zu den Fotos




           Update    
Fotoservice
 
Musical Hits - Das Konzert Jesus Christ Superstar in Erfurt © by Domstufen-Festspiele
Erfurt

Dracula [Komponist Frank Wildhorn]
St. Gallen
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Halle
Backstage

Les Misérables © by Stage Holding
Berlin


The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle
Halle
      Update     Update  
Der Glöckner von Notre Dame © by  Stella AG

Das Phantom der Oper © by  Stella AG
Die Schöne und das Biest Tour © by  Martin Doepke Autogramme Privat Geschenke und Überraschungen Familie

Mann von La Mancha
               
Jesus Christ Superstar Regensburg
Regensburg
Les Misérables Tecklenburg
Tecklenburg
Jesus Christ Superstar
Schwerin
Vom Geist der Weihnacht
Berlin/Köln
Elisabeth Les Mis
Baden
Diana

Jekyll
Dresden
         
ChristO

Chess
Dresden
Scarlet Baden
Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Ulm
Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt
Logo Konzert Bonn

Evita
Hof
Jesus Flensburg
Flensburg
         
Friedrich-Mythos und Tragoedie
Potsdam/Fulda
Children of Eden

Les Misérables Innsbruck
Innsbruck

Shylock
Innsbruck
My musical life Walküre Evita Neustrelitz
Neustrelitz
   ;        
Dracula Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Show
WLT
Jesus Christ Superstar Baden
Baden
Der große Houdini
JCS Hof
Hof
Casanova Dessau Chess Pforzheim
Pforzheim
Rocky Horror Hof
Hof
               

Paradise of Pain Saarbrücken

Chess Chemnitz
Chemnitz

Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

Murray Christmas

JCS Basel
Basel


Evita Oldenburg
Oldenburg

Einstein Hof


Das tote Pferd von Plön


         

Jekyll&Hyde Greifswald/Stralsund

Greifswald/Stralsund

Ring Hof



Candide Pforzheim



Shylock Pforzheim

Pforzheim











Nordhausen
       





























STERNSTUNDEN des Musicals 3

Hinweis Mouseover-Effekte


Die Premieren für die diesjährige Musical-Sommerproduktion beim Ahoi-Festival fanden am 16.6.2017 in Greifswald und am 28.7.2017 in Stralsund statt. Ausnahmsweise war der Wettergott uns wohlgesonnen, und nur eine Show musste wegen Regens verkürzt werden :-). Hier ein paar Eindrücke von beiden Standorten und der schönen Ostseeregion.

Candide- Ouvertüre in Greifswald

Der erste Abend der neuen Show Greifswald

Eröffnet wurde die Gala vom Philharmonischen Orchester Vorpommern unter der Leitung von Daniel Behnke mit der Ouvertüre zu Leonard Bersteins CANDIDE.
Das Ensemble präsentierte als Showopener passnederweise "Der erste Abend der neuen Show" aus Cole Porters Evergreen KISS ME KATE.

Moderation 1 Greifswald

Moderation 2 Greifswald

Die Moderation des Abends oblag Manfred Ohnoutka und...
... Chris, der für die Erklärungen aus dem imaginären "großen Buch des Musicalswissens" zuständig war, das im Laufe des Abends immer wieder aufgeschlagen wurde.

Doris Hädrich-Eichhorn & Sarah Bonitz: Ich liebe meinen Mann

Felix Meusel & Alexandru Constantinescu: Ich liebe meinen Mann

Weiter ging es mit dem 1927 uraufgeführten SHOW BOAT von Oscar Hammerstein II, das als Stammvater aller Musicals gilt.
Doris Hädrich-Eichhorn, Sarah Bonitz, Felix Meusel und Alexandru Constantinescu präsentierten zusammen mit dem Chor des Theaters Vorpommern "Was soll's, ich liebe meinen Mann".

Hanni 1

Hanni 2

Und dann war es Zeit für einen der Stars des Abends und Noelles erklärten Liebling: Hanni! Hanni vom Reit- und Pensionsstall Greifswald war die wunderbare Partnerin von Chris...
... für den Song "Was für ein herrlicher Morgen" aus OKLAHOMA! von Rogers und Hammerstein.

