch einmal: Vielen Dank!
Und hier gibt es das Ganze noch einmal auf Video :-).






A CELEBRATION OF CHRISTMAS
Weihnachtskonzerte in Hennef/Blankenberg am 15.12.2013


In der wunderschönen Pfarrkirche St. Katharina zu Blankenberg gab es am 15.12. gleich zwei Konzerte wegen der großen Nachfrage. Neben Chris waren die Sopranistin Wilma Harth, zwei Chöre und Stephan Kanyar am Flügel unter der Leitung von Wolfgang Harth zu erleben.


St. Katharina in Blankenberg

St. Katharina innen


Die wunderschöne Kirche St. Katharina in Blankenberg stammt aus dem 13. Jahrhundert. Und so sah es innen vor den Konzerten aus.

Leise rieselt der Schnee

Lena Sabine Berg


Die junge Sinfonie eröffnete das Konzert mit "Leise rieselt der Schnee". Die Schauspielerin Lena Sabine Berg las die Weihnachtsgeschichte, in deren Handlung die Musikstücke integriert wurden.

Chris Murray singt Its beginning to look a lot like christmas

Chris Murray singt Jingle Bells


Der erste Titel von Chris war "It's beginning to look a lot like Christmas", ... gefolgt von einer sehr abwechslungsreichen Version von "Jingle Bells".

Chris Murray und Wilma Harth singen The Prayer

Die Schöne und das Biest


Mit "The Prayer" gab es das erste Duett von Chris mit Wilma Harth. Diese sang dann "Märchen schreibt die Zeit" aus DIE SCHÖNE UND DAS BIEST.

Chris Murray singt Cats in the cradle

MusicAL Dente


Dann folgte wieder von Chris "Cat's in the cradle". Der Chor wurde durch das Ensemble MusicAL Dente verstärkt. Beide Chöre trugen "Bethlehem" aus MARTIN GUERRE vor. Die Kerzen, die sie mitbrachten, verstärkten die Stimmung noch.

Chris Murray singt White Christmas

Chris Murray singt Was habe ich getan


Auf einige Chornummern folgte "White Christmas" gesungen von Chris... ... und nach einem Chorausflug zu MARIE ANTOINETTE gab es eine Scrooge-Reminiszenz mit "Was habe ich getan?" aus VOM GEIST DER WEIHNACHT.

Stephan Kanyar

Chris Murray singt Danny Boy


Kongenialer Partner am Flügel: Stephan Kanyar. Ein wunderschöner Song war auch "Danny Boy".

Wilma Harth singt Mamma Mia

Chris Murray und Wilma Harth mit Lullaby


Emotional trug Wilma Harth "Durch meine Finger rinnt die Zeit" aus MAMMA MIA vor, ... und emotional ging es auch weiter mit dem Duett "Lullaby" von Billy Joel.

Einmal

Wolfgang Harth


Der offizielle Teil fand seinen Abschluss mit "Einmal" aus DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME. Der Spiritus Rector des Ganzen: Dirigent und Chorleiter Wolfgnag Harth.

Chris Murray singt Koppangen

Oh holy night


Auch hier erwies sich "Koppangen" - mit einer ausführlichen Erklärung des englischen Textes vorneweg - als absolutes Highlight. Und spontan gab es noch - einigermaßen ungeprobt und daher mit Noten - "Oh holy night" zum Abschluss hinterher :-).

Applaus


Den verdienten Beifall durch standing ovations nahmen alle Künstler strahlend entgegen: Stephan Kanyar, Wilma Harth, Chris Murray, Lena Sabine Berg und Wolfgang Harth sowie alle Chorsängerinnen und -sänger. Das Konzert war definitiv dazu angetan, alle in Weihnachtsstimmung zu versetzen - Frohes Fest!






EMOTIONS AROUND THE CHRISTMAS TREE
im LITO-Theater Oberhausen am 7.12.2013


Zu seinem alljährlichen Konzert zur Weihnachtszeit hatte das Ensemble "Emotions" nach Oberhausen eingeladen und sich in Nadine Kühn und Chris Murray professionelle Verstärkung geholt. Heraus kam ein wunderbar stimmungsvolles Weihnachtskonzert.
Herzlichen Dank vor allem an Stephan Drewianka von www.musical-world.de und Mirko Wallat für die Fotos.


Eröffnung mit dem Ensemble und Katahrina Jendral, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Dennis Treiblmair, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


Das Ensemble von "Emotions" eröffnete den Abend  (featering Katharina Jendral in rot). Der "Chef" Dennis Treiblmair übernahm die Moderation und erfreute das Publikum u.a. mit "Kalte Sterne" aus LUDWIG² und dem "Ehrenwerten Haus" aus ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK.