Chris Murray: Oklahoma

Caroline Zins & Felix Meusel: Wär es Liebe

Aus demselben Musical gab es dann noch den Titelsong mit Chris und dem Chor.
Nur in Stralsund (in Greifswald musste das Programm wegen Lärmschutz nach 22 Uhr gekürzt werden) folgte dann "Wär es Liebe" aus CAROUSEL, ebenfalls von Rogers & Hammerstein, gesungen von Caroline Zins und Felix Meusel.

Chris Murray & Caroline Zins: You'll never walk alone

Chris Murray: You'll never walk alone

Zusammen mit Caroline Zins und dem Chor sang Chris dann aus demselben Stück noch "You'll never walk alone".
Es war interessant, diesen Song, den die meisten wahrscheinlich nur aus dem Fußballstadion kennen, einmal in seiner ursprünglichen Version zu erleben.

Chris Murray. Stranger in Paradise 1

Chris Murray. Stranger in Paradise 2

Für das Stück KISMET adaptierten Robert Wright und George Forrest Musik des russischen Komponisten Alexander Borodin, unter anderem aus dessen Oper "Fürst Igor", aus der das Thema für den großen Hit der Show stammt (der wiederum nur in Stralsund zu erleben war):
"Stranger in Paradise". Borodin bekam für die Musik übrigens 67 Jahre nach seinem Tod 1953 einen Tony Award für Bestes Musical :-).

Felix Meusel & Marvin Rehbock: Mein Freund Bunbury

Manfred Ohnoutka: Ich bin gewöhnt an ihr Gesicht

Aus dem erfolgreichsten Original-Musical der DDR von Gerd Natschinski zeigten Felix Meusel und Marvin Rehbock den wunderbar komischen Titelsong "Mein Freund Bunbury".
Weiter ging es mit Manfred Ohnoutka (und seinem Haar!) als Henry Higgins oder vielmehr als Rex Harrison, der Henry Higgins probt, mit "Ich bin gewöhnt an ihr Gesicht" aus MY FAIR LADY.

Officer Krupke 1

Officer Krupke 2

Als letzten Titel vor der Pause präsentierten Alexandru Constantinescu, Felix Meusel, Yuji Natsume, Marvin Rehbock, Alexej Trochin und Maxim Vinogradov eine wunderbar humorvoll inszenierte Version von ...
... "Officer Krupke" aus Leonard Bernsteins WEST SIDE STORY (die besonders bei Isis großen Anklang fand).

die Stralsunder Bühne bei Nacht

Stralsunder Strand

In Stralsund waren der Blick auf die Bühne...
... und der Ausblick direkt daneben besonders stimmungsvoll.

I can't sit down

Chris Murray: Summertime

Der zweite Teil begann mit zwei Ausschnitten aus George Gershwins Musical-/Opern-Zwitter PORGY & BESS. Doris Hädrich-Eichhorn, Caroline Zins, Felix Meusel, Alexandru Constantinescu und der Chor waren mit "I can't sit down" zu hören,
... und Chris sang "Summertime".

Das große Buch des Wissens

Chris Murray: Moderation

Dann wurde wieder das große Buch befragt ("Was ist ein Konzeptmusical?").
Antwort: Man stülpt eine Grundidee über das Musical, wie etwa "Stralsund sucht den Superstar", besser bekannt als
A CHORUS LINE von Marvin Hamlish.

Sarah Bonitz & Felix Meusel: Sing!

Caroline Zins: Weil's aus Liebe war

Zu erleben waren "Sing!" über eine gesanglich unbegabte Tänzerin (Sarah Bonitz, Felix Meusel), und...
... ein wunderschön gesungenes "Weil's aus Liebe war" mit Caroline Zins.

Alexandru Constantinescu: Mister Zellophan

Publikumsbefragung

Noch ein Konzeptmusical: Alexandru Constantinescu mit dem unsichtbaren "Mister Zellophan" aus Kander/Ebbs CHICAGO.
Publikumsbefragung: der Unterschied zwischen Oper und Musical ist... eigentlich gar keiner, wie das folgende Stück beweist.