Nadine Kühn, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Laura Albert und Annika Peters, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


Nadine Kühn brachte als erstes Solo "Das bin ich" aus der PÄPSTIN zu Gehör. Laura Albert sang "Oh mio babbino caro" aus Puccinis GIANNI SCHICCHI und im Duett mit Annika Peters (die auch noch "Santa Claus is coming to town" sang) "All I want for Christmas".

Leise rieselt der Schnee, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Deniz Fingskes, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


"Leise rieselt der Schnee" im Duett von Nadine Kühn und... ... Deniz Fingskes, der auch noch "Believe" aus dem Film POLAR EXPRESS und "Bleib doch bis zum Frühstück" aus ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK vortrug.

Chris Murray singt Chestnuts roasting on an open fire,  Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Chris Murray singt Chestnuts roasting on an open fire 2,  Foto: Mirko Wallat


Der erste Beitrag von Chris zum Konzert war das populäre Weihnachtslied... ... "Chestnuts roasting on an open fire".

Chris Murray singt Sterne 1, Foto: Mirko Wallat

Chris Murray singt Sterne 2, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


Im weiteren Verlauf sang er dann "Sterne"... ... aus LES MISÉRABLES.

Schuhe 1, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Schuhe 2, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


Großen Neid erregten mal wieder... ... die schicken Schuhe von Chris, diesmal in der Glitzerversion ;-).

Florian Sigmund, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Greta Overmeier, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


Florian Sigmund trat mit "Draußen" aus dem GLÖCKNER VON NOTRE DAME auf... ... und Greta Overmeier besang als Klein Cosette das "Schloss in den Wolken" und fragte als Rudolf "Mama, wo bist du?".

Die Moderatoren, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Chris Murray singt Radames Brief, Foto: Mirko Wallat


Dennis Treiblmair und Nadine Kühn sangen nicht nur "Wehrlos" aus der PÄPSTIN zusammen, sondern führten auch als Moderatoren durch den Abend. Im zweiten Teil gab es einen kleinen AIDA - Block, beginnend mit "Radames' Brief",

Sind die Sterne gegen uns 1, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Sind die Sterne gegen uns 2, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


... gefolgt von "Sind die Sterne gegen uns"... ... im Duett mit Nadine Kühn...

Ein Schritt zu weit mit Nadine Kühn, Chris Murray und Steffi Barth, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Bleib doch bis zum Frühstück, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


... und dem Terzett "Ein Schritt zu weit", zusammen mit Steffi Barth, die auch noch "Oh holy night" zu Gehör brachte. Bevor sich das Konzert mit "Bleib doch bis zum Frühstück" dem Ende zuneigte,

Schuh 1, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Schuh 2, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


... erlegte Nadine endlich das Objekt der Begierde: Chris musste sich den rechten Schuh erst wieder "erjagen" ;-).

Beratung, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Koppangen 1, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


Da das Publikum noch nicht bereit war zu gehen, gab es eine kurze Geheimberatung... ... und als Ergebnis das wunderbare schwedische Weihnachtslied "Koppangen", das das Publikum als "Wind" eifrig begleitete.

Zugabe, Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de

Applaus,  Foto: Stephan Drewianka, www.musical-world.de


Nach zwei weiteren Zugaben... ... verabschiedete sich das Ensemble unter dem lebhaften Applaus des Publikums.

Wer die "Schuh-Episode" nachverfolgen möchte, kann das übrigens hier tun :-).







ROMANZA - Gala zum 10jährigen Bestehen der Musicalzeitschrift Da Capo
am 28.9.2013 im Colosseum in Essen


Zur Feier des Tages hatte sich in Essen ein riesiges Aufgebot von Kollegen versammelt. Trotz einiger Tonprobleme war es eine rauschende Party, und bei fast 4 Stunden Spieldauer kamen alle im gut gefüllten Colosseum auf ihre Kosten.


Chris, Isis und Noelle vor dem Colosseum

Colosseum von innen


Ankunft in Essen: Zur Probe ins Colosseum. Die Ruhe vor dem Sturm: Noch ist alles verlassen.

Isis und Noelle vor dem Essener Dom

Der Dom zu Essen


Während Chris auf der Probe arbeiten musste, machte der Rest der Familie Essen unsicher (hier vor dem Essener Dom). Der tausendjährige Dom von innen.

Isis im Wasserball

Noelle auf dem Trampolin


Nach der Zugfahrt noch ein wenig Spaß... ... und Bewegung.

Felix Martin und Alex Melcher singen Elisabeth

Monika Julia Freeman und Felix Martin


Der Abend begann mit dem Prolog (mit Chris aus dem Off als Stimme des Richters) und dem "Letzten Tanz" aus ELISABETH, mit Felix Martin und Alex Melcher. Durch den Abend führten als Moderatoren Monika Julia Freeman und Felix Martin.

Kolpings Traum

Evita


Es folgten das Duett "Mach die Augen auf" aus dem Musical KOLPINGS TRAUM, gesungen von Dennis Henschel und Sheri Lynn Stewen... ... und "Ich nehm die Koffer wieder in die Hand" aus EVITA mit Julia Lißel.

Sascha Theis

Patrick Stanke als Mozart


Komisch wurde es mit Sascha Theis und "Ja, Schatz"... ... und dramatisch mit Patrick Stanke als Mozart ("Wie wird man seinen Schatten los").

Jekyll 1

Jekyll 2


Ein kleiner JEKYLL-Block: Michaela Kovarikova sang "Ein neues Leben" und später auch noch "Mädchen der Nacht",
zusammen mit Sophie Blümel.
Roberta Valentini und Monika Julia Freeman steuerten "Nur sein Blick" bei.
Erstere sang anschließend "Money Money Money" aus MAMMA MIA, zusammen mit dem hervorragenden Ensemble.

Adam und Eva

Maricel als Milady


Alex Melcher und Vera Bolten mit einem langen Medley aus ADAM UND EVA. Maricel stellte sich als Milady mit "Milady ist zurück" aus den 3 MUSKETIEREN vor.

3 Musketiere

Chris Murray singt Impossible Dream 1


Aus demselben Stück gab es noch das Terzett "Wer kann schon ohne Liebe sein" (Anna Thorén, Monika Julia Freeman, Femke Soetenga) und das Duett "Alles" (Sophie Blümel, Thomas Hohler). Und dann war die Reihe an Chris:

Chris Murray singt Impossible Dream 2

Adrian Becker mit JOSEPH


Mit "Impossible Dream" aus MAN FROM LA MANCHA gab es ein erstes Publikumshighlight. Kontrastprogramm: Adrian Becker mit dem Song des Pharaoh aus JOSEPH, bevor das Ensemble und Thomas Hohler mit "Ich trinke Ouzo" (SCHUH DES MANITU) die Pause einläutete.

Die drei von der Tankstelle

Michael Ashton


Der zweite Teil eröffnete mit "Ein Freund, ein guter Freund" in Gestalt von Patrick Stanke, Felix Martin und Dennis Henschel. Michael Ashton begleitete am Klavier und hatte das Ensemble einstudiert,

Heiko Lippmann und die Band

Es führt kein andrer Weg zur Seligkeit/Gebet


... während Heiko Lippmann als musikalischer Leiter und Bandleader fungierte. Nach zwei Balladen (Sheri Lynn Stewen mit "Es führt kein andrer Weg zur Seligkeit" und Patrick Stanke mit "Prayer" aus SCARLET PIMPERNEL)...

Sinn für Stil

Aida 1


... brachten Maricel und Patrick Stanke das Publikum mit "Sinn für Stil" (AIDA) zum fröhlichen Mitklatschen. Und weiter AIDA, etwas ernsthafter: "Einen Schritt zu weit" (Femke Soetenga, Dennis Henschel, Julia Lißel) und anschließend "Wahrheit" mit Julia Lißel.

Arms of an Angel

Chris Murray singt Bring ihn heim 1


Roberta Valentini sang "Arms of an Angel"... ... und dann kam der Song, der die meisten Emotionen auslöste, die sich in Standing Ovations entluden:

Chris Murray singt Bring ihn heim 2

Nur für mich


"Bring ihn heim". Noch einmal LES MIS: Vera Bolten mit "Nur für mich".

La Cage

Nur im Leid /Rebecca


Glamour mit "Wir sind, was wir sind" / "Ich bin, was ich bin" (Felix Martin) aus LA CAGE AUX FOLLES... ... und große Gefühle mit "Nur im Leid" aus MARIE ANTOINETTE (Anna Thorén) und "Rebecca" mit Femke Soetenga.

Ethan Freeman

Milch


Ethan Freeman brachte "Musik der Nacht" aus PHANTOM zu Gehör, ... und dann endete der offizielle Teil des Konzerts mit "Milch" aus ELISABETH (Alex Melcher und Ensemble).

Applaus 1

Morgen schon 1


Der tosende Applaus des Publikums... ... wurde belohnt:

Morgen schon 2

Morgen schon 3


Chris stimmte ein stimmgewaltiges "Morgen schon" aus LES MIS an, mit Patrick Stanke (Enjolras), Felix Martin (Marius), Chris als Valjean und Adrian Becker (Javert).

Tabaluga

Applaus 2


Nach einem allerletzten Song ("Ich wollte nie erwachsen sein" aus TABALUGA mit Alex Melcher und allen)... ... freuten sich Chris und die Kollegen noch einmal...

Standing Ovations

Stage Door


... über die Standing Ovations des Publikums. Nachdem auch der große Andrang an der Stage Door bewältigt war, konnten wir den wundervollen Abend noch im Ausklang mit Freunden genießen. Auf die nächsten 10 Jahre Da Capo!


Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7

Seite 8

Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18