Manfred Ohnoutka. Herr im Haus

Doris Hädrich-Eichhorn. Herr im Haus


Aus Claude Schoenbergs LES MISÉRABLES gab es zunächst "Herr im Haus" mit Manfred Ohnoutka als Monsieur...
... und Doris Hädrich-Eichhorn als Madame Thénardier.

Caroline Zins: Ich hab geträumt

Chris Murray: Bring ihn heim 1


"Ich hab geträumt" wurde von Caroline Zins vorgetragen,
... und "Bring ihn heim" erwies sich wieder einmal...

Chris Murray: Bring ihn heim 2

Manfred Ohnoutka: Herodes' Song


... als Publikumsfavorit.
Der nächste Klassiker folgte sogleich: Aus Andrew Lloyd Webbers JESUS CHRIST SUPERSTAR gab es "Herodes' Song" mit dem wunderbaren Manfred Ohnoutka,

Caroline Zins: Wie soll ich ihn nur lieben

Der Schatten des Verrats


"Wie soll ich ihn nur lieben" in einer schönstimmigen Version von Caroline Zins,
... und dann stieg der Schatten des Verrats hinab in Form von...

Chris Murray: Superstar

Applaus 1


... Chris als Judas mit einem energiegeladenen "Superstar".
Der große Applaus für die Mitwirkenden...

Chris Murray: Morgen schon

Ensemble: Morgen schon


... resultierte prompt in Zugaben. Zunächst aus LES MISÉRABLES "Morgen schon" mit Chris...
... und dem gesamten Solistenensemble sowie dem Chor. Immer eine eindrucksvolle Nummer!

Ich war noch niemals in New York 1

Ich war noch niemals in New York 2


Und schließlich entließ man das Publikum mit einer Stimmungsnummer:
"Ich war noch niemals in New York" aus dem gleichnamigen Musical von Udo Jürgens...

Ich war noch niemals in New York 3

Ich war noch niemals in New York 4


... machte nicht nur den Mitwirkenden Spaß,
... sondern wurde auch vom Publikum begeistert mitgesungen.

Applaus 2

Interview nach der Premiere


Und so endete ein gelungener Abend.
Dann stand in Greifswald noch ein Fernsehinterview an...

Autogrammstunde

Regisseur Dirk Löschner mit Chris Murray, Caroline Zins und Manfred Ohnoutka


... und in Stralsund eine Autogrammstunde.
Auch Regisseur Dirk Löschner war sehr zufrieden.

Museumshaus Stralsund

Museumshaus Stralsund: Wohnstube


Außerdem machten wir noch für eine Woche Stralsund und die Ostseeküste unsicher. Im Museumshaus Stralsund (aus dem 14. Jahrhundert)...
... kann man besichtigen, wie im 16. Jahrhundert ein Wohn- und Arbeitszimmer eines Kaufherrn aussah.

Küche im Museumshaus Stralsund

Rampe für Waren im Museumshaus Stralsund


Das war eine Bürgerküche um 1900...
... und über so eine Rampe ließ man im Mittelalter die Säcke mit den Waren aus den Lagern in den Obergeschossen in das Kontor im Erdgeschoss rutschen.

Nationalpark Königsstuhl in Rügen

Chris und der 4-Tonnen-Stein


Nächster Erkundungsausfkug: Der Nationalpark Königsstuhl auf Rügen mit einem interessanten Museum zur Urgeschichte der Ostsee.
Unter einem vier Tonnen schweren Stein wird einem doch ein wenig mulmig.

Flunder

Spiegelgalerie


Auch über die Bewohner der Ostsee konnte man einiges lernen.
Murrays ad infinitum in der Spiegelgalerie :-).

Kreidefelsen Rügen

Kreidefelsen 2


Natürlich wurden die berühmten Kreidefelsen besichtigt,
... die ohne die üppige Baumvegetation sicher noch eindrucksvoller gewesen wären,

Kletterbäume 

Prora


... und die Kletterbäume ausprobiert.
In Prora außerhalb von Binz hatte die NS-Ferienorganisation "Kraft durch Freude" in den 30er Jahren begonnen, eine riesige Ferienanlage für mehrere Zehntausend Menschen zu bauen. Der Krieg verhinderte die Fertigstellung- in diesem Fall muss man wohl tatsächlich einmal sagen, leider. Erst seit einigen Jahren wird versucht, Teile fertigzustellen bzw. umzunutzen.

Sommerrodelbahn Bergen

Chris und Noelle auf der Sommerrodelbahn


In Bergen gibt es ein kleines Freizeitzentrum,
... u.a. mit einer Sommerrodelbahn,

Bergen Rutsche 1

Bergen Rutsche 2


... einem 27 Meter hohen Rutschenturm mit drei Rutschen,
... der bei den Kindern sehr gut ankam...

Minigolf

Zingst Strand

Noelle zu Pferd


... und einem netten Minigolfplatz.
Am Strand in Zingst gab es einen dramatischen Himmel zu bewundern.
Eine Freundin hatte für Noelle zu deren großer Freude eine Reitmöglichkeit organisiert.

Operngala Stralsund

Poster Sternstunden


Besuch bei der Konkurrenz: Bei der Operngala des Ahoi-Festivals wirkten mit Kristi Anna Isene, Thomas Rettensteiner und Alexandru Constantinescu drei Kollegen aus dem JEKYLL-Ensemble mit.
Keine Ahnung, was das für eine obskure Veranstaltung war ;-)...

Volleyball Binz

Muscheln in Binz


Im schönen Strandbad Binz gab es Volleyballnetze...
... sehr viele Muscheln...

Isis auf dem Trampolin

Noelle auf dem Trampolin

Merit in der Ostsee


... Trampoline...
... und schönes Wasser zum Schwimmen - die kleine Figur in der Mitte ist das einzige Familienmitglied, für das Wasser auch dann zum Schwimmen da ist, wenn es nicht Badewannentemparatur hat :-).

Seebrücke Sellin

Tauchgondel Sellin


In Sellin auf Rügen besichtigten wir die 1992 - 1998 wieder aufgebaute Seebrücke ...
... und tauchten auf den Grund der Ostsee hinab (leider konnte man im trüben Wasser nicht allzuviel erkennen).

Garderobe

nach der Show

das Zelt


Und dann kam die letzte Show des Sommers: die Garderobe (danke an Petra an dieser Stelle für alles)...
... die Bühne...
... ein letztes Foto im Kostüm mit der Familie...

letzter Schlussapplaus in Stralsund


... und ein letztes Mal "Ich war noch niemals in New York". Danke an alle, es war schön bei euch!





Auf dem Kulturfest der Stadt Greifswald zum 1. Mai wurden auch einige Musicalsongs zur Werbung für die kommende Gala STERNSTUNDEN des Musicals 3 präsentiert.

Der Bürgermeister von Greifswald

Chris Murray stellt das Programm vor


Der Bürgermeister von Greifswald eröffnete das Kulturfest mit ein paar Worten zum 1. Mai. Chris fiel die Aufgabe zu, das Sommerfestival Ahoi vorzustellen.

Chris Murray - Dies ist die Stunde

Chris Murray - Der unmögliche Traum


Immer passend für so eine Veranstaltung als Opener: "Dies ist die Stunde". Dann gab es "Der unmögliche Traum".

Chris Murray - Moderation

Chris Murray - Jardena Flückiger - Nimm mich, wie ich bin


Auch die anderen Veranstaltungen des Sommerfestivals wurden von Chris launig angepriesen. Für eine erkrankte Kollegin war Jardena Flückiger eingesprungen und sang mit Chris ein wunderschönes
"Nimm mich, wie ich bin".

Chris Murray - Sterne

Essen in Greifswald


Als letzten Song gab es noch "Sterne". Zum Abschluss noch ein leckeres Essen mit netten Leuten :-).


Wer die einzelnen Songs nachhören möchte: Dies ist die Stunde, Der unmögliche Traum, Nimm mich, wie ich bin und Sterne. Und ja, es war windig!